Wie viel Schmuck braucht ein Look?

Wie viel Schmuck braucht ein Look

Wie viel Schmuck braucht ein Look?

Der perfekte Look braucht auch Accessoires? Das ist eine weit verbreitete Annahme. Nicht umsonst findet sich bei vielen Frauen und auch Männern eine große Auswahl an Designer Schmuck im Haus. Doch wie viel Schmuck braucht ein Look eigentlich wirklich und welche Hinweise helfen dabei, genau die richtige Menge zu finden? Ich möchte euch heute vier Tipps und Hinweise mitgeben, damit ihr diese direkt zu den Weihnachtsfeiertagen nutzen und umsetzen könnt. Wie viel Schmuck braucht ein Look? So viel!

Wie viel Schmuck braucht ein Look denn nun?

Die Auswahl der Schmuckstücke

Ebenso wie bei der Kleidung gibt es auch bei den Accessoires einige Ausführungen, die echte Klassiker sind und in der Auswahl für den perfekten Look nicht fehlen dürfen. Dabei gilt die Grundregel, möglichst nicht mehr als drei Schmuckstücke auf einmal zu tragen. Welche drei Schmuckstücke das sind, kann immer wieder unterschiedlich gestaltet werden. Sehr beliebt ist das Zusammenspiel von Ring, Armband und Ohrringen oder auch Kette, Ohrringen und Armband.

Der Blick auf die Farbe

Farbenmixe sind bei Outfits sehr beliebt und gelten sogar als Statement. Beim Schmuck ist dieses Thema nicht ganz so einfach. Tatsächlich gibt es hier den Hinweis, dass möglichst darauf geachtet werden sollte, nicht zu viele verschiedene Farben zu kombinieren. Das bezieht sich auf Gold, Silber und Roségold, aber auch auf Kupfer. Optimal ist es, wenn die Schmuckstücke möglichst alle eine Farbe haben. Das sorgt dafür, dass eine gewisse Harmonie beim Look entsteht und es nicht zu zusammengewürfelt wirkt. Tipp: Natürlich kann mit dem Schmuck auch ein Statement gesetzt werden. Wer bewusst Schmuckstücke in verschiedenen Farben einsetzt, der sollte darauf achten, dass die Kleidungsstücke einfarbig bleiben.

Der Blick auf die Accessoires

Bei der Auswahl der Schmuckstücke, die für den Look eingesetzt werden sollten, spielt natürlich auch eine Rolle, welche Accessoires ausgewählt werden. Wer bereits eine Tasche, ein auffälliger Schal oder eine Mütze im Visier hat, der braucht nicht noch drei verschiedene Schmuckstücke, die möglicherweise ebenfalls sehr auftragen. Hier kann es besser sein, nur auf ein Schmuckstück zurückzugreifen, das möglichst dezent ist.

Kontraste beim Schmuck sind erlaubt

Übrigens: was für die Kleidung gilt, gilt auch für den Schmuck. So ist es eine gute Idee, Kontraste einzusetzen. Wer sich für ein auffälliges Schmuckstück entscheidet und zu weiterem Schmuck greifen möchte, der sollte hier zusätzlich dezente Varianten nutzen, da der Statement Schmuck sonst untergeht.

Wie viel Schmuck braucht ein Look

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

2 Kommentare

  1. Stefan
    22. Dezember 2021 / 0:38

    Ich trage jeden Tag meine Ohrstecker links und rechts .Lederarmband und Lederkette trage ich hin und wieder .

    • 22. Dezember 2021 / 14:24

      Lieber Stefan,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Das klingt auch gut! So wie es jeder für sich macht, macht es jeder richtig.

      Modische Grüße und frohe Weihnachten!

      Mister Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.