Designerkleidung mieten statt kaufen mit Half The Battle

Designerkleidung mieten statt kaufen mit Half The Battle.

Designerkleidung mieten statt kaufen mit Half The Battle

Warum muss Designerkleidung immer gekauft werden? Muss sie nicht. Dachten sich ein paar schlaue Herren und gründeten daraufhin „Half The Battle“, was es mit dem englischen Sprichwort dahinter sehr genau auf den Punkt bringt: „die halbe Miete“. Wobei das Wort „Miete“ hierbei das Schlüsselwort ist. Designerkleidung muss nicht immer gekauft, sondern kann auch gemietet sein. Zumindest bei „Half The Battle“. Ich möchte euch den Shop und die Idee dahinter genauer vorstellen, somit euren Kleiderschrank aufwerten und gleichzeitig euer Portemonnaie schonen.

Anzeige

Schwarze Hose, Weißes T-Shirt als Outfit.

Das Designerkleidungs-Dilemma

Designerkleidung ist auch mir (oft) viel zu teuer. Manchmal werde ich schwach, doch der Preis hält mich doch recht häufig zurück. Das ist im Grunde genommen auch gar nicht so schlecht. Schöner wäre es aber, wenn ich Designerkleidung tragen und gleichzeitig nicht über den Preis nachdenken müsste. So könnte ich mein Portemonnaie schonen und dennoch gut aussehen. Schade, dass sich Design und Preis uns „Normalverdienern“ immer in die Quere kommen.

Toll wäre es, wenn Designerkleidung preislich günstiger und somit leichter zugänglich wäre – wie ein schönes Abendessen, eine gute Flasche Wein, ein Zimmer-Upgrade im Hotel. Das dachten sich die Jungs von „Half The Battle“ auch und machten Designerkleidung für unter 100 Euro mietbar. Preislich eben wie ein schickes Essen, eine gute Flasche Wein oder das Zimmer-Upgrade. Modisch aber eben wie Designerkleidung, weil es Designerkleidung ist.

Streetstyle Outfit mit schwarzer Jeans und weißem T-Shirt.

Was ist Half The Battle und wie funktioniert es?

Half The Battle ist, ganz simpel und direkt ausgedrückt, ein Onlineshop, bei dem man Designerkleidung mieten statt kaufen kann. So simpel wie genial. Für ab etwa 2 Euro am Tag, gehören die Teile dir. Lohnt sich nicht, meinst du? Lohnt sich, sage ich! Das Dior T-shirt, welches ich auf den Bildern trage, kostet original bei Dior 490 Euro. Ich müsste also, wenn ich mir das T-Shirt kaufen würde, es etwa 7 Monate am Stück tragen, um mit der Miete, die ich bei Half The Battle bezahle, annähernd an die Kosten vom Originalpreis zu gelangen. Also Freunde: das lohnt sich. Ein noch eindeutiges Argument, Designerkleidung zu mieten, statt zu kaufen, ist, dass man sich so deutlich leichter von Kleidung treffen kann (muss) und somit den Kleiderschrank frisch und trendig hält. Wer möchte schon jahrelang die gleiche Kleidung tragen?

Und wie easy ist das alles?

Sehr, sehr easy. Man sucht sich ein Kleidungsstück online aus, legt es in den Warenkorb, bestimmt die Mietdauer – und fertig. Schon ist das Kleidungsstück in wenigen Tagen bei dir und kann getragen werden. Um eine Reinigung am Ende der Mietdauer musst du dich übrigens nicht kümmern. Das übernimmt alles Half The Battle für dich, während du dir wieder ein neues Kleidungsstück aussuchen kannst. Also wenn das nicht easy ist, dann weiß ich auch nicht.

Die Designerkleidung

Half The Battle hat sich bei der Designerkleidung eher auf Streetstyle-Designer konzentriert. Zu nennen sind hier zum Beispiel Dior, Saint Laurent, Balenciaga, Supreme, Off-White u.v.m. – also alles Marken, die sich in den letzten zwei bis drei Jahren im bekannten Streetstyle einen Namen gemacht haben (natürlich gibt es Dior zum Beispiel schon länger, ist aber erst seit wenigen Jahren im so gehypten Streetstyle angekommen, wovon die Trends mittlerweile ausgehen). Half The Battle ist in Zukunft daran interessiert, noch weitere Teile von Marken einzukaufen, um das Angebot an Marken stetig zu erweitern. Ich finde das Konzept mehr als genial und denke, dass es die Mode dahingehend ein Stück revolutionieren kann, dass sie nicht mehr eine solche Produktionsgeschwindigkeit oder Trends- und Saisonproduktionen aufweist. Eine Gesellschaft, die über Airbnb Wohnungen oder Carsharing Autos teilt, die kann sich auch ohne Bedenken die Kleidung teilen. Nicht wahr?

Probiere es doch mal bei den Jungs von Half The Battle aus:
Half The Battle

Saint Laurent Hoodie in Grau.Saint Laurent Hoodie.Weißes T-Shirt von Dior.Mister Matthew in grauem Hoodie von Half The Battle.

Weitere Artikel zu Styling Tipps gibt es in der Kategorie Styling Tipps.

Folge:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link