The Ritz Carlton Hotel Berlin Review

the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-17

Wie einige von euch schon mitbekommen haben, habe ich zur letzten Fashion Week Berlin im angesagten The Ritz Carlton Hotel genächtigt. Ein sehr schickes, nobles aber auch unsagbar teures Hotel. Nun möchte ich die Karten auf den Tisch legen und über die Sinnhaftigkeit eines solch teuren Hotels nachdenken.
Zur Fashion Week Berlin brauchte ich ein Hotel, welches angenehm und einladend, aber auch nicht zu weit vom Fashion Week Zelt weg ist. Das Adlon Hotel kam nicht in Frage, da es gänzlich von Designern, Bloggern und Models ausgebucht war. Ich wollte nicht zu weit vom Fashion Week Hot Spot weg und entschied mich folglich für das Ritz Carlton Hotel am Potsdamer Platz.

Nicht nur meine Ankunft wurde einwandfrei über die Bühne gebracht, sondern auch mein Gesamter Aufenthalt. Ich bin einfach nur begeistert über den Service, die Höflichkeit und das Ambiente vom Ritz Carlton. Aber das Service, Höflichkeit und Ambiente überdurchschnittlich und nicht Standard sind, sollte in einem Hotel mit einem Preis pro Nacht von 225€ auch Standard sein.
Am Einlass kümmerten sich 4 (!) Personen um mein Wohl. Der eine öffnete die Tür vom Taxi, ein anderer trug mein Gepäck und zwei weitere öffneten die Tür vom Hotel. Eine komische Mischung aus Genuss und Peinlichkeit machten sich in mir breit.
An der Rezeption ging die Prinzessin Behandlung weiter. Aus Versehen bin ich dem Rezeptionist in sein Wort gefallen. Noch bevor ich mich entschuldigen konnte (für meinen Fehler) entschuldigte er sich, dass er gesprochen hatte, als ich sprechen wollte. What?




Als ich im völligen Stress mit Blasen an den Füßen von der Show zurückkehrte, fragte ich am Desk des Concierge nach einem Drogeriemarkt. Seine Antwort: “Ich habe bemerkt das sie in Eile sind. Was darf ich ihnen aus der Drogerie besorgen?”. Wow. Damit habe ich nicht gerechnet. Da es mir zu peinlich war nach “Blasenpflastern” zu verlangen, bin ich selber gegangen.

Im Zimmer ging der Luxusspaß weiter. Möbel aus dem besten Holz, Teppiche und Vorhänge aus den feinsten Stoffen, Fliesen aus dem schönsten Gestein. Wie sich all diese Zimmer mit nur 225€ jemals rechnen können, bleibt mir ein Rätsel. Wenn ich schätzen müsste, hat das Zimmer + Ausstattung einen Wert weit über 20.000€.

In solch einem Hotel zu schlafen ist nicht nötig, aber eine Erfahrung wert. Auch wenn 225€ sehr viel Geld sind, sind sie für das Gebotene sehr angebracht! Aussagen wie “Im Hotel macht man doch eh nur die Augen zu” kann ich leider nicht unterschreiben.
In einem Hotel schläft man, benutzt man Sanitäre Einrichtungen, Arbeitet man (Geschäftsreisen), sollte man sich allgemein wohl fühlen. Ich habe sehr viel Zeit im Hotel verbracht. Ich habe an meinem Blog gearbeitet, in der Lobby Interview Partner und Geschäftsleute für Kooperationen empfangen, mich im Zimmer für die unterschiedlichen Events zurecht gemacht und und und. Ich habe definitiv mehr als nur die Augen zu gemacht.

Ich kann das Hotel zu 1001% weiterempfehlen und könnte 1001 Nächte darin verbringen. Für mich wird es aber kein Standard Hotel, dafür ist es mir zu teuer. Aber die optimale Lage, fast direkt am Fashion Week Zelt, ist sowieso unbezahlbar.the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-1the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-3the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-4the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-5the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-6the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-7the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-9the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-10the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-11the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-12the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-8the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-13the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-14the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-15the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-16the-ritz-carlton-hotel-berlin-review-17

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert