Wochenrückblick – Vergangenheit

Vergangenheit 5

Das Jahr ist im vollen Gange und wie eh und je vergehen mir die Wochen in letzter Zeit viel zu schnell. Könnte man Zeit kaufen, ich würde es sofort tun! Diese Woche war eine recht gut gemischte Woche. Von Arbeit am Blog, über Interviews und Terminen, bis hin zu Freizeit war Alles mit dabei. Die Woche war außerdem sehr geprägt vom Thema Vergangenheit. Erst ist erstaunlich, wie oft uns das Thema im Alltag doch begegnet. Hier ist mein neuer Wochenrückblick.Vergangenheit 5

gemacht: 

In dieser Woche stand der 3 Jahre Mister Matthew Geburtstag ganz klar im Mittelpunkt des Geschehens, denn mein Blog ist das, was mein Leben in letzter Zeit so massiv bestimmt und formt. Durch den Geburtstag habe ich mich die Woche viel mit der Vergangenheit auseinander gesetzt. Immerhin ist wirklich viel in den letzten 3 Jahren passiert. Europa-Tour, Schottland, Abitur, Führerschein, Mailand, Fernsehproduktion, Bloggertreffen, Fashion Week, Prag, Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Burka-Aktion, Fashion Für Flüchtlinge – und so weiter und so fort. Ich könnte noch ewig lange aufzählen und würde mich am Ende selbst fragen, ob das wirklich alles in nur 3 Jahren passiert ist. Schaut man auf eine gewisse Zeit zurück, so ist man oft erstaunt was man Alles erlebt und gemacht hat. Mein Blog-Geburtstag war ein guter Anlass um mal in der Vergangenheit zurückzugehen. Vergangenheit

Mein Blog-Geburtstag bedeutete mir sehr viel diese Woche. Doch auch eine andere Sache lies mich zurück in die Vergangenheit blicken: die Namensänderung von BLOST. Wir wurden dazu aufgefordert, den Namen unseres Bloggertreffens umzuändern, weil er einer eingetragenen Marke zu sehr ähnelt. Nervige Sache, aber gut. Nun heißen wir das zusammengesetzte Wort einfach ausgesprochen: Blogs im Osten. Manchmal muss man in die Vergangenheit zurückschauen, aber nur, wenn man sich nicht zu lange in ihr aufhält, um mit der Zukunft besser klar zu kommen. Veränderungen sind gut. Sehr gut sogar! Stillstand bedeutet Rückschritt.Vergangenheit 2

Bild by Nora Scholz Photography

Und Apropos Vergangenheit: ich bekam die Woche noch massives Feedback von Euch, zur TV Ausstrahlung von Diktator. Viele von Euch haben die Sendung noch einmal in der Wiederholung auf dem ZDF gesehen, was Euch wohl einen besseren Blick auf die Dinge gab und erneut für ordentlich Redebedarf sorgte. Das freut mich! : ) Wer die Sendung immer noch nicht gesehen hat, kann das in der Mediathek noch tun.Vergangenheit 3

gepostet: 

Auf dem Blog ging ein Beitrag über einen Knopf annähen online, in dem ich Euch eine Jacke zeige, bei der ich selbst Hand angelegt und die Knöpfe verändert habe. Eine tolle Variante mit der Mode zu spielen. Klickt mal rein und näht auch Eure Knöpfe mal um!

Ein weiteres Mal in die Vergangenheit katapultiert, wurde ich vorletztes Wochenende auf einer Party, als mir tatsächlich mein Erzfeind aus der Schule Hallo sagen wollte. Wie ich reagiert habe lest ihr im Beitrag Mobbing – welcher für viele Kommentare gesorgt hat. Vielen Dank dafür! Ich freue mich, bin aber gleichzeitig auch traurig über die Kommentare, weil Einige von ihrem Mobbing erzählt haben. Klickt Euch mal rein und lest die Kommentare auch voneinander. Das wäre Super. Der Beitrag hat mir die letzten tage viele Gedanken bereitet. In meinem Blog-Geburtstag-Beitrag gab es unter anderem die meist geklickten Beiträge meines Blogs zu sehen.Vergangenheit 4

Wochenende: 

An dem Wochenende war einfach Alles perfekt. Ich habe Zeit mit meinem Freund, alten Freunden und neuen Freunden verbracht. Von Entspannung auf dem Sofa, über Party und Saufen, bis hin zur Natur. Vielfältiger kann ein Wochenende nicht sein. Unter anderem habe ich auf der Homeparty von Alexander Nast (welchen ich das komplette Wochenende über gesehen habe – Rekord) einen äußerst inspirierenden Österreicher kennengelernt. Sebastian ist 19 und gerade dabei die Welt zu entdecken. Bei unserem Ausflug in die Sächsische Schweiz (siehe Snapchat und Instagram Story) hatte ich regelmäßig Angst um ihn, weil er von Fels zu Fels sprang. Er liebt Parkour und betreibt es auch selbst. Ein cooler Typ! Schaut mal auf seinem Blog oder seinem YouTube Kanal vorbei. Beides will er in Zukunft regelmäßiger bespielen. : )Vergangenheit 6

gelesen:

Habe ich unter anderem einen toll-kritischen Artikel über die Stadt München und das Leben in ihr. Ich war zwar nur dreimal in München, kann das Geschriebene aber absolut unterschreiben. So denke ich auch jedes Mal wenn ich dort bin. Außerdem kann ich den äußerst lesenswerten Artikel ,,Champion ist das neue Chanel” über den Russensport-Schick-Trend des QG-Redakteur Max Walbersdorf sehr empfehlen.

[the_ad id=”8222″]

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.