Fashion Blog » Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Brücke | 6

Die Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit

Cord. Als Kind habe ich diesen Stoff gehasst. Ich fand ihn einfach nur hässlich. Doch in letzter Zeit habe ich, auf unergründliche Weise, eine neue große Liebe zu Cord entwickelt. Wahrscheinlich ist mein Grund der Liebe in der Natürlichkeit von Cord zu finden. Es sieht gut aus, fühlt sich klasse an – wird genommen. Ist es nicht alleine das, was uns reichen sollte? Leider ist dem oft nicht so.

Wir wollen nicht nur gut, wir wollen besser. Wollen nicht nur klasse, sondern weltklasse. So geht es der Menschheit schon lange, mit vielen Dingen. Deshalb wird an vielen Ecken und Enden geschminkt, verstellt und übertrieben, die ,,Hunger Games“ um die größte Perfektion haben begonnen. Doch neben meiner großen Liebe Cord, die man modisch schon locker als Trend bezeichnen kann, scheint sich derzeit ein ebenso toller Trend in der Gesellschaft breitzumachen: der Trend der Natürlichkeit. Wir Menschen haben das übergroße Maß an Perfektion satt. Und so auch ich.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Brücke | 4

Die un/perfekte Freundin

,,Ich gehe so nicht aus.“, sagt sie fast schon panisch, als ich mit ihr spontan auf einen Cocktail ausgehen will.

,,Das heißt jetzt für uns und den Abend?“, frage ich leicht verdutzt, hoffend auf mehr Spontanität und Natürlichkeit.

,,Ich muss mich erst noch schminken.“, erwidert sie so selbstverständlich, als müsse sie sich Arme und Beine anschrauben.

,,Alles klar, kein Problem.“, entgegne ich, nicht ahnend, dass sie fast eine Stunde dafür brauchen würde.

Und während ich so neben ihr sitze, ein Glas Wein für mich alleine trinke, ist sie Schicht für Schicht damit beschäftigt, ihr wahres Gesicht unter einer meterdicken Make-Up Masse zu verdecken. Dabei scheint sie mit jedem Strich, mit jedem Tupfer, mit jedem neuen Klecks Farbe, mehr an Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Und irgendwo da, zwischen Contouring und Highliting, kippt nicht nur ihr Gesicht, sondern auch ihr Charakter zu einer Maske. Ich möchte meinen Wein im Strahl wieder auskotzen! Und ausgehen möchte ich mit diesem mir jetzt fremden Gesicht und Charakter nun auch nicht mehr.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Brücke | 6

Ich liebe die Natürlichkeit.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Portrait Fotografie 9

Wo sucht man nach dem Trend der Natürlichkeit?

Junge Frauen schminken sich wie Dragqueens bis zur Unkenntlichkeit, Kim Kardashian sei Dank, Fotos von Bloggern werden bis zur Utopie bearbeitet, Farben und Hintergründe getauscht, Gesichter und Körper schlanker gemacht, Produkte und Leistungen in der Werbung geschönt, Frauen und Männer auf Magazinen retuschiert, Geschichten in den Medien erfunden und über Social Media falsch verstreut, der eine Mensch lügt, der andere noch viel mehr, während ein wieder anderer Mensch mit mehr Schein als Sein beschäftigt ist.

Wir leben in einer sehr interessanten aber auch sehr falschen und trügerischen Zeit. Kaum etwas scheint noch unverfälscht, natürlich zu sein. Wohin zum Teufel ist die Natürlichkeit verschwunden? Wohin das ungefilterte, nicht affektierte Leben, die nicht maßlos perfekten Menschen? Während einige Menschen ihren Schlüssel verlieren und suchen, bin ich in dieser Gesellschaft auf der Suche nach mehr Natürlichkeit. Leider gestaltet sich das mehr als schwer und auch schwerer als im Vorfeld gedacht. Denn wo beginnt man mit einer vermeintlich aussichtslosen Suche nach mehr Authentizität? Die Antwort liegt auf der Hand.

Nämlich auf meiner ganz eigenen Hand. Die Suche nach mehr Authentizität beginnt man am besten bei sich selbst. Mit dieser Suche an mir selbst habe ich vor einiger Zeit begonnen – und musste zunächst erst einmal selbst die Lupe, wenn nicht sogar das Mikroskop zur Hand nehmen.

Denn auch an mir habe ich noch vor einer Weile kaum Natürlichkeit entdecken können. Oft habe ich versucht, eine Kulisse aufzubauen – sei es optisch durch zu viel Make-Up oder charakterlich durch Verschlossenheit. Man fängt an sich zu verstellen, um den anderen, der Außenwelt, zu gefallen. Und während man den Fremden immer besser gefällt, fängt man an sich selbst immer weniger zu gefallen. Eine Katastrophe.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Brücke | Peace Zeichen 10


Shop my Look

Klicke hier und shoppe meinen Cord Look

Werbung


Wenn man dem eigenen, verstelltem Ich dann einmal begegnet, erkennt man diese Verstellung auch ziemlich schnell bei anderen Menschen. Das ist ganz einfache Menschenkenntnis, weil man vor allem sich selbst sehr gut kennt. Das öffnet einem die Augen und lässt sich nicht nur vor sich selbst, sondern auch vor den anderen sehr erschrecken. So ging es auch mir. Und wenn die Augen dann einmal geöffnet sind, lassen sie sich unmöglich vor diesen Massen an Fakes wieder verschließen.

Trotzdem man die Augen unweigerlich offen hält, erkennt man nur das schlechte Fake, stößt mit den Blicken aber nicht hinter die Maske, dringt nicht bis zur Natürlichkeit durch. Das habe ich so unfassbar satt. Ich kann das Überschöne, das Überperfekte nicht mehr sehen. Wohin sind all die nicht perfekten Individuen , die wir vor gefühlt 10 Jahren noch hatten? Wohin ist die Alternative, die Rebellion, die Konfrontation? Wohin ist all die Natürlichkeit? Hoffentlich ist sie nur kurz zur Toilette, sonst sieht es nämlich ziemlich düster für uns und die gesamte Gesellschaft aus.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Brücke | 5

Zum Glück scheint es zumindest ein kleines Umdenken zu geben. Wenn auch nur sehr schleppend. In den Fokus scheinen nicht mehr nur die Perfektion, sondern vor allem die Natürlichkeit zu rücken. Dennoch verliert das Natürliche immer noch sehr häufig gegen das schön frisierte, gegen das aalglatte Scheinbild.

Hoffnung ist in Sicht. Dabei ist diese Hoffnung aber genauso wenig geschönt wie die Natürlichkeit selbst. Denn selbst wenn es einen Trend der Natürlichkeit gibt, solange er nicht in den Köpfen von Menschen wie meiner (ehemaligen) Freundin ankommt, ist er nicht viel wert. Solange es noch immer das Aufsetzen von übertriebenen Masken und Schönheitsidealen gibt, kann es keine Akzeptanz und Aufrechterhaltung der Natürlichkeit geben.

Jeder von uns hat eine gewisse Verantwortung für sich und die Gesellschaft in der er lebt. Ich für meinen Teil möchte nicht gnadenlos dabei zusehen, wie wir uns gegenseitig immer mehr Perfektion auflasten und Natürlichkeit abreden wollen. Wo soll das denn noch hinführen? Was erzählen wir zukünftigen Generationen, wenn sie dem öffentlichen Druck zur Perfektion nicht mehr standhalten können?

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Levis Jeans | 8

,,Sorry, wir haben bei dieser Entwicklung einfach zugesehen, weggesehen, nichts unternommen. Warum, das wissen wir eigentlich auch nicht. Und jetzt lebt damit. Mit der Last der Perfektion.“

Nein, das kann ich mit mir, meinem Gewissen und meiner Verantwortung gegenüber der Gesellschaft nicht vereinbaren. Auch kann ich es mit meinem Blog und meiner Reichweite nicht vereinbaren, dass ich nur die Perfektion, nur das Tolle und Schöne propagiere. Das Leben ist schön, das Leben ist toll, doch eben nicht nur. Wer seine Augen gerne für die Perfektion öffnet, darf sie vor der Natürlichkeit nicht verschließen. Genau das habe ich in letzter Zeit erkannt und gelernt. Und genau das möchte ich auch weitergeben. Dir, mir, uns. Denn wenn die Perfektion einmal überhand gewonnen hat, dann erkenne ich weder dich, noch mich, noch uns wieder.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Portrait Fotografie 8

Auf das und der Trend der Natürlichkeit niemals verlässt.

Der Stoff Cord

In der Mode habe ich den Stoff Cord für mich entdeckt. Er sieht optisch nicht nur gut aus und fühlt sich klasse an, sondern steht auch sehr authentisch für den Trend der Natürlichkeit. Cord ist wild, Cord ist natürlich, robust, selbstbewusst – mit sich als Individuum glücklich und zufrieden. Cord ist Cord, ohne Filter, ohne Bearbeitung, ohne Make-Up. In letzter Zeit trage ich immer mehr Kleidung aus dem Stoff Cord. Allem voran dabei Jacken, wie auf den Bildern zu sehen ist. Fernab von künstlicher Chemiefaser, steht Cord für mehr Natürlichkeit in der Mode und somit auch für mehr Natürlichkeit an uns Menschen.

Letztendlich liegt es in unserer Hand, welche Kleidung, welche Stoffe, welche Fasern wir kaufen und tragen. So verhält es sich auch bei der allgemeinen Natürlichkeit. Setzen wir vermehrt auf das Echte, das Wahre, so können wir zumindest versuchen das Perfekte, das Aufgesetzte, Unechte zu eliminieren. Dafür braucht es Leidenschaft und Wille. Zwei Dinge, die man nicht so leicht faken kann. Zum Glück. Und genau darin liegt unsere Hoffnung.

Nicht wahr?

Übrigens: zum kompletten Gegenteil von Cord und dem Trend der Natürlichkeit, gibt es ebenso einen Beitrag auf dem Blog: Samt und mehr Schein als Sein. Und: Cord ist einer der Stofftrends 2019 und 2020.

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | Brücke | 3


weitere Mode mit Cord zum shoppen

Klick hier

Werbung


Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | 2

Cord Jacke und der Trend der Natürlichkeit | Mister Matthew alias Matthias Limmer an der Elbe in Dresden | 1

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link