Fashion Blog » Nagellack für Männer ?

Nagellack für Männer ?

Nagellack für Männer?

Nagellack für Männer ?

Nachdem es den Sommer über keinen Sonntagsartikel auf dem Blog gab, weil ich entweder auf irgendwelchen Festivals gefeiert oder mich am See gebräunt habe, starte ich nun wieder in meinen sonntäglichen Rhythmus. Heute möchte ich über eine Sache schreiben, die mich schon sehr lange beschäftigt: Nagellack für Männer. Denn kaum ein anderes Kosmetikprodukt steht so wenig für Männlichkeit wie der Nagellack. Und das kotzt mich an.

Während die Gesellschaft immer offener wird, gleichgeschlechtliche Ehen und Küsse auf der offenen Straße möglich sind, so scheitert die Menschheit mit ihrer Toleranz noch immer an vielen Ecken und Enden. Und eben auch bei den so schönen, bunten Farbtupfern auf Fingernägeln. Ist es nicht abstrus, dass ein bisschen Farbe auf einer (männlichen) Hand so für Gesprächsstoff sorgen kann? Fast schon ein Skandal, für die heutige Zeit, die in Wahrheit wohl mehr gestern als wirklich heute ist. Wir müssen reden. Über Sexualität, Aussehen und über das Tragen von Nagellack für Männer.

Nagellack für Männer: Top oder Flop?

Nagellack für Männer wirft für die Meisten Fragen auf.
,,Warum trägt man(n) das?“
,,Muss das sein?“
,,Ist das nicht nur für Frauen?“
,,Sieht das nicht ein bisschen schwul aus?“

Besonders die letzte Frage treibt mich hierbei um. Na und, selbst wenn es etwas schwul aussieht? Ist es dann gleich weniger gut? Weniger in Ordnung für dich? Weniger attraktiv für dein Auge und Empfinden? Leider lautet die Antwort für die Meisten hierbei ,,Ja“. Wenn etwas schwul aussieht, ist es nicht cool. Wie kann es auch, wenn das Schwulsein noch immer in den Köpfen Vieler so verpönt ist? Auch bei mir löst der Begriff ,,Schwul“ eine Welle an negativen Gedanken aus.

Warum? Weil ich im Laufe meines Lebens mit dem Begriff immer nur in Berührung kam, wenn irgendetwas ,,nicht gestimmt hat“. Da wurden Outfits als zu schwul bezeichnet, als hätten sie ein Accessoire was nicht passt. Da wurden sich liebende Männer als Schwuchteln beschimpft, als ob ihre Liebe nix wert wäre. Da wurde im Club zu YMCA getanzt, aber auf einen lackierten Finger von einem Mann gestartet wie auf einen Atompilz.

,,Sieht das nicht ein bisschen schwul aus?"

,,Sieht das nicht ein bisschen hetero aus?“, ist das umgekehrte Pendant zu diesem dämlichen Spruch. Ich würde nie auf die Idee kommen, ein zum Beispiel glückliches Paar mit Kinderwagen im Park so zu bezeichnen. Warum also kommen Andere auf die Idee den umgekehrten Spruch zu sagen, als wäre ,,Sieht das nicht ein bisschen schwul aus?“ ein im Duden stehendes Adjektiv? Es nervt – und muss sich ändern.

Shop dir einen Nagellack für Männer

Werbung

Nagellack für Männer?

Der Kindergarten

Gerne erinnere ich mich an einen Moment in meiner Kindheit zurück, als meine Mutter meiner Schwester die Finger lackierte. Frech habe ich meine Mutter gefragt, ob ich nicht auch etwas Nagellack bekommen könnte. Gefragt, getan – und ehe ich mich versehen konnte, schimmerten meine Nägel in einem zarten Rosa, gepaart mit silber-reflektierendem Glitzer. Man, was habe ich mich schön gefühlt. Danke, Mama! Im Kindergarten war das kein Problem. Keines der Kinder hat mich schief angeschaut, geschweige denn als schwul beschimpft. Ganz im Gegenteil sogar. Irgendwie war jeder neidisch auf meine kleinen, bunten, glitzernden Finger. Ich war der Star der Stunde. Das Fantasiewesen in den Köpfen unserer verspielten Traumwelten. Ich war vollkommen akzeptiert – und der Nagellack für Männer auch. Die Gedanken waren frei und der Nagellack nach einer Woche wieder ab.

,,Die Gedanken
sind frei."

Der wahre Kindergarten

Später aber, als Erwachsene, hätte es bestimmt eines der Kinder nicht sonderlich cool gefunden, dass sich ein Junge, ein Mann, die Fingernägel lackiert. Vom coolen Fantasiewesen in verspielten Kinderköpfen, zum schlimmen Homo-Wesen und Außenseiter bei Erwachsenen. Und alles wegen Nagellack für Männer? Warum ist dem so? Eigentlich liegt das ganz klar auf der lackierten Hand. Es ist die Gesellschaft, die uns formt und glauben lässt: das dürfen nur Frauen. Wenn man mal darüber nachdenkt, dann ist das doch irgendwie richtig erschreckend, oder? Was ein kleiner Mensch in Ordnung findet, findet er ein paar wenige Jahre später schlecht, weil sich die Gesellschaft ungefragt und unerlaubt diese freien Gedanken nimmt, formt und ändert, bis sie sich komplett aufgelöst und ins Gegenteil gewandelt haben. Die Gedanken sind also alles andere als frei.

,,Die Gedanken
sind nicht frei."

Nagellack für Männer: Gedanken zu einem polarisierendem Thema. Mister Matthew.

Die Rückkehr zum Nagellack für Männer

Die entscheidende Frage beim Nagellack für Männer lautet: kann man diesen Wandel der Gedanken auch wieder rückgängig machen? Wenn es die Gesellschaft schafft, einem Kind die Gedanken umzukrempeln, kann die Gesellschaft dann auch ihre eigenen Gedanken umkrempeln? Es bleibt zu hoffen. Doch die Zeit rennt uns gewaltig davon. Denn das Umkrempeln darf nicht erst stattfinden, wenn selbst das letzte Kind für immer glaubt, dass der Nagellack für Männer etwas inakzeptables ist. Eine kleine, friedliche, rosa-glitzernde Revolution muss geschehen, bevor der letzte Finger vom Nagellack befreit ist. Denn sonst verlieren wir nicht nur tolle, individuelle Fingernägel auf den Straßen dieser Welt, sondern auch unsere freien Gedanken.

Bis es soweit ist – und ein erwachsener Mann genauso Nagellack tragen kann wie mein fünfjähriges Ich im Kindergarten – ist es wahrlich noch ein weiter Weg. Ein so weiter Weg, dass in der Zwischenzeit der Nagellack auf unseren Nägeln hunderte Male trocknen könnte. Wenn nicht sogar millionen Male. Und bis es soweit ist, zeige ich allen ,,Nagellack für Männer -Hassern“ einen gepflegten, lackierten Mittelfinger.

Sieht doch schön aus, nicht wahr?

Mister Matthew mit roten Fingernägeln.

,,Und bis es soweit ist, zeige ich allen ,,Nagellack für Männer-Hassern“ einen gepflegten, lackierten Mittelfinger. Sieht doch schön aus, nicht wahr?"

Mittelfinger bzw. Stinkfeiner Zeichen.

Weitere Artikel zu solchen Themen gibt es in der Kategorie Sonntagsartikel.

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Find me on: Web

2 Comments

  1. 23. September 2019 / 22:47

    Ja, ich kenne das Thema auch. Ich habe so leichte Crossdresser-Neigung und lackiere mir gelegentlich auch meine Nägel. Gebe aber zu, die kaum öffentlich zu zeigen.

    • 23. September 2019 / 22:49

      Hallo Bernd,

      Danke für deinen Kommentar! Cool, dass du damit so offen umgehst. Trau dich doch ruhig es auch in der Öffentlichkeit zu tragen. Nur so kann man es auf Dauer normal werden lassen! :)

      Modische Grüße,

      Mister Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link