London Love

London Love

Die Nummer 1 meiner Lieblingsstädte in Europa ist London, und das schon seit Jahren. Weder Paris noch Amsterdam, die die Plätze 2 und 3 belegen (Berlin ausgenommen, denn da wohne ich ja..), können dies ändern.

Neulich war ich also endlich mal wieder dort, in London, meiner großen Liebe. Zusammen mit einer sehr guten Freundin, direkt nach meinem Geburtstag, um diesen etwas zu feiern. Naja, und was soll ich sagen – es war mal wieder überaus wunderschön. So schön sogar, dass ich mich fast dazu entschlossen hätte, einfach dort zu bleiben. Wirklich. Ich saß am letzten Tag, kurz bevor ich mich zurück auf den Weg zum Flughafen machte, auf einer Bank am Duke of York Square (einer meiner absoluten Lieblingsorte Londons)…die Sonne schien, es war angenehm warm, ein Springbrunnen plätscherte vor sich hin, Vögel sangen, im Hintergrund rauschte der Verkehr, Kinder spielten irgendwo, und die Leute genossen, so wie ich, den schönen Tag. Und da kam mir der Gedanke: „Was, wenn ich einfach hier bleibe?“…es war ein sehr verlockender Gedanke, und ich hatte an diesem Tag wirklich sehr Lust dazu, einfach mal sowas „Verrücktes“ zu machen. Aber naja, am Ende siegte doch die Vernunft…..

Duke Of York Square
Duke Of York Square

Der Duke of York Square ist ein nicht allzu überlaufener kleiner Platz an der Sloane Square Underground Station, und direkt dort befindet sich auch meine geliebte Saatchi Gallery, die für mich beste Kunstsammlung und -Ausstellung der Welt! Zu sehen gibt es dort contemporary art, extraordinäre und einfach mal etwas andere Kunst, ich lasse mich dort sehr gerne inspirieren. Würde ich in London wohnen, ginge ich vermutlich jeden Tag dort hin, einfach nur weil die Atmosphäre und alles dort so wunderschön ist. Und auch hier könnte ich den gesamten gallery shop leerkaufen. In diesem Fall ist es immer ganz gut, dass mich die Handgepäck-Begrenzungen für‘s Flugzeug meistens davon abhalten, mehr zu kaufen. Meistens. Manchmal kann ich aber dann doch einfach nicht widerstehen und lasse mir das Gekaufte per Post nach Hause schicken… #shopaholic

Saatchi Gallery
Saatchi Gallery
Saatchi Gallery
Saatchi Gallery

Eines der highlights unseres Trips war auf jeden Fall unser Hotel, das ME London. Schon als wir ankamen und zuerst den eher dezenten Eingang sahen, doch dann die dunkle, extrem elegante und stylische Lobby des Hotels betraten, waren wir absolut überwältigt. Uns kam ein zu draußen vergelichsweise kühler Luftzug entgegen, es roch angenehm frisch nach Blumen und Parfüm, leise Musik spielte im Hintergrund und ein ziemlich gutaussehender junger Mann nahm unser Gepäck entgegen.

ME London Hotel
ME London Hotel
hallway im ME London
hallway im ME London
wunderschöne Blumen im Eingangsbereich
wunderschöne Blumen im Eingangsbereich

Wir wurden mit dem Lift in den ersten Stock zur Rezeption gebracht. Dort kamen wir aus dem Staunen erst mal nicht mehr raus. Die „Halle“ in der sich die Rezeption befand war…unbeschreiblich. Der Raum reichte mit 3 schrägen Wänden spitz zulaufend die ganzen 7 Stockwerke nach oben, bis zu einem Glasdach ganz oben, wo etwas Licht durchkam. An die schrägen Wände wurden beeindruckende Lichtspiele projeziert. Außerdem befanden sich noch ein paar weiße Ledersofas dort, sowie eine rießeige „Wanne“ gefüllt bis oben hin mit Eiswürfeln und ein paar Champagnerflaschen und -Gläsern. Faszinierend! (So faszinierend sogar, dass ich vor lauter Staunen keine Zeit fand, ein Foto zu machen!!)

Nachdem uns unser neuer Freund Henry (unser bezaubernder Check-In-Boy) unsere Schlüsselkarten überreicht hatte, machten wir uns auf den Weg in den 4. Stock.

Was uns dort an fashion und style im Zimmer erwartete, wie wir das höchste Gebäude Londons „eroberten“ und welche geniale fashion Szene wir in Camden Town entdeckten, das verrate ich euch schon bald im zweiten Teil von „London Love“.

|….to be continued soon – Fortsetzung folgt bald | Fotos: Barb B. Text: Barb B.

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.