Skincare Trends 2023 und 2024

Skincare Trends 2023 und 2024

Skincare Trends 2023 und 2024

Kaum etwas beansprucht unsere Aufmerksamkeit so kontinuierlich wie die Reinigung und Pflege unseres Körpers. Sei es das Zähneputzen, die Haarwäsche unter der Dusche oder die regelmäßige Maniküre. Wir wollen hygienisch sowie gesund sein und bleiben. Besonderen Schwerpunkt legen wir dabei nicht selten auf unsere Skincare, also auf die Pflege unserer Haut. Mit dem größten Organ am Körper gehen wir besonders sorgsam als auch eitel um, da wir mit Rötungen, Pickeln und allgemein Unreinheiten schneller unzufrieden sind als mit trockener Nagelhaut oder dem nicht ganz perfekt sitzendem Haar. Während die letzten zwei Jahre unter dem Stern von Corona standen, was zu mehr Zeit allein geführt hat, halten die nächsten Jahre wieder mehr Begegnungen für uns bereit. Hierfür wollen wir gut aussehen, weshalb es heute gilt, die Skincare Trends 2023 und 2024 vorzustellen. Was hat sich die letzten zwei Jahre auf dem Kosmetikmarkt getan? Was wurde neu entwickelt? Ein Trendreport über die Hautpflege von Morgen.

Werbung

Blue Tansy

Blue Tansy liegt bei den Skincare Trends 2023 und 2024 ganz weit vorne. Der Inhaltsstoff, welcher aus dem marokkanischen Rainfarn gewonnen und als Öl, Serum oder Creme angewendet wird, ist für entzündungshemmende und hautberuhigende Wirkung bekannt. Blue Tansy ist reich an Antioxodantien und schützt die Haut so vor freien Radikalen. Letztere sind auf unserer Haut andauernd präsent und dafür verantwortlich, dass oxidativer Stress zu vorzeitiger Hautalterung sowie Unreinheiten führt. Kosmetik mit Antioxodantien, wie sie Blue Tansy liefert, halten dem entgegen und gehören zur neuen Waffe der Kosmetikbranche.

Skinminimalism

Zu jedem Trend gibt es auch immer einen Gegentrend. So auch bei den Skincare Trends 2023 und 2024. Dieser Gegentrend lautet »Skinminimalism« und ist das komplette Gegenteil von dem, woran die Kosmetikindustrie in der Regel arbeitet. Statt immer neue Inhaltsstoffe und Produkte zu entwickeln, wird auf Klassiker sowie bereits bewährte Dinge zurückgerudert. Bei der Hautpflege ist das vor allem das Mantra »Weniger ist Mehr«. Für die Skincare-Routine im Alltag bedeutet das vor allem Kernseife, einfache Feuchtigkeitscreme ohne Zusatzstoffe sowie deutlich reduzierte Nutzung von Make-up, Masken und Peelings.

Skincare-Make-up Hybride

Warum Skincare und Make-up immer getrennt voneinander betrachten und benutzen? Das hat sich die Kosmetikindustrie auch gedacht und Produkte entwickelt, die beide Dinge miteinander vereinen. Vorreiter hierfür ist aktuell »Haus Labs«, die Kosmetikmarke von Lady Gaga. Deckendes Make-up, welches während dem Tragen pflegende Inhaltsstoffe an die Haut abgibt und ihr somit während der Benutzung etwas Gutes tut. Skincare-Make-up Hybride sind bei den Skincare Trends 2023 und 2024 auf dem Vormarsch und werden in Zukunft noch zahlreicher die Angebote der Kosmetikmarken bestimmen. Mir gefällt das sehr!

Bakuchiol

Als neue Entdeckung ebenfalls ganz oben bei den Skincare Trends 2023 und 2024: Bakuchiol. Was ist das? Bakuchiol ist ein in der Natur vorkommender Stoff, der aus den Samen oder Blättern der indischen Babchi-Pflanze gewonnen wird. Bekannt ist er als Retinol-Ersatz für Allergiker und Schwangere geworden, welcher laut Studien die gleichen Eigenschaften wie Retinol genießt, bei deutlich besserer Hautverträglichkeit. Als Anti-Aging-Wirkstoff hilft er vor allem gegen Linien, Pickel und Hautirritationen, was allgemein zu einem besseren Hautbild führt. 2023 und 2024 wird sich Bakuchiol vermehrt in Produkten wiederfinden.

Skincare gleich Bodycare

Bei der Skincare häufig vergessen und somit falsch gemacht: die Bodycare. Wenn wir über Hautpflege sprechen, denken wir meist nur an das Gesicht. Doch auch der Rest unseres Körpers ist mit Haut, die gepflegt werden möchte, bedeckt. Bei den Skincare Trends 2023 und 2024 werden wir deshalb vermehrt auf Produkte und Inhaltsstoffe treffen, welche unseren gesamten Körper betrachten und pflegen. Gemeint sind hier zum Beispiel Bodylotions, welche nicht nur auf die Haut im Gesicht, sondern auch an den Armen, Beinen, den Po und Co. ihre Wirkung entfalten sowie auf andere Areale des Körpers zugeschnitten sind.

Colostrum

Sehr umstritten, da nicht vegan, für die Hautpflege aber mehr als effektiv und somit bei den Skincare Trends 2023 und 2024 hoch im Kurs: Colostrum. Hierbei handelt es sich um Muttermilch von Kühen, genauer genommen um die ersten Inhaltsstoffe, welche zum Beginn der Schwangerschaft in der Brust der Kuh produziert werden. Colostrum ist reich an Proteinen, Fettsäuren und Nährstoffen, welche unsere Haut zur Regeneration nutzt. Diese werden sich in Kosmetikartikeln mit Colostrum zu Nutze gemacht, da sie die natürliche Hautschutzbarriere in ihrer Arbeit unterstützen und somit effektiv verbessern.

Matcha und Grüntee

Als Energiebooster bekannt und schon lange in der Liste meiner täglichen Getränke angekommen, erobern Matcha und Grüntee nun auch die Kosmetikindustrie. Bei den Skincare Trends 2023 und 2024 lassen sich viele neue Produkte wiederfinden, welche als Energielieferant für unsere Haut auf diese beiden Inhaltsstoffe zugreifen. Um unsere Haut mit Frische sowie Energie zu versorgen, wurde in den letzten Jahren überwiegend auf Koffein zurückgegriffen. Nachdem Studien ergaben, dass Matcha und Grüntee eine bessere Energiekurve für Körper und Haut darstellen, wurden sie nach und nach mit dem Koffein getauscht.

Kombucha

Ein weiteres Highlight bei den Skincare Trends 2023 und 2024 stellt Kombucha dar, welches uns als Tee ein bisschen überrascht. Der gesüßte, fermentierte Schwarztee wurde bisher zum Zweck der Schönheit immer nur getrunken. In Zukunft wird er allerdings auch vermehrt in unseren Kosmetikartikeln für die Haut auftauchen. Bisherige Produkte mit Kombucha haben gezeigt, dass durch den Inhaltsstoff die Heilung von geröteter und gestresster Haut im zeitlichen Verlauf schneller vollzogen wird als ohne diesen Zusatz. Durch das Fermentieren werden besondere Bakterien frei, welche unsere Haut in den alltäglichen Prozessen unterstützen.

Mushroom Seren

Pilze sind in der Produktion besonders günstig sowie zum Binden von Wasser sehr fähig. Diese Eigenschaft wird sich bei den Skincare Trends 2023 und 2024 künftig vermehrt zu Nutze gemacht. Ähnlich wie Hyaluronsäure, können die Inhaltsstoffe von Pilzen (»Mushrooms«) besonders viel Feuchtigkeit in Form von Wasser binden und einspeichern. Als Feuchtigkeits-Bomben werden Produkte deshalb immer häufiger mit Bestandteilen von Pilzen angereichert, um den befeuchtenden Effekt zu erzielen. Dies ist wichtig, um unsere Haut elastisch zu halten und vor dem Einfallen zu schützen. Seren mit Pilzen stehen hoch im Trend!

Gerne empfehle ich dir die Kategorie »Kosmetik« auf meinem Blog, in der ich künftig noch tiefer auf einige Trends und Inhaltsstoffe eingehen werde.

Skincare Trends 2023 und 2024
Folgen:
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert