Fashion Blog » 10 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte

10 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte

10 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte | Sommerlook mit Hut und weißem Hemd | rasierte Beine für Männer

10 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte

Lieber Sommer, wo steckst du denn? Bitte komm schnell nach Hause! Das Essen steht schon auf dem Tisch und wird sonst unnötig kalt. Ich vermisse ihn, den Sommer. Wenn es in der Wohnung wieder unerträglich heiß ist, der Bus schnell nach Schweiß riecht und der Rasen im Park verbrennt, dann ist das zwar alles andere als schön, aber eben typisch für den Sommer. Ich freue mich auf den kommenden Sommer wirklich sehr. Nicht etwa wegen den eben aufgezählten Dingen, sondern wegen den nun folgenden Sachen. Der Sommer bringt zwar den Sonnenschein und allgemein tolles Wetter, wir Menschen aber sind es, die den Sommer erst so richtig lebendig werden lassen, indem wir unvergessliche Momente schaffen. Auch dieses Jahr möchte ich einige dieser Momente kreieren – und heute möchte ich dir davon erzählen. 10 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte.

,,Ich bin schon wieder völlig untersommert.“

10 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte | Sommerlook mit Hut und weißem Hemd

shoppe meinen Sommer Look

Werbung


Diese Dinge möchte ich kommenden Sommer machen, du vielleicht auch?

Auf einem Festival feiern. Das steht natürlich ganz oben auf meiner Liste. Letzten Sommer habe ich mich bei meinem ersten Festival überhaupt in die Art des Partymachens verliebt und mir geschworen, dass ich es im Sommer 2019 wiederholen werde. Bisher steht nur das SMS-Festival (Sonne Mond Sterne) fest in meinem Kalender drin, doch es soll definitiv noch festliche Gesellschaft bekommen. Kennst du gute Festivals, die du mit Herzblut weiterempfehlen kannst? Dann immer her damit, bitte!

Eine Reise mit dem Rucksack antreten. Und zwar alleine. Klingt vielleicht ein bisschen seltsam, aber hört sich für mich wie Musik in den Ohren an. Nur ich, mein Rucksack und irgendein Reiseziel. Vielleicht Italien? Vielleicht die Alpen? Oder irgendwas im Norden? Am liebsten würde ich dann in kleinen Hüten, Pensionen oder Hostels schlafen. Ganz rustikal, ganz unspektakulär. Früh aufstehen, meine Umwelt erkunden, irgendwo auf einer Weide liegen und ein Buch verschlingen, während ich eine Kippe genieße. Ja, das klingt gut. Sommer, du weißt was ich diesen Sommer unter anderem mit dir vorhabe.

Grillen, bis der Arzt kommt. Du den 10 Dingen, die ich diesen Sommer machen möchte, gehört auch das gute, alte, einfache Grillen. Obwohl ich einen tollen Garten oder an der Elbe endlos weite Wiesen zur Verfügung hätte, habe ich vergangenen Sommer vielleicht 5 Mal mit meinen Freunden gegrillt. Definitiv zu wenig, für einen so tollen Sommer wie 2018. Wenn das Wetter mitspielt, dann möchte ich kommenden Sommer Grillen, bis der Arzt kommt. Er kann gleich eine neue Ladung Grillgemüse und Cosmopolitan mitbringen. Diagnose: Sommerfieber.

Neue Farben entdecken – und zwar nicht etwa im Farbspektrum oder in meinem verstaubten Farbkasten aus der Grundschule, sondern an meinen Klamotten und letztendlich auch an mir. Viel zu oft habe ich die letzten Sommer fast nur weiße Outfits und pastellige Farben getragen. Alles gut und schön, aber auf Dauer einfach lahm. Schwarz werde ich den Sommer über komplett verbannen und so Platz für mehr (knallige) Farben machen. Wie wäre es zum Beispiel mit Pantone oder Living Coral? Sagt dir nix, umso besser: so kannst auch du neue Farben entdecken – und vielleicht ja auch an dir, diesen Sommer?

Öfter in Museen gehen. Im Sommer? Wenn draußen tolles Wetter ist? Nein, eben genau dann nicht, sondern dann, wenn es im Sommer regnet. Über die kalten und nassen Monate komme ich irgendwie immer nicht dazu, weil ein Event das nächste jagt, bevor man dann mitten im Weihnachtsstress steckt. Ziemlich nervig. Deshalb muss ich mein Museums-Defizit im Sommer nachholen, eben dann, wenn es regnet. Seit einer Weile flirte ich schon mit dem Bauhaus-Museum in Dessau. Generell ertappe ich mich in letzter Zeit häufig dabei, wie ich mich immer mehr für Architektur interessiere. Ist ja auch ein spannendes Thema. Meine Herren. Besonders überrascht zur Thematik war ich neulich, als ich vom ersten 3D gedrucktem Haus las.

Golfspielen lernen. Das ist definitiv auch eines der Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte. Wie ich am Anfang des Jahres schon in meinen Vorhaben habe durchblicken lassen, möchte ich Golfspielen lernen. Schicke Kleidung, schöner Rasen, nette Gespräche und dazu noch ein lustiges, dennoch sportliches aber kultiviertes Spiel? Klingt irgendwie verlockend. Ob es das im Sommer, bei bis zu 40 Grad, dann immer noch klingt, wird sich zeigen, aber angehen möchte ich es auf jeden Fall. Ich habe hierfür auch schon eine Golfspiel-Partnerin, das wird große klasse!

Sachsen mehr erkunden. So sehr mir Sachsen auch manchmal echt auf den Sack geht, so schön kann es tatsächlich auch sein. Und leider kenne ich noch viel zu wenig Schönes davon, auch wenn ich schon fast 22 Jahre hier wohne. Ich möchte raus in die sächsische Natur, möchte irgendwelche Denkmäler kennenlernen, für die sich kaum jemand interessiert, möchte kleine Dörfer erkunden und in noch kleineren Dorfcafés Kuchen verschlingen. Ich möchte Sachsen besser kennenlernen. Denn es kann ja echt nicht sein, dass ich London besser kenne als meine eigene Heimat. Der Sommer bietet dazu eine perfekte Gelegenheit um das zu ändern. Also Sachsen, mach dich bereit, ich komme. Übrigens: wer auf der Suche nach alternativen Reisezielen ist, dem empfehle ich meinen Beitrag über alternative Reiseziele für 2019.

Nachtbaden gehen. Irgendwo. Alleine, mit Freunden oder Fremden. Einfach mal spontan in einer heißen Sommernacht an den See fahren, die Klamotten vom Leib reisen, sich in die nächtlichen See-Fluten stürzen und anschließend ein kühles Bier am Ufer trinken und den Sternenhimmel genießen. Das habe ich vergangenen Sommer schon gemacht und für mehr als toll empfunden, also, Notiz an mich und vielleicht Inspiration für dich: Nachtbaden gehen. Und vielleicht auch nackt? Denn wenn wir was im Sommer nicht so sehr brauchen, dann sind es Klamotten.

Mit einem Oldtimer durch die Gegend düsen. Während ich Freddie Mercury höre, auf meiner Nase eine fette Ray-Ban klafft, der Wind in meinen Haaren spielt und ich das Leben genieße. Was klingt wie aus einem amerikanischen Film, kann gerne zur Realität werden. Diesen Sommer. Für mich. Und wenn ich dann den ganzen Tag über durch die sächsischen Landschaften gedüst bin, meine Stirn vor Sonne nur so glüht, kehre ich am Abend zu einer illustren Runde zum Grillen ein. Dort kann der Arzt dann gleich meinen Sonnenbrand auf der Stirn behandeln. Und meine Erkältung, die ich vom nächtlichen Baden am See davongetragen habe. Lol.

Und last but definitiv not least: einfach glücklich sein. Klingt immer total nach Therapie-Buch, ist aber mein voller Ernst. Oft vergessen wir nämlich, dass wir einfach nur glücklich sein sollten und vor allem können. Denn viele Menschen können es nicht und würden uns um unsere Luxusprobleme echt beneiden. Das ist harter Fakt, dem man sich öfter bewusst werden sollte, um sein Glück besser entfalten zu können. Denn wer im Sommer nicht selbst einfach nur glücklich ist, den frage ich: was brauchst du noch mehr?

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Find me on: Web

2 Comments

  1. Björn Arnold
    25. März 2019 / 4:44

    Süßer :-* , wenn Du so vor mir stündest, wärst Du fällig und ich würde dir als erstes in die Rippen greifen. :-p Ich habe dich einfach lieb so wie Du bist. <3

    • 25. März 2019 / 9:15

      Hallo Björn,

      du bist ja so lieb! Vielen lieben Dank! Ich kann es kaum abwarten, dass es endlich wieder Sommer wird. Dann kann ich wieder mehr Mode ablegen und meine Rippen zeigen. :D Hehehehe

      Modische Grüße,

      Mister Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link