Semperopern Ball

Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden

Semperopern Ball

Wenn Dresden einlädt, sich die Menschen schick anziehen und die schwarzen Limousinen vorfahren, dann ist Semperopern Ball Zeit. Und ich steckte mittendrin, in der Welt der Oper, zwischen A und Z Promi, zwischen feinen Damen und mächtigen Männern, zwischen Champagner und Schweiß.

Mister Matthew und Roberto Weinhold Semperopern Ball Dresden

Ziemlich pünktlich betraten wir gegen 19:45 das Ballhaus am Theaterplatz. Alles funkelte und war bereit benutzt zu werden. Wir stellten uns, fast schon Tradition, direkt Links an die Bühne, um das Spektakel hautnah mitzuerleben. Hier standen wir zwischen einer Meute älterer Herren und Damen, welche gespannt durch die Gegen starrten. Von hier aus hatte man einen wunderbaren Blick über die Menge, weshalb man die Kleidung gut sehen und bewerten konnte. Das macht immer eine Menge Spaß. Wer hat das schönste Kleid? Oder: wer hat das schlimmste Kleid? Also ich kann euch sagen: auch wenn die Leute eine Menge Geld haben und einen auf mega wichtig tun, eins haben einige nicht und das ist ein Sinn für Mode. Einige Kleider sahen tatsächlich aus als wären sie einem Kostümverleih der 80er Jahre entsprungen. Ganz ganz schlimm wie sich teilweise einige kleideten. Da möchte man am liebsten eine Schubkarre nehmen, diese Personen mit einer Heugabel aufgabeln und zum nächsten Primark bringen, denn selbst dann würden sie noch besser aussehen.

Semperopern Ball in Dresden

 

Semperopern Ball in Dresden

 

Semperopern Ball in Dresden

 

Semperopern Ball in Dresden

Die Show zum Semperopern Ball

Die Show ging bis etwa 23:30 Uhr. Ein tolles Programm aus Tanz und Gesang, Reden und Akrobatik. Wie jedes Jahr wurden wieder die berühmten St. Georgs Orden vergeben. Unter anderem an Naomi Campbell. Ich gehe mal davon aus das sie jeder kennt. Jedenfalls stand ich da so, links an der Bühne, völlig zufrieden mit meiner Situation, als plötzlich etwas dunkelhäutiges in einem roten Kleid an mir vorbeischwebte. Oh Hi Naomi! Was eine Erscheinung diese Naomi! Sie ging an uns vorbei, geradezu vor auf die Bühne, um ihren St. Georgs Orden abzuholen. Ich persönlich hatte ja angst, dass sie den schweren Orden mit ihren dünnen Model Ärmchen nicht tragen kann, doch zu meinem erstaunen machte das Wegtragen keine Probleme. Gerüchten zufolge soll sie für ihre halb Stündige Anwesenheit 250.000 Euro erhalten haben. Nicht schlecht, Herr Specht. Da sieht jemand gut aus und hat einen Sinn für Geschäfte.

Naomi Campbell Semperopern Ball in Dresden

Nach der Show stürmten alle Herrschaften auf die Tanzfläche. Um Himmelswillen. Loveparade nur eleganter? Wir jedenfalls stürmten in einen der Seitenflügel der Opern denn dort warteten unsere Begleitungen. An den Bars in den Seitenflügeln gab es Essen und Trinken. Champagner neben Wasser und Austern neben Currywurst. Wir aßen 6 Austern für je 3,50 Euro. Zum Vergleich: in Barcelona konnten wir so viele Austern essen wie wir wollten und das für nur 14,50 Euro. Man erzählte mir das Austern noch leben, wenn man sie aufknackt und isst. Das hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen. Ein lebendes Tier verspeisen? Ein komisches Gefühl, echt!

Die Fledermaus Bar in der Semperoper

Wie jedes Jahr trieb es uns in die Tanzbar Fledermaus, welche sich im Backstage von der Semperoper befindet. Hierzu geht man links oder rechts hinter die Bühne, an den Künstler Garderoben vorbei, ein paar Treppen hinunter und ist dann im „Nachtclub“ der Oper. Hier tanzten wir wie jedes Jahr direkt vorne an der Bühne, auf der eine Karaoke Band so ziemlich jeden Hit nach gesungen hat, den es gibt. Die Chris Genteman Group heizte uns ganz schön ein. Ich hatte mit der Sängerin ein kurzes Gespräch, als sie pause machte. Eine wirklich tolle Frau mit sympatischer Ausstrahlung und Gänsehaut erzeugender Stimme. Beim singen und tanzen entdeckte ich eine weißhaarige Gestalt in der Menge. Nein es war kein Spiegelbild von mir sondern Frank Matthée. Ich muss sagen er sieht Live viel männlicher aus als im Fernsehen. Wir quatschten kurz über .. Hochzeiten .. und schossen ein Bild. Kurze Zeit später löste sich seine Fliege, sein Hemd lockerte sich und Frank tanzte wie wild durch die Menge. Ein riesen Spaß! Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr in einem Club tanzt, etwas trinkt, eure Freunde um euch habt, der Musik lauscht und ihr euch einfach fragt ob dieser Moment für immer dauern kann. So ging es mir letzte Nacht in der Fledermaus, in der Semperoper. Am Rand der Tanzfläche entdeckten wir eine Gestalt, recht männlich, recht klein, das kann doch nur der Pocher sein! Wir beamten uns zu ihm und quatschten ihn an. Was ein netter Kerl er doch ist! An ihm gefiel mir ganz besonders seine Fliege! Sie war schwarz und führte an der Oberseite einen kleinen, feinen, weißen Streifen, ein wirklich tolles Detail!

Oliver Pocher und Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden

Oliver Pocher Fliege zum Semperopern Ball in Dresden

Frank Matthée und Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden

Chris Genteman Group Semperopern Ball Dresden

Mister Matthew und die Chris Genteman Group zum Semperopern Ball in Dresden

 

Mister Matthew und die Chris Genteman Group zum Semperopern Ball in Dresden

Auf dem Weg von der Tanzbar hoch in den Saal der Oper verlor ich meinen Mann und meine Freunde für kurze Zeit und stieß vor ihrer Garderobe auf Simone Thomalla. Auch hier muss ich sagen, dass sie Live viel hübscher und jünger aussieht als im TV, obwohl das weiße, helle TV Licht dafür bekannt ist, dass es jegliche Falten entfernt. Wir unterhielten uns kurz, denn immerhin ist sie die Mutter der Moderatorin des Abends, Sophia Thomalla. Sie sagte: „Bitte bearbeite unser Bild für deinen Blog noch schön!“ Wie niedlich! Simone ich gebe mir allerbeste Mühe, doch bei dir gibt es leider nichts zum verschönern. Was klingt wie Schleimerei ist nun mal die Wahrheit, seht selbst.

Mister Matthew und Simone Thomalla beim Semperopern Ball in Dresden

Im Raucher Pavillon hielt eine kleine, rothaarige Frau mit mir Blick Kontakt, bevor sie zu mir stieß und mich in einem perfektem Englisch anquatschte. Sie schwärmte von mir und meinem Aussehen, was mir wahrlich gefiel! Doch ich hatte ja keine Ahnung wer vor mir stand. Da fragte sie mich, was ich denn beruflich mache, ob ich in Dresden wohne ect. bis ich sie frage was sie denn so treibt. „Well I am an actor and I am also a dancer for the Semperoper.“ Sie erzählte mir dass sie  nun nach New York (meine absofuckinglutly Traumstadt ever ever ever) ziehen würde für Dreharbeiten für die neue Serie von Black Swan, wo sie eine Hauptrolle spielt. Ihr Name ist Sarah Hay. Wir tauschten die Nummern und sie bat mich darum sich bei bei ihr zu melden, wenn ich doch in New York sei. Wie niedlich die Kleine!

Sarah Hay und Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden

 

 

Wir liefen noch ein paar Runden durch die Oper bevor wir sie recht betrunken verließen. Der Red Carpet mittlerweile Menschenleer, die Nacht so tief dunkel wie mein Smoking, es schneite leicht und wir liefen Heim. Am Ausgang der Oper bekamen wir noch eine Oper Tüte, welche ich auf meinem Facebook Account verlosen werden! Darin befinden sich einige Zeitschriften wie Passion und Disy, ein Glas von Feldschlösschen, ein Gutschein für die Champagner Lounge an der Frauenkirche, ein Stecker mit dem man alle Geräte miteinander verbinden kann, gesponsert von Lufthansa, sowie ein kleines, aber edles und sehr gutes Haarspray von Organic Lifestyle, sowie ein dickes Buch über den Semperopern Ball, seine Gäste, seine Geschichte und vieles mehr.

Zuhause angekommen fielen wir ins Bett und das ist das erste Mal nach einer Party/Veranstaltung, dass meine Klamotten nicht nach Rauch, Alkohol oder Schweiß riechen, sondern immer noch nach Jean Paul Gaultier. Sehr, sehr schön! Was gibt es besseres als Klamotten, welche gut aussehen und noch gut riechen!

Abschließend lässt sich sagen, das der Semperopern Ball mal wieder viele Überraschungen mit sich brachte. Es ist und bleibt einfach ein Ball, welcher zum Träumen einlädt. Ich jedenfalls hatte wunderbare Stunden. Danke!

Foto

 

Foto 4

 

Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden Mister Matthew auf dem Semperopern Ball in Dresden

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

11 Kommentare

  1. 27. Mai 2015 / 13:35

    Lieber Matthias,

    Toller Post ! Ich mag deine Art zu Schreiben – locker und amüsant :-)
    Wenn man die Bilder sieht, wäre man am Liebsten auch dort gewesen!

    Liebe Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    • 27. Mai 2015 / 17:09

      Liebe Birte, danke für deinen Kommentar!
      Der Semperopern Ball ist wahrlich immer ein klasse Event! Leider wird noch überlegt, ob er nächstes Jahr stattfinden wird oder nicht. :(

      Mit den modischsten Grüßen, Matthew!

  2. Daniel
    2. Februar 2015 / 1:48

    Hallo,klingt wirklich alles super was du so erlebst hast!
    Schaue das auch jedes Jahr und stelle mir vor wie es da wohl wäre…also ich hätte nix gegen eine Verlosung; -)

    Gern möchte ich mich hier mit meinem Kommentar für die Goodietasche bewerben.

    Vielen lieben Dank und dir noch eine schöne Woche!

    • 3. Februar 2015 / 21:46

      Danke für deinen Kommentar Daniel! :)

      Vielleicht klappt es ja nächstest Jahr dich mitzunehmen!

      Lieben Gruß!

  3. Maria
    1. Februar 2015 / 22:59

    Wie gern würde ich auch mal zu so einem tollen event gehen.

    Haben dir denn die Austern geschmeckt? Trotz des unschönen Gedankens?

    • 1. Februar 2015 / 23:55

      Danke für deinen Kommentar! :)

      Ich habe schon überlegt ob ich nächstes Jahr einfach jemanden von meinen Lesern mitnehme oder eine Einladung verschenke/verlose! :)

      Austern schmecken mir wahrlich sehr gut ja! Habe ja bereits in Barcelona viele gegessen, doch dort sind sie bei weitem billiger! Der Geschmack ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber interessant und irgendwie … lecker. Bei dem Gedanken, dass die Auster noch lebt, kam mir schon ein sehr seltsames Gefühl hoch, dennoch ist es irgendwie was anderes, ob sich ein Lebewesen bewegt oder nicht. Eine Auster ist ja eher so ein „totes-lebendes“ Tier, wie eine Pflanze in etwa. Die Austern hat sich ja auch nicht bewegt oder geatmet, geschweige denn einen Puls gehabt.

      Ich kann jedem nur empfehlen es mal auszuprobieren!

      Lieben Gruß! :)

  4. Max
    1. Februar 2015 / 16:19

    Wow! Was du immer so erlebst ;) da wird man ja gleich neidisch :)

    • 1. Februar 2015 / 23:56

      Danke für deinen Kommentar Max! :)
      Ich habe schon überlegt ob ich nächstes Jahr einfach jemanden von meinen Lesern mitnehme oder eine Einladung verschenke/verlose! :)

      Lieben Gruß!

  5. Tom
    1. Februar 2015 / 12:27

    Sehr schöne Bilder und tolle Anekdoten! Klingt ja nach sehr viel Spaß.

  6. Tom Schmidtgen
    1. Februar 2015 / 12:25

    Sehr schöne Bilder und tolle Anekdoten! Klingt ja nach sehr viel Spaß.

    • 1. Februar 2015 / 23:56

      Danke für deinen Kommentar Tom! :)
      Es freut mich wenn es dir gefällt!
      Lieben Gruß an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link