Springe zum Inhalt →

Wochenrückblick – Politik

Wochenrückblick – Politik

Wow! Das war mal eine Menge Politik in einer Woche. Gefühlt habe ich mich mit nichts anderem mehr beschäftigt. Noch nie zuvor war ich auf meinem Blog und auf meinen Social Media Kanälen so politisch wie diese Woche. Aber klar, der Grund dafür liegt nahe, denn noch nie zuvor war ich politisch so interessiert, engagiert und vor allem eins: bei einer Bundestagswahl berechtigt zu wählen. Hier ist mein Wochenrückblick über eine Woche die nicht nur modisch, sondern auch politisch war.

Mister Matthew in einer Woche voller Politik, Collage der Bilder


gemacht:


Die Woche ging eigentlich ganz ruhig los. Ich habe Dinge für meine anstehende Reise auf die Londoner Fashion Week und das Fashion Week Festival vorbereitet, mich mit einer Freundin aus Frankfurt getroffen, Wäsche gewaschen und das Leben genossen, bis ich irgendwann an einem Punkt war, an dem mich mein Unwissen und mein Desinteresse an Politik ziemlich genervt haben. Nach meiner Burka Aktion und meinem Diktatur Experiment beim ZDF (Beides auch nachzulesen im Bereich Presse) ist mir einmal mehr klar gewesen wie wichtig es ist, dass man sich mit Politik beschäftigt. Doch irgendwie habe ich in letzter Zeit die Politik wieder aus den Augen verloren. Bis zu dieser Woche.

Diese Woche habe ich mich viel zu Politik, zu Parteien und zu Problemen belesen und wollte meinen politischen Standpunkt und die Wichtigkeit von Wahlen eben auch in meinem Blog und meinen Social Media Kanälen deutlich machen. Drum machte ich mich nach meinem Selbststudium über die Politik an das Schreiben eines Beitrags. Aber dazu später Mehr.

Mister Matthew auf dem Sofa, während er über Politik nachdenkt

Am Wochenende wurde es dann noch politischer. Zusammen mit meiner Mutter und meinem Freund war ich in einem Kabarett, der Herkuleskeule in Dresden. And guess what: es war ein politisches Stück. In ,,Opa Twittert“ werden nicht nur die ganzen Probleme unserer Gesellschaft auf eine witzige Art und Weise präsentiert, sondern auch herzlichst diskutiert. Ich bin absolut begeistert von der Aufführung und ärgere mich, dass die Veranstaltung ausschließlich von Älteren besucht war. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Kultur und Politik in der Jugend viel zu kurz kommen. Den Samstagabend nicht mit Zocken oder Partymachen zu verbringen, scheint für viele in meinem Alter unmöglich geworden zu sein. Schade. Das Stück jedenfalls kann ich nur empfehlen, für jung und für alt.

Die drei Protagonisten nehmen dabei keine politische Seite ein, sondern präsentieren und diskutieren jeden Standpunkt der politischen Orientierung. Mal Links, mal Rechts, mal Mitte. Immer löste es bei mir eine Welle an Gedanken aus, weil die Aussagen immer ins Schwarze getroffen und zum Nachdenken angeregt haben. Großes Lob – ich kann einen Besuch bei ,,Opa Twittert“ sehr empfehlen.

Auch mein Sonntag wurde politisch, denn da haben wir an einer Wahlveranstaltung der FDP teilgenommen. Christian Lindner, der Spitzenkandidat der FDP, war in Dresden und hat eine fantastische Rede gehalten, die ich gerne mit geschrieben, ausgedruckt und jedem Bürger in Deutschland in den Briefkasten gesteckt hätte. Ich bin absolut begeistert und frage mich, wo mein politisches Interesse die letzten Jahre so war. Im Urlaub? Dann bin ich sehr froh, dass es heil zurückgekehrt ist.

Was mir bei der FDP aufgefallen ist: die Anwesenden (also die Mitglieder und Interessierten) waren alle sehr schick, wirkten auf mich gebildet, wohlsituiert und irgendwie selbstbewusst. Ganz grob gesagt, ich weiß natürlich, dass man das nicht pauschal über Alle sagen sollte, aber ich sage es trotzdem : die Linken wirken mir zu öko, die Rechten wirken mir zu assi. Bei der FDP fühle ich mich sehr verstanden und wohl, einfach sehr liberal behandelt.

Mister Matthew auf einer FDP Politik Wahlveranstaltung, Auto mit ,,Denken Wir Neu" Aufschrift


gebloggt:


Natürlich meinen Beitrag ,,Warum ich die FDP wähle„. Wie bereits erwähnt, möchte ich das Thema Politik auch auf meinem Blog thematisieren. Denn eine gewisse politische Grundbildung gehört einfach dazu. Gelb sieht nicht nur in der Mode gut aus, sondern auch in der Politik. Und ich finde Gelb ist eine wunderbare Farbe. Modisch als auch politisch gesehen. Über die Kommentare unter dem Beitrag habe ich mich übrigens sehr gefreut.Mister Matthew sitzt am Brunnen in Dresden



Weniger politisch aber dafür sehr modisch ging es in meinem Beitrag ,,Choker für Männer“ zu. Wenn man demokratisch darüber abstimmen würde, ob Männer einen Choker tragen sollten oder nicht, dann würde man zwar mehrheitlich eine Ablehnung erfahren, das bedeutet aber nicht, dass man als Mann keinen Choker tragen sollte. Gerade diese Geschlechtertrennung geht mir dabei ziemlich auf den Keks. Klickt Euch mal in den Beitrag und hinterlasst mir Eure Meinung.

Mister Matthew trägt einen Choker für Männer in einem weißen Hemd



Außerdem gab es diese Woche die kommenden Männer Mode Trends 2018 auf dem Blog zu bestaunen. Auch wenn ich die letzte Fashion Week geschwänzt habe, musste ich Euch einfach die kommenden Trends bzw. Stilrichtungen präsentieren. Einen Trend finde ich dabei richtig geil: das Tragen der Farbe Gelb. Und zwar nicht nur wegen meiner politischen Gesinnung.Politik


gesehen: 


Neben diesem wirklich tollen Kabarett-Stück ,,Opa Twittert“ zwei wirklich krasse aber klasse Filme! Im Kino ,,The Circle“ und Zuhause ,,Get Out„. Zwei Thriller, die einmal mehr zeigen, wie kaputt unsere Gesellschaft in einigen Belangen doch ist. Ich habe mich irgendwie ziemlich gegruselt. Nicht unbedingt wegen den gezeigten Bildern im Film, sondern wegen der Tatsache, dass das Gezeigte gar nicht mal so abwegig ist, weil es genauso stattfindet oder in der Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit so stattfinden wird.

Mister Matthew im Kulturpalast zum Politik Kabarett ,,Opa Twittert" mit Altmarkt im Hintergrund


gekauft:


Kinder, haltet Euch fest. Gekauft habe ich so viele neue, spannende Klamotten, die ich Euch die kommende Woche aus London präsentieren werde. Gegen Ende der Woche reise ich nämlich für zwei Wochen nach London. Ich werde für die Fashion Week und das Fashion Week Festival da sein. Und ich kann es kaum abwarten. London ist meine absolute Traumstadt. Jedes Mal, wenn ich dort bin, verliebe ich mich neu in diese Stadt. Und dann bin ich dieses Mal auch noch wegen der Fashion Week dort, meine erste internationale Fashion Week übrigens. Ich schaue mir einige Shows und Präsentation an, habe mehrere Fotoshootings, bin auf die ein und andere Party eingeladen, habe ein paar Termine mit PR Agenturen und so weiter und so fort.


Erinnerung: 


Diese Woche möchte ich Euch noch an eine Sache erinnern! Und zwar die Ostrale. Eine zeitgenössische Kunstausstellung, auf deren Eröffnung ich vor ein paar Wochen war. Wie sehr mir das gefallen hat habe ich bereits in meinem Wochenrückblick über die Ostrale geschrieben. Wer in Dresden ist, Zeit und Lust hat, sollte definitiv einen Abstecher dahin machen. Die Ausstellung ist noch bis zum 01.10.2017. Mister Matthew auf der Ostrale in Dresden

Veröffentlicht in Wochenrückblick

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.