Fashion Blog » Fragen an Mister Matthew: Wochenrückblick

Fragen an Mister Matthew: Wochenrückblick

Fragen an Mister Matthew: Wochenrückblick

Fragen an Mister Matthew im Wochenrückblick

Dieser Wochenrückblick ist ein ganz besonderer, denn es gibt Fragen an Mister Matthew, also an mich – und zwar von Euch! Die Woche über konntet ihr mir bei Instagram Fragen stellen, die ich nun beantworten möchte. Zumindest einige davon, denn die anderen Fragen hebe ich mir für die nächste Woche auf. Doch bevor es weiter unten die Fragen an Mister Matthew gibt, geht es erstmal normal mit meinem Wochenrückblick los.

Die vergangene Woche war irgendwie schön und seltsam. Es war die letzte Woche des Sommers und das merkte man auch, denn es schwang überall eine gewissen Melancholie durch die Luft, die eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre. Aber wie es immer so ist wenn etwas bald endet: man genießt jede Sekunde einmal intensiver als zuvor.

Genossen ist das richtige Wort für die letzte Woche, denn ich habe wirklich jeden Tag und jeden letzten Sonnenstrahl genossen, dem Sommer Lebewohl gesagt und mich an meine Pläne für den bevorstehenden Herbst gemacht, der zwar auch jede Menge Genuss bereithalten, aber definitiv stressiger wird als der Sommer.

Fragen an Mister Matthew | Zwinger Dresden | Nicce London Sweatshirt | 5

Gechillt

Eine große Runde gechillt habe ich am Wochenende, denn außer Filme schauen sowie Kaffee und Kuchen genießen habe ich nicht viel angestellt. Nach den letzten, sehr wilden und verrückten Wochen fühlte sich das mehr als falsch an. Aber hey, das muss auch mal sein. Immerhin werden September und Oktober wieder wild genug. Ich kann kaum abwarten Euch davon zu erzählen!

Geplant

Ich habe im Groben eine weitere, große Reise geplant und versucht ein bisschen konkreter werden zu lassen. Dabei meine ich nicht meine kommende Reise nach London im September, sondern eine andere Reise für den Oktober. Dass ich den bevorstehenden Herbst dort verbringen werde, macht mich mehr als glücklich und aufgeregt. Dazu hoffentlich bald schon mehr!

Fragen an Mister Matthew | Zwinger Dresden | Nicce London Sweatshirt | 1

Shop my Nicce London Look

Shirt: Nicce London (get similar here)
Jeans: Levis (get it here)
Sneaker: Scarosso (get similar here)
Socken: Puma (get it here)

Genässt

Richtig durchnässt wurde ich vergangene Woche auch. Ich war gemeinsam mit meinen Freunden an der Kiesgrube Ottendorf zum Grillen verabredet. Kaum eine Stunde vor Ort, traf uns aus heiterem Himmel ein Gewitter. Binnen Sekunden fing es wie aus Eimer an zu Pissen, was uns binnen Sekunden bis zur Unterhose hat nass werden lassen. Ende vom Lied: wir saßen irgendwann an der Kiesgrube Ottendorf unter einen Baum gekauert, waren komplett nass und hielten unsere Luftmatratze über unsere Köpfe, was wir uns eigentlich hätten sparen können, da wir ja eh schon vollkommen nass waren. Ein Moment in dem ich den Sommer und seine Unternehmungen (eben an einer Kiesgrube grillen) habe förmlich dahingehen sehen. Ein sehr lustiger aber auch trauriger und melancholischer Moment.

Gesehen

Habe ich zwei richtig tolle Filme! Zum einen den neuen Mission Impossible Film im Kino, von dem ich total überrascht und begeistert bin. Ich finde den Film sogar viel besser als den letzten James Bond Film. Mission Impossible hat mich durch sehr viele, unvorhersehbare Wendungen total schockiert und durch die wunderbaren Aufnahmen in Paris totale Fernweh spüren lassen. Zum anderen haben wir den Film Lady Bird gesehen, Zuhause bei Tee und Chips. Wie toll ist bitte dieser Film? Selten lagen Lachen und Weinen bei einem Film so nahe beieinander wie bei Lady Bird. Ein bisschen konnte ich mich in der Hauptdarstellerin sogar wiederfinden. Was rede ich da. Nicht nur ein bisschen, sondern sehr. Der Film ist absolut zu empfehlen. Außerdem spielt Timothée Chalamet von Call Me By Your Name mit.

Fragen an Mister Matthew | Zwinger Dresden | Nicce London Sweatshirt | 2

Gedacht

In der vergangenen Woche habe ich auch sehr, sehr viel nachgedacht. Es liegt an meiner Heimatstadt – Dresden. Ich liebe Dresden und hasse Dresden gleichermaßen. Es ist wie mit einer alten Schulklasse, die man irgendwie mag und irgendwie auch nicht mag. In Dresden ist meine Heimat, da wohnen meine Eltern, meine Freunde. Ich kenne jede Straße, jeden Laden, ich grüße die Nachbarn und kann kaum unerkannt shoppen gehen. Im Grundton fühle ich mich wohl, aber es gibt eine Sache die mich stört. Und das ist Dresden selbst.

Denn so schön und toll Dresden auch ist und sein kann, so langweilig ist es in vieler Hinsicht für junge Menschen auch. Vergleicht man Dresden mit meiner Lieblingsstadt London, so finde ich unendlich viele Gleichgesinnte in der britischen, aber kaum Gleichdenkende in der sächsischen Hauptstadt. Das nervt mich und erfüllt mich mit absoluter Traurigkeit, da ich auf kurz oder lang (wohl eher auf kurz) Dresden verlassen, meine Familie und Freunde zurücklassen und mein endgültiges Glück woanders suchen muss. So traurig es klingen mag, so traurig ist es auch, leider. Doch Dresden hat natürlich auch seine Qualitäten zu bieten. Darüber gab es sogar einen Beitrag: ,,Der Liebesbrief im Ledermantel„.

Fragen an Mister Matthew | Zwinger Dresden | Nicce London Sweatshirt | 3

Gebloggt

Vergangene Woche ging wieder Einiges auf dem Blog online. Allem voran mein Sonntagsartikel, bei dem ich ein sehr aktuelles Thema angesprochen habe. Ich habe einen offenen Brief an die heutige Jugend geschrieben, in dem ich meine Gedanken, Erlebnisse und Ängste mit der neuen Generation kundtue und zum Umdenken und aufmerksam sein anrege. Klickt Euch gerne mal in meine Gedanken dazu rein.

Außerdem gab es endlich den großen Beitrag über den DS7 Crossback, welcher mein so treuer Begleiter auf dem SMS-Festival war. Ich habe Euch das Auto, in welches ich mich so sehr verliebt habe, auf dem Blog vorgestellt und Euch einen intensiven Einblick in meinen Alltag damit gegeben. Denn wenn das Auto eine Sache ist, dann ein treuer Gefährte für die verschiedensten Situationen.

Trendig wurde es im Artikel über die aktuellen Bart Trends 2019. Wer hätte gedacht, dass es mittlerweile so beliebt ist einen Bart zu tragen und wer hätte gedacht, dass es auch so unterschiedliche Bart Trends gibt? Ich habe Euch die aktuellsten für 2019 vorgestellt und Euch ein weiterführendes E-Book als Bart-Ratgeber empfohlen. Klickt Euch mal rein.

Fragen an Mister Matthew | Zwinger Dresden | Nicce London Sweatshirt | 4

Fragen an Mister Matthew

Und hier kommen nun die Fragen an Mister Matthew. Ich habe mich wirklich sehr über die Fragen gefreut. Es sind lustige, spannende, interessante aber auch verrückte Fragen dabei. Ich beantworte wirklich jede Frage! Sollte deine Frage nicht mit dabei sein, dann ist sie im nächsten Wochenrückblick definitiv mit dabei. Ich habe mich aufgrund der Menge an Fragen dazu entschieden, die Fragen auf zwei Beiträge (oder wenn noch mehr Fragen kommen vielleicht auch auf mehr) aufzuteilen. Hier sind Eure Fragen an mich, Eure Fragen an Mister Matthew – und die Antworten dazu.

Magst du Hunde?

Ja, sehr sogar! Eigentlich bin ich totaler Katzen-Fan, aber Katzen sind im Vergleich zu Hunden schon ziemlich langweilig, weil sie eigentlich nur rumliegen, dich blöd angucken und Futter haben wollen. Hunde wollen aktiv mit dir raus, wollen spielen und kuscheln. Besonders mag ich, dass Hunde apportieren. Aber: ich würde mir niemals einen Hund zulegen, weil mich die Gebundenheit zu sehr stören würde.

Was ist oder war deine teuerste Anschaffung?

Ein Off White Gürtel, welcher mich stolze 270 Euro gekostet hat. Manchmal kann man das Verlangen nach einer gewissen Sache weder erklären, noch aufhalten. So war es auch bei diesem Gürtel. Ich musste ihn einfach haben. Auf dem Blog gab es sogar einen Beitrag über den Off White Gürtel, in dem ich Euch auch günstige Alternativen verlinkt habe. Klickt Euch da gerne mal rein.

Was findest du an dir am schönsten?

Meine Augenbrauen. Damals habe ich sie gehasst, mittlerweile liebe ich sie. Früher waren meine Augenbrauen nämlich eine Monobraue, wofür ich nicht selten ausgelacht wurde. Mit der Zeit habe ich erkannt, dass man die Haare in der Mitte einfach entfernen kann. Seitdem sehen meine Augenbrauen einfach großartig aus und ich liebe sie dafür. Viele denken immer, dass ich sie färbe oder nachmale, dem ist absolut nicht so. Sie sind von Natur aus so stark, eben so stark, dass sie auch als Monobraue wachsen würden. Schöne Augenbrauen sind einfach klasse.

Was ist deine Lieblings TV-Serie?

Ganz klar: Desperate Housewives. Ich liebe die Serie total und war am Boden zerstört als sie 2012 zu Ende ging. Ich kenne jeden Charakter, jede Handlung, jedes Haus in- und auswendig. Das letzte Mal habe ich die Serie 2015 komplett durchgeschaut (also über mehrere Wochen natürlich). Vielleicht sollte ich das mal wieder tun. Irgendwie vermisse ich die Ladies.

Möchtest du später mal ein Haus mit Garten oder ein Penthouse?

Am liebsten eigentlich Beides! Aber wenn ich mich entscheiden müsste: Penthouse. Warum? Weil ich ein absolutes Stadtkind bin, große Städte und obere Etagen in Häusern liebe. Am liebsten wäre mir hierbei New York oder London. Wer einmal in einem richtig fettem Penthouse gewesen ist, will einfach nichts anderes mehr. So geht es auch mir.

Hattest du mal eine Beziehung mit einer Frau?

Ja, in der 5. Klasse für ein Jahr. Aber so wirklich gelaufen ist da nichts. Kann man das dann Beziehung nennen? Ich weiß es nicht.

Spielst du ein Instrument/würdest du gerne?

Ich würde liebend gerne Klavier spielen können. Als Jugendlicher habe ich einmal ein Keyboard geschenkt bekommen, an dem ich mich so fleißig ausgetobt hatte, dass ich einige Songs darauf spielen konnte. Noten oder andere Stücke konnte ich aber nicht spielen, leider. Mittlerweile fehlt es mir irgendwie ein bisschen an der Zeit, sonst würde ich sofort loslegen. Aber später mal, in meinem Penthouse, würden sich ein Klavier und ein Klavierlehrer bestimmt sehr gut machen.

Hast du schonmal darüber nachgedacht mit einem Youtube-Kanal anzufangen?

Ja, das habe ich in der Tat, denn ich hatte mal einen! Vor zwei Jahren ging dort mein letzter Vlog von der Fashion Week Berlin online. Das Feedback hielt sich aber in Grenzen und irgendwie erschien mir YouTube, wenn man nicht gerade total beliebte Pranks hochlädt, total Menschenleer. Ein Blog, ein geschriebenes Wort, erschien mir dann irgendwie essentieller, nachhaltiger, mehrwertiger, weil ich Euch auch tolle Kleidung, Empfehlungen, Artikel usw. verlinken kann.

Wer ist eigentlich diese Jessica?

Jessica ist meine große Schwester und eher selten auf meinen Kanälen zu sehen, weil sie keine Person ist die ihr Leben in die Öffentlichkeit krempelt. Das kann ich vollkommen verstehen und respektiere ich auch.

Was war dein peinlichstes Erlebnis?

Bist du schwul?

Jaein. Überraschung! Im Prinzip schon, obwohl ich sagen muss, dass ich mich irgendwie nicht als komplett schwul bezeichnen lassen möchte, da ich nie weiß was die Zukunft noch für mich bereithalten wird. Vielleicht bin ich der Richtigen einfach noch nicht begegnet? Derzeit, und die letzten 6 Jahre, bin ich mit einem Mann zusammen. Ich muss auch sagen, dass ich mich sehr schwer verliebe, wenn dann aber sehr schnell und in die Person, nicht in das Geschlecht. Ein paar mehr Gedanken zu diesem Thema gibt es auf dem Blog im Beitrag über Bisexualität.

Warum trägst du in letzter Zeit so eine 90er Boyband Frisur?

Weil ich bald mit Zac Efron eine Boyband gründe! Nein, Spaß! Weil ich mich und meinen Look immer weiterentwickeln, nicht ständig auf der gleichen Stelle treten will. Mittlerweile haben so viele Jungen und Männer die gleiche Frisur, meist einen einfachen Undercut, was mich nicht nur langweilt, sondern auf Dauer echt wütend macht, weil kaum noch jemand individuell aussieht. Deshalb möchte ich ein bisschen entgegen den Undercut-Strom schwimmen und meine Haare ein bisschen länger wachsen lassen. Dabei habe ich den Mittelscheitel für Männer für mich entdeckt. Dazu möchte ich auch noch einen eigenen Beitrag auf dem Blog schreiben.

Was hast du als Ausbildung?

Ich habe 2016 mein Abitur gemacht und im Oktober 2016 an der Hochschule Mittweida ein Studium für Medienmanagement begonnen, welches ich zwei Monate später wieder abgebrochen habe, weil ich es zeitlich mit meinem Blog-Business nicht vereinbaren konnte. Seit 2017 studiere ich den Bachelorstudiengang Medienmanagement als Fernstudium von Zuhause aus. Ja, richtig gelesen! Neben all den Dingen die ich sonst so mache, studiere ich auch noch zusätzlich. Auch wenn der Blog gut läuft, heißt das nicht, dass das für immer so sein wird, weshalb ich mich mit einem Studium für die Zukunft absichern möchte. Dabei passt Medienmanagement wie die Faust aufs Auge, weil ich vieles davon in mein Blog-Business (und andersherum) integrieren kann.

Kommst du mal nach Österreich?

Oh ja! Ich würde sehr gerne mal nach Österreich kommen. Ich war als Kind schon einmal dort, genauer gesagt in Scheffau am Wilden Kaiser, habe aber leider kaum noch Erinnerungen daran. Die Erinnerungen die ich aber noch habe, sind vor allem von der unfassbar schönen Natur vor Ort. Österreich steht also auf meinem Reiseplan sehr weit oben!

Bist du noch mit deinem Freund zusammen?

Ja das bin ich. Seltsamerweise werde ich das in letzter Zeit total häufig gefragt. Ich denke, dass es daran liegt, dass ich meinen Freund nicht mehr so häufig in meiner Instagramstory zeige wie damals (bei Snapchat). Das hat keinen Grund, sondern hat sich einfach so ergeben. Im kommenden Oktober feiern wir 6 Jahre Beziehung. Sollte ich mal nicht mehr mit ihm zusammen sein, dann werde ich ganz sicherlich ein paar Gedanken dazu auf dem Blog veröffentlichen. Über meine Gedanken zum Thema Liebe und Beziehung gab es mit dem Beitrag über Polyamorie schon mal einen sehr großen Beitrag dazu auf dem Blog.

Welches Land möchtest du unbedingt mal sehen?

Die Antarktis. Das klingt vielleicht ein bisschen seltsam, aber ja: die Antarktis. Natürlich gibt es noch so viele andere schöne Orte die ich gerne sehen wollen würde (Island, Australien usw.), aber die Antarktis hat einen ganz besonderen Stellenwert für mich. Zum einen, weil es alles andere als ein Mainstream Reiseziel ist, zum anderen weil es mit Sicherheit einfach nur unfassbar unglaublich ist eine solche Schnee- und Eislandschaft in real zu sehen. Und wer weiß wie lange uns die Antarktis noch erhalten bleibt. Und Ja: die Antarktis wird als Land deklariert, was viele tatsächlich immer nicht wissen oder anders vermuten. Übrigens: die Vorwahl für das Land Antarktis lautet +672. Das ist wichtig, damit man nicht in Alaska oder Atlantis rauskommt.

Was sagt dein Freund zu dem was du so machst auf Instagram?

Er findet gut, dass ich kontinuierlich meinen Stiefel durchziehe. Besonders stolz ist er auf meinen Blog hier, welchen er im Hintergrund technisch mit pflegt. Eine Webseite bedeutet nämlich sehr viel administrative Arbeit (Server, HTML-Codes, Schutz vor Hackangriffen usw.), bei der er mir sehr viel unter die Arme greift, was ich mehr als klasse finde. Also er findet gut was ich bei Instagram mache, aber er findet noch besser was ich auf meinem Blog treibe. Letztendlich ist Instagram ja nur ein verlängerter Arm des Blogs.

Was macht dich am glücklichsten?

Wenn ich Sonntags mit meinem Freund oder meiner Familie zusammensitze, Kaffee und Kuchen genieße und weiß, dass eine sehr schöne und produktive Woche hinter mir liegt. Dann macht sich in mir immer ein besonders großes Gefühl des Glücks und der Freude breit. Das geht doch sicherlich vielen so, oder? Tatsächlich machen mich zum Beispiel Reisen und Mode nur halb so glücklich.

Feierst du eher den UK Vintage Style oder den US Hypebeast Style?

Ich habe mal sehr stark den US Hypebeast Style gefeiert, aber in letzter Zeit sehe ich ihn einfach zu sehr im Internet und auf den Straßen, das es mich irgendwie schon wieder nervt und ich mittlerweile eher das Gegenteil, also den UK Vintage Style, viel geiler finde. Denn wenn mich etwas total abstößt, dann ist es der Mainstream. Aber optisch finde ich den US Hypebeast Style sehr geil!

Was war bisher einer deiner berührensten Bewusstseinsmomente, bei dem du sehr stark wahrgenommen hast?

Das war vor kurzer Zeit in Afrika. Was genau der Auslöser war, kann bzw. darf ich leider (noch) nicht verraten, da ich in Afrika eine Sendung gedreht habe und somit den Inhalt dieser Sendung verraten müsste, was mir (noch) nicht gestattet ist. Ich kann aber so viel sagen: es war eine wirklich krasse Sache! Und eben diese Sache war wohl der berührenste Bewusstseinsmoment in meinem ganzen Leben bisher. Sobald ich davon erzählen kann, werde ich es in einem ausführlichen Beitrag tun. Bis dahin gibt es zu dieser Thematik mehr im Beitrag über meine Reise nach Afrika.

Was und wo war dein bewegendster Shooting-Moment und warum?

Eine tolle Frage, die im Zusammenhang super zur vorherigen Frage passt, obwohl sie von einer anderen Person gestellt wurde. Auch hier habe ich eine ganz klare und bewegende Antwort, welche ich in einem Beitrag schreiben und zeigen werde, sobald ich es darf. Die Fotos – und vor allem die Story dahinter – bedeuten mir unfassbar viel! Unfassbar viel …

Wie oft gehst du Klamotten shoppen? Wie viel Geld gibst du im Monat für Kleidung aus?

Das schwankt von Monat zu Monat sehr. Mal gehe ich viel shoppen, mal eher weniger. Besonders viel ist es zum Beispiel im September, weil ich mich hier immer mit der neuen Herbstkleidung eindecke. Ich liebe den Herbst und die Kleidung dafür, das ist einfach am meisten mein Stil. Die schönen, tiefen, gedeckten Farben, schöne und kuschelige Pullover und Mäntel, feste Lederschuhe, große Schals – herrlich. Deshalb flippe ich im September immer total aus und lasse mein Konto bluten. Eher weniger gehe ich zum Beispiel in Juni und Juli shoppen, weil die Sommermode nicht ganz mein Ding ist bzw. ich mich die Monate davor schon mit Kleidung für den Sommer eingedeckt habe. Es schwankt also wirklich sehr wie ihr seht. Im Durchschnitt dürften es aber mindestens immer 100 Euro im Monat sein.

Kommst du mal nach Wien?

Wie bereits bei der Frage zu Österreich: Oh ja! Ich habe nur Gutes von Wien gesehen und gehört, weshalb ich es mir sehr schön vorstelle. Gerade die Architektur, die man zu sehen bekommt wenn man googelt, reizt mich unfassbar doll! Ich glaube, dass Wien optisch genau meine Stadt wäre. Außerdem kenne ich über das Internet einige Leute in Wien, weshalb sich eine Reise dorthin einmal mehr lohnen würde.

Würdest du ein Nacktshooting machen?

Ja das würde ich, wenn der Fotograf, das Setting und das Medium der Veröffentlichung stimmen würden. Ich habe kein Problem damit nackt zu sein. Ich mag meinen Körper sehr und finde es ehrlich gesagt auch ein bisschen bescheuert, dass wir in so einer anti-nackt-Kultur leben. Immerhin ist es natürlich. Das Einzige was eigentlich unnatürlich ist, sind unsere Klamotten.

Wann hast du bemerkt, dass du eher an Männern interessiert bist?

Das habe ich schon immer gewusst. Da gibt es meines Erachtens auch nicht viel zu merken. Entweder findet man Männer geil oder man findet sie nicht geil. Wahrscheinlich wird das so in dem Alter gewesen sein, in dem auch alle anderen merken, dass sie an Frauen interessiert sind. Auch denke ich, dass es dafür gar keinen bewussten Moment geben kann, sondern eher eine gleitende Zeit – also das allgemeine Heranwachsen eben. Aber so gesehen eigentlich eine interessante Frage: wann empfinden Kinder/Jugendliche das Verlangen nach Liebe, Sex und allgemeiner Zuneigung zu anderen Menschen?

Das war der erste Teil der Fragen und Antworten. Mehr dazu nächste Woche Montag in meinem neuen Wochenrückblick. Danke für das Interesse! : )

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

2 Kommentare

  1. Evy
    27. August 2018 / 12:07

    Was genau findest du an DD langweilig? Sind dies die Menschen, die Ansichten, Shoppingmöglichkeiten … ich weiß es nicht?

    Ich habe Dresden, obwohl ich sehr lange hier lebe, noch einmal neu entdeckt, als ich in die Kleinkunst gerutscht bin und …. Teil einer ständig fließenden Szene wurde. Menschen zu unterstützen und selbst etwas zu lernen, dabei wird mir nich langweilig :-)

    Ich kann mir aber vorstellen, dass man irgendwann alles gesehen hat.

    • 28. August 2018 / 20:20

      Hallo Evy,
      Danke für deinen Kommentar! :)
      Es ist wohl ein bisschen von Vielem: die Menschen an sich, die Ansichten – die Shoppingmöglichkeiten wohl eher weniger, weil alles über das Internet zu bekommen ist. Es ist die Stadt in ihrer Gesamtheit. Ich wünschte mir, dass mehr kreative Menschen aus meiner Branche in Dresden leben würden. Ich wünsche mir mehr Angebot, mehr Aktion, mehr Trubel, mehr Abwechslung. Ich wünsche mir Dresden wie New York und London. Das wird Dresden niemals sein. Also muss ich woanders hin – eben nach New York oder London. Nur da kann ich auf Dauer die Dinge finden die ich suche. <3 Dresden ist schön, aber für mich nicht schön genug.

      Ist mein Anspruch an das Leben zu hoch - oder ist der Anspruch von Anderen an das Leben zu gering? Eine unlösbare Frage.

      Was genau meinst du mit Kleinkunst? Was genau machst du da? Klingt spannend, da ich zwei Jahre auf einer Kunstschule war! :)

      modische Grüße,

      Mister Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link