Die Haut auf den Sommer vorbereiten

Die Haut auf den Sommer vorbereiten: so geht's!

Die Haut auf den Sommer vorbereiten

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm eine Menge an Stress für unsere Haut. Deshalb müssen wir die Haut auf den Sommer vorbereiten. Starten wir ohne große Vorsorge in einen heißen Sommer, ist jede Nachsorge unserer Haut nahezu zwecklos. Dabei ist die Vorsorge der Haut auf stressige Tage absolut kein Hexenwerk. Mit minimalem Aufwand können wir einen großen Beauty-Output erwarten, welcher nicht nur gesund, sondern auch schön für unsere Haut ist. Ich möchte dir heute zeigen, wie du deine Haut auf den Sommer vorbereiten kannst. Hier kommen 5 Tipps zur sommerlichen Beauty-Vorsorge:

5 Tipps zur sommerlichen Beauty-Vorsorge

Enzympeelings

Bevor der Sommer über uns hereinbricht, sollten wir unsere Haut noch einmal mit einem Enzympeeling behandeln, da man die Haut danach nicht zu sehr der Sonne aussetzen sollte. Da die Sonne im Sommer ein stetiger Begleiter ist, bieten sich Enzympeelings unbedenklich nur davor an. Ich mag Peelings mit Enzymen mehr, da sie effektiver sind, bei deutlich weniger Aufwand, als es die klassischen Peelings (mit zum Beispiel Salzkristallen) sind. Die Haut von toter Haut zu befreien, bereitet die Haut definitiv gut auf den Sommer vor. Im Sommer dann die „klassischen“ Peelings anwenden.

Vorsorge mit Antioxidantien

Sonne ist purer Stress für unsere Haut. Mit jedem Sonnenbad mehren sich die freien Radikalen in unserem Körper, welche die Haut angreifen. Deshalb müssen wir diese bekämpfen. Das tun wir mit Antioxidantien. Deshalb sollte man seinen Körper mit antioxidativen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen, um so die Haut zu stärken. Am wichtigsten (mit der besten antioxidantiven Wirkung) ist hierbei Vitamin A, welches unser Körper zahlreich in der Leber, im Fettgewebe aber auch in der Haut speichern kann. Also: zur Vorbereitung viel Nahrungsmittel mit Antioxidantien essen! In ihrer reinen Form bekommt man Antioxidantien auch durch Beauty Supplements, was ich mehr als empfehlen kann (siehe Artikel Link).

Langsam, aber sicher, mit dem Eigenschutz der Haut

Eine Bräune aufbauen ist wichtig. Dass dies langsam geschieht, ist noch viel wichtiger. Um die Haut auf den Sommer vorbereiten zu können, bedarf es, dass man sie langsam, aber sicher, an das Mehr an Sonne gewöhnt. Beginnen mit dem April schlagartig die Sonnenstunden in die Höhe zu schnellen, ist es nicht sehr ratsam, gleich jede Stunde davon auszunutzen. Am besten hält man sich anfangs nur ein paar Minuten in der Sonne auf und steigert diesen Wert von Tag zu Tag, bis man im Sommer dann mehrere Stunden in der Sonne brutzelt. So kann sich die Haut an die Sonne gewöhnen und einen eigenen, kleinen Sonnenschutz (durch die Bräune) aufbauen. Ein ratsamer, wertvoller Tipp, an den sich kaum jemand hält. Zum Nachteil für die Haut.

Produkte auf LSF umstellen

Mit dem Sommer steigt der UV-Index, wovor wir unsere Haut schützen sollten. Nicht etwa nur wegen einem möglichen Sonnenbrand, sondern vor allem auch wegen der sonnenbedingten Hautalterung. Wer findet das schon geil? Weil wir nicht jeden Tag Sonnenmilch auftragen (wollen), sollten wir darauf achten, dass unsere „normalen“ Kosmetikprodukte mit einem LSF (Lichtschutzfaktor) ausgestattet sind. Wunderbar einfach geht das immer mit Tagescremes und Make-Up. Nicht selten enthalten sie extra LSF, damit sie im Sommer gekauft werden. Zurecht. Ich finde das (vor allem mit Tagescreme und Make-Up) immer sehr praktisch, weil ich so keinen extra Sonnenschutz auftragen muss. Deshalb sollte man seine Produkte mit dem bevorstehenden Sommer aufbrauchen und neue Produkte mit extra LSF kaufen. Siehe auch mein Sonnenschutz-Guide.

Haut auf den Sommer vorbereiten:
Beauty-Boost!

Die Haut auf den Sommer vorbereiten ist auch dadurch möglich, dass wir ihr einen Beauty-Boost gönnen. Warum nicht einfach mal in ein Kosmetikstudio gehen und sich eine Behandlung für die (Gesichts-)Haut gönnen? Kosmetikstudios haben immer eine hohe Expertise und deutlich bessere Werkzeuge und Produkte, welche unsere Haut reinigen und pflegen lassen. Diese Expertise sollten wir uns zu Nutze machen und unserer Haut gönnen, denn so geht sie nicht nur schöner in den Alltag, sondern vor allem auch gestärkter in den Sommer. Hierbei gibt es eine riesige Auswahl an Kosmetikstudios. Am besten googelt man nach Läden in seiner Nähe und liest sich vorher die Google-Rezensionen dazu durch. Hierauf ist eigentlich immer Verlass. Außerdem kann ich die Checkliste zum Finden von Kosmetikstudios empfehlen. Aber viele dieser Dinge sind eigentlich logisch!

Produkt-Empfehlungen passend zum Artikel:

Sommer Vorbereitung für die Haut: Tipps, Produkte und Empfehlungen.

Weitere Artikel zu Haut und Haare gibt es in der Kategorie Haut und Haare.

Folge:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link