Fashion Blog » Sommerfieber: Monatsrückblick Mai

Sommerfieber: Monatsrückblick Mai

Mister Matthew im Sommerfieber.

Sommerfieber

Draußen scheint die Sonne, stolze 34 Grad lässt sie am Thermometer anzeigen. Es ist eklig jetzt zu arbeiten. Doch es muss gemacht werden, nicht wahr? Da fällt mir ein: ich kann mich ja einfach krankmelden. Obwohl ich gesund bin? Gesund? Ich habe doch Sommerfieber. Es wird Zeit, auf den Monat Mai zurückzublicken, denn mittlerweile schreiben wir Juni – und zu meinem Erschrecken stelle ich fest: das Jahr ist schon wieder halb rum. Wahnsinn.

Der Sommer aber hat gerade erst begonnen und liegt somit noch vor uns. Zum Glück! Ich find‘s geil und freu mich wie ein kleines Kind. Ich freue mich über diesen heißen Tag heute. Auch wenn ich mit Sommerfieber an meinem Schreibtisch sitze und diesen Text verfasse. Denn im Hinterkopf habe ich die Sonne, den See und die ganzen Eisportionen, welche mich erwarten sobald ich hier fertig bin.

Hier ist mein neuer Monatsrückblick über den Mai 2019 – und über mein schrecklich schönes Sommerfieber.

S
o
m
m
e
r

Sommerfieber im Monatsrückblick. Mister Matthew mit Arafat Kopftuch.

F
i
e
b
e
r

Das Sommerfieber ist gekommen

Wie bereits erwähnt, standen die letzten Wochen ganz im Zeichen des Sommers. Die Temperaturen in Deutschland sind durch die Decke geschossen und haben das ganze Land in eine Art Sommerfieber, Sommerrausch fallen lassen. Ich war auch betroffen und habe es wirklich genossen. So zog es mich mit Freunden an den See, zum Grillen an die Elbe, zum Eis essen in die Eisdiele, zum Wandern in den Wald, zum Cocktail trinken unter freiem Himmel und zum nach Hause laufen in der aufgehenden Sonne nach einer Partynacht.

Mit dem Sommer ist in mir ein ganz neues Feuer entfacht. Klingt vielleicht seltsam, fühlt sich aber gut an. Ich freue mich total auf die noch bevorstehenden Tage des Sommers. Ich freue mich auf unvergessliche Tage und Nächte, auf Festivals und Grillabende, auf Sonnenunter- und -aufgänge. Wenn der ganze Sommer 2019 so wird wie meine letzten 4 Wochen im Mai, dann kann ich von absolutem Glück reden.

Kopftuch im Wind an Mister Matthew im Sommerfieber.

Der CSD Dresden 2019

Zu meinem Sommerfieber beigetragen hat ganz eindeutig der CSD Dresden 2019. Tausende Menschen demonstrierten und feierten auf den Straßen von Dresden, für mehr Toleranz gegenüber anderen Sexualitäten. Ich habe mich so sehr gefreut, dass sich so viele Menschen am CSD in Dresden beteiligt und so einmal mehr bewiesen haben, dass Dresden auch bunt, statt nur braun kann. Es gibt selten Dinge, bei denen man eine so gute Sache tun und gleichzeitig so krass viel Spaß haben kann. Spaß hatte ich zum CSD wirklich verdammt viel. Wie ein Rausch. Ein Rausch vor Freude. Das sieht man auch auf dem Titelbild der DNN-Zeitung (Dresdner Neuste Nachrichten), die meine Freundin Anne und mich auf der Demo fotografierten. Zum Artikel und Foto geht es hier entlang.

Das Sommerfieber
und die Vorhaben

Anfang des Jahres habe ich mir verschiedene Vorhaben gesetzt. Bisher konnte ich davon schon einige umsetzen. Zu nennen sind hier zum Beispiel das Engagieren in einem Verein und das Starten mit dem Theaterspielen. Passend zum bevorstehenden Sommer möchte ich noch einmal auf ein weiteres Vorhaben eingehen, welches ich mit Sicherheit die nächsten Wochen und Monate verstärkt angehen und umsetzen werde: Sachsen erkunden.

Die letzten Wochen wurde ich immer wieder gefragt, welche Reiseziele für mich in der nächsten Zeit so auf dem Plan stehen. Die Antwort war immer: keine. Im ersten Moment dachte ich mir: wow, wie langweilig. Im zweiten Moment denke ich mir: wow, wie schön. Denn so kann ich ganz in Ruhe den Sommer in Sachsen genießen. Zum Beispiel in dem Landhotel eines Freundes, wohin wir eingeladen sind. Ich freue mich sehr darauf, nicht auf die Kanaren, nach London oder Mailand zu düsen, sondern einfach mal die wunderschöne Natur der eigenen Heimat zu erkunden und kennenzulernen.

Gelesen

Im Mai habe ich besonders viel gelesen. Generell lese ich umso mehr, desto wärmer und schöner das Wetter ist. Im Winter ist es mir irgendwie immer zu düster, es wird viel zu zeitig dunkel und bei künstlichem Licht lese ich nicht gerne. Im Sommer aber, am See, im Garten oder auf der Bank an der Elbe, da gönne ich mir gerne das ein oder andere Buch. Kommende Woche wird es auf dem Blog auch einen Beitrag mit Buchempfehlungen geben. Extra für den Sommer!

S o m m e r
F i e b e r

S o m m e r
F i e b e r

S o m m e r
F i e b e r

Sommerfieber mit Kopftuch, das im Wind weht.

Sommerfieber Shopping

Im Mai habe ich auch die ein oder andere Sache geshoppt. Nicht viel, aber eben die Dinge die man speziell für den vor der Tür stehenden Sommer benötigt. Darunter waren zum Beispiel ein Sonnenspray, ein gutes Buch für den See, eine neue getönte Sonnenbrille, ein Gesichtsserum, ein Waschmittel mit frischer Priese (der Geruch ,,Bratapfel-Wintertraum“ passt jetzt einfach nicht mehr wirklich zum Wetter), einen neuen Sonnenhut, eine frische Badehose sowie einen sommerlichen Duft. Zu Letzterem wird es auch bald einen ausführlichen Beitrag auf dem Blog geben.

Werbung

Gefreut im Mai

Besonders gefreut habe ich mich im Mai über die Europawahlen. Da die Grünen, welche ich gewählt habe, so wunderbar abgeschnitten haben. In meinem Beitrag ,,Geh Wählen“ habe ich noch über die Bombe gesprochen, die sehr stark am ticken ist und die es zu entschärfen gilt. Und mit Bombe ist die Umwelt bzw. der Klimaschutz gemeint. Wenn wir nicht schnell deutlich freundlicher und nachhaltiger mit unserer Umwelt umgehen, dann brauchen wir uns schon ganz bald auch keine Gedanken mehr über Rente o.ä. machen, denn wer weiß ob es die Erde so wie wir sie kennen dann noch gibt. Nun blicke ich mit großer Spannung auf die Bundestagswahl im September. Hoffentlich kann ich mich dann über das Ergebnis der Grünen auch so freuen wie im Mai 2019.

In Erinnerung an das Projekt Horizont

Im Mai 2019 ist meine Teilnahme am Projekt Horizont nun genau ein Jahr her. Am 30. Mai 2018 um 10:15 Uhr stand ich auf dem höchsten Berg Afrikas. Dem Kilimandscharo. Die letzten Wochen musste ich verdammt oft, viel und intensiv daran denken. Kein Wunder, denn diese Reise hat mich verändert. Viel mehr möchte ich darauf eigentlich auch gar nicht eingehen, da diese Dinge in einer kleinen Serie festgehalten wurden und bei YouTube angeschaut werden können. Die darin gesprochenen Worte, von mir und aber auch von den anderen, bringen alles auf den Punkt. Und die Bilder und Momente sowieso. Mein liebes Projekt Horizont Team: alles Gute zum Jubiläum! Ich liebe euch alle! Seht selbst: Projekt Horizont auf YouTube.

Mister Matthew mit Kopftuch in schwarzweiß Fotografie.

Der Blog im Sommerfieber

Die letzten Wochen habe ich auch intensiv dafür genutzt, um meine Themen und Beiträge für den Sommer zu planen. Welche Themen möchte ich ansprechen? Was gilt es vielleicht auch zu vermeiden? Welche Trends warten auf uns und wie kann ich sie auf dem Blog präsentieren? Mir ist immer besonders wichtig, dass ich etwa 1 – 2 Monate im Voraus weiß, welche Dinge für den Blog anstehen oder auch nicht. Für die Sommerzeit mache ich das in der Regel immer im Mai. Das bedeutet also auch, dass ich einige Shootings umsetzte um neue Bilder zu produzieren. Dabei habe ich gar nicht an das Wetter gedacht. Und so kam es, dass meine Fotografin und ich bereits im Mai beim Produzieren des Sommer Shootings zerflossen sind. Eine sehr schwitzige Angelegenheit.

Apropos Blog

Auf dem Blog sind natürlich im Mai auch wieder viele Blogbeiträge online gegangen. Allem voran sind hier auch die Artikel über Kappadokien zu nennen. Ich habe mal ein paar der bestgeklickten Beiträge im Mai verlinkt. Viel Spaß beim weiteren Lesen!

Kappadokien Reisebericht

10 absolute Sommer Essentials

Geh Wählen

Sonnenschutz Guide

Die Menschheit am Abgrund

Das modische Wanderoutfit

Jeans Overall

Waschmittel Guide

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

2 Kommentare

  1. 17. Juni 2019 / 21:45

    Mein neues Lieblingswort: Sommer Fieber. Das Fieber so schön sein kann hätte ich nicht erwaretet ;)

    • 17. Juni 2019 / 22:37

      Hallo Du!

      Tja, da kannst du mal sehen. Der Sommer schafft es eben immer wieder uns zu überraschen.

      modische Grüße :)

      Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link