Interior Trend: Raumduft

Interior Trend: Raumduft.

Interior Trend: Raumduft

Heute möchte ich euch einen aktuell sehr heißen Interior Trend vorstellen: Raumduft. Weil wir Menschen durch Corona jetzt immer häufiger und vor allem länger zuhause sind, hat das es sich schön und gemütlich machen deutlich an Stellung in der Gesellschaft dazu gewonnen. Wenn wir schon viel Zeit daheim verbringen, dann möchten wir es auch schön haben. Da die Einrichtung nach oben in der Regel gewisse Grenzen hat und einmal gekauft auch recht starr ist, hat sich mit dem Raumduft eine Möglichkeit ergeben, Räume umzugestalten, ohne dafür neue Möbel oder Dekorationen zu kaufen. Eben mit Hilfe von Raumduft. Ich möchte dir kurz vorstellen, welche Wirkung Raumduft auf Räume und somit auf uns Menschen hat und welche Arten von Raumduft es denn so alles gibt.

Raumduft als Interior Trend.

Die Wirkung von Raumduft auf Raum und Mensch

Man kennt es: man kommt zu Weihnachten zur Tür bei der Familie rein, es riecht nach Tannennadeln, Kaminfeuer und frisch gebackenen Keksen. Sofort assoziiert man die Gerüche mit tollen Erinnerungen, Momenten und Informationen im Kopf und schon fühlt man sich wohl. Andersherum kennt man es auch: man kommt in eine Arztpraxis, es riecht steril, klinisch, irgendwie chemisch und bissig – was vor allem durch das Desinfektionsmittel und die Reininungschemikalien kommt. Man fühlt sich automatisch unwohl und ist unausgeglichen. Die Wirkung von Raumduft auf Raum und Mensch wird nicht selten viel zu sehr unterschätzt. Der Geruchssinn allgemein. Statt ihn zu ignorieren und auf einen guten Duft im Raum zu hoffen, sollten wir den Geruch des Raums selbst in die Hand nehmen und steuern. Das geht auf verschiedene Art und Weise.

4 Arten von Raumduft

Werbung

Duftstecker

Die einfachste Methode, um Räume langfristig gut zu beduften, sind die sogenannten Duftstecker. Dabei wird ein Stecker in die Steckdose gesteckt, welcher ganz automatisch über Stunden und Tage hinweg einen Duft in den Raum sprüht. Dadurch bleibt ein Raum immer sehr konstant gut beduftet (anders als zum Beispiel bei Duftkerzen und Duftsprays). Außerdem fallen Duftstecker in der Regel nicht so sehr auf, da sie durch die Lage von Steckdosen gut versteckt sind. Meist sind Steckdosen nämlich unten, in Ecken oder hinter kleineren Möbelstücken versteckt. Die wohl bequemste und einfachste Variante von Raumduft.


Duftspray

Duftspray ist eine weitere, sehr einfache und irgendwie clevere Variante, um seine Räume gut riechen zu lassen. Das Gute an Duftsprays: man kann sie verstauen, sie stehen also nirgendwo herum und riechen dabei nicht selten sehr gut und intensiv – also langanhaltend. Dabei gibt es Duftsprays als eine Art Deo als auch als eine Art Zerstäuber, wie bei richtigem Parfum. Hierbei muss man für sich selbst herausfinden was man lieber mag. Ich kann die Zerstäuber sehr empfehlen. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Für sehr große Wohnungen und Häuser würde ich aber die Deo-Variante empfehlen.


Duftstäbchen

Raumduft funktioniert auch mit Duftstäbchen sehr gut. Dabei stehen Stäbchen (meist aus Holz) in einer öligen Flüssigkeit, die über Stunden, Tage, Wochen den Duft an den Raum abgeben. Die Duftstäbchen sind im Interior tatsächlich mit am beliebtesten und haben in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erfahren. Nicht selten sieht man sie in Hotels und Boutiquen stehen. Das Interessante an Duftstäbchen: ist man clever, kann man sie gleich in die Dekoration mit einbauen und so einen spannenden Effekt bei der Dekoration erzielen. Duftstäbchen sind als Raumduft-Variante tatsächlich am umweltfreundlichsten.


Duftkerzen

Und last but not least, sind Duftkerzen natürlich auch eine beliebte und schöne Art und Weise, Räume zu beduften. Das Tolle am Duft von Duftkerzen ist, dass sie nicht nur tollen Duft, sondern auch schönes Licht bereiten. Besonders abends und in den kalten Monaten ist das immer eine echt feine Sache. Duftkerzen sind im Interior deshalb auch sehr beliebt, um Räume zu beduften, weil sie relativ günstig und somit schnell austauschbar sind (wenn man zum Beispiel den Duft der Räume schnell ändern möchte – zum Beispiel für ein Dinner am Abend). Ich möchte mich hiermit als kleiner Duftkerzen Fan outen!


Weitere Artikel zu Interior gibt es in der Kategorie Interior.

Folge:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link