Mehr Männer .. bitte ?

Fashionblogger Mister Matthew male Fashion Blog Mister Matthew mehr Männer bitte

Mehr Männer für die Blogosphäre

Schaut man sich in der Blogosphäre so um, dann stößt man fast ausschließlich auf Östrogen. Testosteron, welches Bilder von sich in Outfits macht oder zur Fashion Week reist, ist eine absolute Rarität. Kurz um: es gibt viel zu wenig männliche Fashionblogger. Ob das nun gut oder schlecht ist lässt sich philosophieren. Aber eins steht fest: das Östrogen überwiegt dem Testosteron.

Scrolle ich meinen Instagram Feed durch oder lasse ich meinen Blick ausgiebig durch die Fashion Week Meute schweifen, dann fällt mir auf, dass die anwesenden Blogger zu 99% weiblich sind. Sie stehen da, in Reih und Glied, mit Smartphone in der Hand, gemeinsam mit ihren anderen weiblichen Fashionblogger Freundinnen, während sie ihren tausenden Followern über Trends und Outfits berichten. Doch kommen da nicht die modeinteressierten Jungs und Männer zu kurz?

Mehr Männer in der Fashion Blogger Szene bitte

Männer sind in der Modeblogger-Szene wirklich sehr dünn frequentiert. Das finde ich wirklich schade! Würde ich doch auch gerne ein paar männliche Fashion-Freunde haben, nicht nur weibliche. Denn Gespräche mit meinen weiblichen Fashionistas, über Makeup Tutorials, Glätteisen und Haarverlängerungen sind zwar interessant, können aber auf Dauer ein wenig ermüden. Viel lieber würde ich mich mit gleichgesinnten Jungs über den besten Undercut, Hemden und schicke Autos unterhalten. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie froh ich gewesen bin, als ich das erste Mal Gregor von Blvckdiary.com kennengelernt habe. Das war ein bisschen wie der Moment, als ich erfahren habe, dass ich einen Halbbruder habe. Schockiert und glücklich zugleich. An so ein Gefühl kann man sich wirklich gewöhnen.

Das es mehr weibliche Fashionblogger gibt wird wohl tatsächlich daran liegen, dass die Zielgruppe überwiegend weiblicher Natur ist. So interessieren sich doch eher Frauen für Mode als es Männer tun. Wirft man einen Blick in die Auto-Blog-Szene, so wird man mehr Männer als Frauen finden, eben weil diese Zielgruppe eher männlicher Natur ist.
Dennoch hat die Modeszene in den letzten Jahren einen so großen Männer-Zulauf bekommen wie noch nie zuvor. Und das freut mich nicht nur für den Anblick der Besucherzahlen auf meinem Blog, sondern tatsächlich freut es mich auch ganz persönlich für die Blogosphäre. So steht die Bloggerszene für Männer noch so ziemlich am Anfang, während die Frauen schon alte Hasen im Business spielen.

Deswegen fordere ich mehr Männer .. bitte? Obwohl fordern das falsche Wort ist. Ich wünsche mir mehr Männer ! Das erweitert nicht nur unseren Horizont, sondern auch den unserer Follower und den der Modeszene ungemein. Solltet ihr auf der Suche nach anderen männlichen Bloggern sein, weil ihr Euch auch mehr Männer in der Blogosphäre wünscht, dann habe ich hier mal ein paar deutsche männliche Blogger zusammengetragen, die ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann und die es ‘Wert sind’ gelesen zu werden.

 

LakoStyle

RiccardoSimonetti

FashionWorship

Horstson

Zeitgeschmack

FashionWhisper

FashionMonstr




Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

8 Kommentare

  1. Nico
    23. April 2016 / 13:08

    “Das es mehr weibliche Fashionblogger gibt wird wohl tatsächlich daran liegen, dass die Zielgruppe überwiegend weiblicher Natur ist. So interessieren sich doch eher Frauen für Mode als es Männer tun”
    Das liegt nicht am Gen. Mode kommt immer zuerst zu den Männern bis es von Frauen übernommen wird, später puritanische Ablehnung, da schmückend = unmännlich.

    • 23. April 2016 / 16:12

      Danke Nico für deinen interessanten Kommentar! Aber das Mode immer zuerst zu den Männern kommt, wag ich aber ein bisschen zu bezweifeln. :/ hast du konkrete Beispiele ?

  2. 18. April 2016 / 18:45

    Hahah ich weiß genau was du meinst.
    Aber glaub mir, wir sind auf dem Vormarsch ;)

  3. 31. März 2016 / 14:35

    Cooler Post! Da sind tatsächlich Blogs dabei, die ich noch gar nicht kannte. Freut mich natürlich auch, dass mein Blog dabei ist. Vielen Dank! :)

    • 31. März 2016 / 15:03

      Danke dir!
      Ich bin selber immer wieder erstaunt auf welche neuen männlichen Fashion Blog ‘s man mit der Zeit stößt!

      Mag deinen Blog sehr!

      Modische Grüße, Matthew

  4. 29. März 2016 / 16:15

    Hallo Matthew :) wohl oder übel muss ich dir bei deiner These zustimmen! Ich denke aber, dass wir 2 es trotzdem nie langweilig haben werden :) Liebe Grüße Juliette Jolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.