Westover bzw. Pullunder als Trend-Piece für Herbst und Winter

Westover bzw. Pullunder als Trend-Piece für Herbst und Winter

Westover bzw. Pullunder als Trend-Piece für Herbst und Winter

Wäre ein Rotstift in der Nähe gewesen, hätte meine Freundin ein großes »A« für Ausdruck auf meinen Mund geschrieben. Denn ein Pullunder nennt sich eigentlich »Westover«. Hast du das gewusst? Ich leider nicht, weshalb mich meine Freundin korrigierte, als ich neulich beim Shopping Pullunder zu ihr gesagt hatte. Sie arbeitet in der Herrenabteilung bei einer Modekette und kennt sich in Sachen Kleidung sehr gut aus. Auch ich lerne nach vielen Jahren als Modeblogger noch Dinge dazu, wofür ich sehr dankbar bin. Was ich aber schon lange Zeit weiß: ein Westover bzw. Pullunder als Trend-Piece für Herbst und Winter ist ein absolutes Muss und seit geraumer Zeit meine Uniform für kalte Tage. In einen guten Westover bzw. Pullunder sollte man in-west-ieren. Wortwitze sind meine Stärke.

Mister Matthew in Westover bzw. Pullunder
Pullunder-Outfit für Herren.

Gemütlich, geeignet und gern gesehen

Was viele Augen als altbacken ansehen, finde ich mehr als stylisch: Westover bzw. Pullunder. Das kleine, aber feine Textil, welches gerne über T-Shirt oder Hemd getragen wird, stellt für mich die perfekte Outfit-Ergänzung und Alternative dar, wenn es draußen kalt ist, man aber keinen Pullover tragen möchte. Diesen finde ich im Alltag nämlich häufig recht störend. Ein Pullover wärmt, ist aber unpraktisch, wenn damit in beheizten Räumen gesessen oder tatenreich gearbeitet werden soll. Der Westover bzw. Pullunder als Trend-Piece für Herbst und Winter ist die perfekte Brücke zwischen Wärme und Bewegungsfreiheit sowie meine Empfehlung für ein stylisches Outfit an kalten Tagen. Wer ihn noch nicht im Schrank hat, wünscht sich ihn am besten direkt zu Weihnachten.

Mister Matthew in Westover bzw. Pullunder als Trend-Piece für Herbst und Winter.

Wie kann ich einen Westover bzw. Pullunder kombinieren?

An meinen Outfits trage ich den Westover bzw. Pullunder am liebsten mit T-Shirt oder Hemd. Dabei achte ich darauf, dass die Farbe sehr neutral gehalten und somit gut kombinierbar ist. Am besten eignen sich Schwarz, Weiß, Braun und Grau. Das erlaubt es, die darunterliegenden Teile spielerisch zu tragen, also zum Beispiel auch in Farbe. Damit der Look nicht zu streng wirkt, verzichte ich auf eine schwarze Hose, wenn der Westover bzw. Pullunder in schwarz ist. Gut zu stylen ist bei dieser Kombi die Farbe Beige. Ist die Ausgangsfarbe eine andere, so lässt sich das Kleidungsstück auch in monochrom gestalten, also der gleichen Farbe. Da ich ein großer Fan von monochromen Outfits bin, kann ich das sehr empfehlen. Wer auf Westover bzw. Pullunder im Sommer nicht verzichten will, trägt einfach nichts drunter. Hierbei sollte man nur auf sehr leichtes Material achten.

Mister Matthew in schwarzem Pullunder.

Shop it

Werbung

Mister Matthew in schwarzem Westover.
Schwarzer Pullunder, weißes Hemd, beige Hose und weiße Sneaker.
Schwarzer Pullunder und weißes Hemd.

Lust auf noch mehr Outfitinspiration? Dann wirst du auf meinem Blog in der Kategorie Mode ausreichend fündig.

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert