Fashion Blog » Tullamore D.E.W. Whiskey

Tullamore D.E.W. Whiskey

Tullamore D.E.W. Whiskey

Tullamore D.E.W. Whiskey
und die Kunst der richtigen Worte

Werbung, in Zusammenarbeit mit Tullamore D.E.W. Whiskey.

(Tullamore D.E.W. Whiskey ist hochprozentiger Alkohol. Der Genuss von Alkohol ist erst ab 18 Jahren gestattet. Vor dem Autofahren Alkohol zu trinken, ist nicht nur gefährlich, sondern auch eine Straftat. Alkohol kann süchtig machen. Kenn dein Limit.)

Die Kunst der richtigen Worte ist nicht immer leicht. Sei es bei einem Hochzeitsantrag, für eine Präsentation an der Universität oder beim Schlichten eines Streits zwischen Freunden. Mal sitzen die Worte perfekt, mal möchte man für seine Worte im Erdboden verschwinden. Ich selbst jongliere jeden Tag auf meinem Blog mit Worten, versuche die richtige Mischung, den richtigen Ton zu finden und liege dabei nicht immer richtig.

Die Kunst der Worte fällt den Einen leichter und den Anderen schwerer, ist in seiner Wirkung aber immer genau gleich: bewegend. Worte bewegen uns. Sie bringen uns zum Lachen, zum Weinen, zum Denken oder gar Fühlen. Worte lassen es zu, uns selbst zu finden – und auch andere. Es sind Worte, die uns eine Kommunikation erst möglich gemacht haben, was heute entscheidender ist als jemals zuvor.

Poetry-Slam mit Tullamore D.E.W. Whiskey

Vor knapp drei Wochen wurde ich im Namen von Tullamore D.E.W. Whiskey auf ein kleines Event nach Berlin eingeladen, wo ich nicht nur leckeren Whiskey kosten, sondern auch einmal mehr mit Worten jonglieren durfte. Meine absolute Leidenschaft. Und auf diesem Event traf meine Leidenschaft auf eine Sache, die sie schon viel früher hätte ausprobieren sollen: Poetry-Slam. Geladen war der Meister des Poetry-Slams, der Meister der Worte höchstpersönlich: Florian Cieslik.

Gerade als ich meinen Mantel ausziehen und mich hinsetzen wollte, bretterte Florian los. Er trägt einen seiner Poetry-Texte vor. Und obwohl ich mich gerade auf einen Stuhl gesetzt habe, reißt es mich total vom Hocker. Es sind natürlich die Worte, die mich begeistern. Es sind das Lachen, das Weinen, das Denken und Fühlen, die durch die Worte in mir ausgelöst werden. In diesem Augenblick entdeckte ich die Welt des Poetry-Slams für mich und erschließe mir eine gänzlich neue Ebene von der Kunst der Worte. Ich bin neidisch. So möchte ich auch mit den Worten jonglieren können. Ich möchte sie ebenfalls durch den Raum und den Leuten an den Kopf knallen, sodass sie eine Erinnerung an und in ihnen hinterlassen.

Noch bevor ich einen weiteren Poetry-Slam Gedanken fassen kann, verkündet Florian, dass wir uns heute nicht nur zum Trinken und Poetry-Slam anhören, sondern vor allem wegen der Kunst mit den eigenen Worten getroffen haben. Jackpot! Denn wenn ich etwas liebe, dann sind es die drei ,,W’s“:

Worte, Workshops, Whiskey.

Wir bekommen einen leckeren Whiskey von Tullamore D.E.W. gereicht. Ich bin skeptisch, denn meine einzige Erfahrung mit Whiskey machte ich 2015 auf einer abgelegenen Whiskeybrennerei in Schottland, ganz in der Nähe von Tantallon Castle. Und auf diese Erfahrung hätte ich absolut verzichten können, weil mir weder die Brennerei gefiel, noch der Whiskey schmeckte. Ich versuchte mein Schrecken von Tantallon Castle zu vergessen und ließ mich auf den Tullamore D.E.W. Whiskey ein – ein Segen für den Gaumen, auf Facebook gäbs‘ nen Daumen.

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 3

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 2

Der Tullamore D.E.W. Whiskey

Der Tullamore D.E.W. Whiskey schmeckt mir gut. Er schmeckt mir sogar unheimlich gut! Hierbei muss ich aber sagen, dass wir ihn nicht pur, sondern als Longdrink gereicht bekommen haben. Als Longdrink kann man ihn wunderbar trinken und total unterschiedlich kombinieren. Mit Bier, mit Cider oder gar einem Saft. Und während ich den Schluck ganz langsam runter laufen lasse, steigt in mir eine Wärme empor, wie man es von hochprozentigem Alkohol gewohnt ist. Ich trinke und trinke und trinke und muss mich dabei immer wieder zügeln, damit ich nicht allzu schnell die Wirkung des Alkohols spüre.

Denn wir befinden uns ja immer noch im Poetry-Slam Workshop. Der Tullamore D.E.W. Whiskey passt hier wunderbar rein. Nicht nur in die lustige, gesellige Runde die wir sind und in die mehr als coole Location der Fabrik 23 in der wir uns befinden, sondern vor allem auch in meinen Mund, der gerade sehr damit beschäftigt ist die richtigen Worte für meinen eigenen Poetry-Slam zu finden.

Eine Gradwanderung, wie die Kunst der Worte an sich. Denn während der Whiskey zum einen meinen Mund und meine Kreativität beflügeln lässt, wäre zu viel von ihm alles andere als produktiv. So verhält es sich eben auch mit der Kunst der Worte.

Die richtigen Worte zur richtigen Zeit können wahre Wunder bewirken. Doch was ist ein richtiges Wort und wann ist vor allem die richtige Zeit? Fragen, auf die es wohl keine krampfhaften Antworten gibt, sondern nur Gefühle, die durch das Aufnehmen der Worte hervorgehoben werden.

Denn wenn die Kunst der richtigen Worte etwas voraussetzt, dann das sie aufgenommen und richtig verstanden werden muss. Besonders in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Manchmal aber, da braucht es keine Worte, um etwas zu fühlen. Zum Beispiel beim Genuss von Tullamore D.E.W. Whiskey.

… Ach übrigens, bevor du weiterliest: dir gefällt die Terrasse mit Blick auf die Frauenkirche? Dann schau gerne im Beitrag über das Vienna House QF Dresden Hotel vorbei, wo du weitere Einblick sowie die Chance auf eine Übernachtung im Hotel bekommst. Und jetzt, weiter mit Tullamore D.E.W. Whiskey …


Shop my Smoking Look

Was passt besser zu einem edlen Tropfen als ein schöner Smoking, vielleicht mal in weiß, statt immer in schwarz? James Bond lässt grüßen!


Wie schmeckt der Whiskey eigentlich?

Tullamore D.E.W. Whiskey ist vor allem durch seinen sanften Geschmack bekannt, was unter seinen eher rauchigen Kollegen in der Welt des Whiskeys eine Seltenheit ist. Das finde ich gut so. Denn wäre der Tullamore D.E.W. Whiskey zu sehr rauchig und nicht so angenehm mild und weich wie er ist, dann würde ich ihn wohl nicht trinken oder empfehlen können. Durch die dreifache Destillation und das trocknen des Malzes in Darren, was ein Gerät zum Trocknen von Lebensmitteln ist, ist das Endprodukt des Whiskeys eben sehr sanft.

Wenn man mich fragt, wie Whiskey schmeckt, dann würde ich antworten: wie hochprozentiger Tee. Letztendlich sind die Bestandteile ziemlich vergleichbar. Nur die Gärung fehlt beim Tee. Während ein Tee aus getrockneten Kräutern und Wasser besteht, gesellt sich bei der Herstellung von Whiskey aus Gerste und Wasser nur noch die Gärung. Hierbei sind die Gerste und das Wasser ein bisschen wie Schwarz und Weiß, die bei ihrer Zusammenkunft etwas echt Tolles leisten. Zu vergleichen mit der Kombination von Schwarz und Weiß bei einem Smoking, wie ich ihn auf den Bildern trage. Einfach nur toll und faszinierend, was aus zwei so simplen Dingen entstehen kann, oder?

Ebenso faszinierend ist, dass man auch beim Schreiben eines Poetry-Slam Textes nur zwei Dinge braucht: eine Idee und das passende Wort dazu, bzw. die passende Aneinanderreihung von Worten. Generell braucht es für die schönsten Sachen im Leben (also Lieben, Leben, Lachen) meist nur zwei Dinge.

Lieben
Mensch und Mensch

Leben
Körper und Geist

Lachen
Humor und Freude

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 6

Faszination Tullamore D.E.W. Whiskey

Ziemlich faszinierend eigentlich, was man aus zwei einfachen Rohstoffen herstellen kann, oder? Ich bin dieser Entdeckung nicht nur bei der Liebe, dem Leben und Lachen sehr dankbar, sondern auch bei der Verbindung von Getränken: Glas und Whiskey. Denn sonst hätte ich für das kommende Weihnachten und Silvester nicht solch leckere Drinks. Nur für eine Sache benötigt es noch etwas Drittes. Nämlich für die drei ,,W’s“: Worte, Workshops und eben den Whiskey. Was bei der Kombination dieser drei Dinge bei mir herausgekommen ist, lest ihr in meinem Poetry-Slam anbei:

,,Vieles Falten“

Neulich im Origami Kurs,
entdeckt in den Sonntagsspalten,
da hab‘ ich nicht ganz so schnell geschalten, fast hätt‘ ich das Blatt einmal zu oft gefallten.

,,Vieles Falten“, nannten sie den Kurs.
,,Vieles Falten“, das mach ich doch sonst nur mit Klopapier,nicht aber mit Pappe hier.

Die Origami-Lehrerin hat viele Falten, versteckt sie Geld in diesen Spalten? Mein Geld, jetzt ihr Geld. Origami? Nicht meine Welt.

Und dennoch steh ich hier, mit Bier, trotzt Heiserkeit, lausch ich der Dreifaltigkeit.

Vieles Falten ist nicht meins! Deins? Viel lieber geh ich raus und durch,treff‘ Menschen, Länder, Religionen,statt hier im Origami Kurs,
die olle Alte zu entlohnen.

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 8

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 1

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 9

Weihnachten und Silvester mit Tullamore D.E.W. Whiskey

Während des Workshops und während des Trinkens ist mir aufgefallen, welch passendes Getränk der Tullamore D.E.W. Whiskey doch für Weihnachten und Silvester ist. Kein anderes Getränk passt optisch so gut zu Weihnachten, während es charakterlich so gut zu Silvester passt. Denn wie eingangs erwähnt, steigt beim Schlucken eine wohlig gemütliche Wärme empor, die uns in einer kalten Silvesternacht nicht nur schmeckt, sondern auch warm hält.

Ich werde meiner Familie zu Weihnachten und meinen Freunden zu Silvester einen Longdrink mit dem Tullamore D.E.W. Whiskey zubereiten, um daraufhin mit ihnen anzustoßen. Dass ihn dieser Longdrink mit der sanften Whiskey-Note schmecken wird, daran habe ich keinen Zweifel. Ich bezweifle nur, dass sie überhaupt einen Tropfen davon abbekommen, bevor ich nicht selbst die ganze Flasche leere. Das wäre natürlich keine gute Idee, denn dann geht die Kunst der Worte für ein paar Stunden flöten. Und da ich das Beherrschen der richtigen Worte so sehr liebe, werden meine Familie und Freunde wohl doch einen Schluck davon kosten dürfen. Vom leckeren Tullamore D.E.W. Whiskey.

Tullamore Dew Whiskey | Vienna House QF Dresden Hotel | weißer Smoking | Wilvorst | Mister Matthew | Matthias Limmer | 7

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link