Wochenrückblick – Woche 1

wochenrückblick Woche 1

Ein neues Jahr, ein neuer Beginn für Wochenrückblicke. Zwischen Weihnachten und Silvester war ich recht ruhig. Was daran gelegen hat, dass ich tatsächlich mal einen Schritt zurückgeschraubt und die Feiertage mit Familie und Freunde genossen habe. Auch mein Blog machte in der Zeit frei. Abgesehen von meinem sensationell geklickten (Danke an der Stelle) modischen Jahresrückblick, über Meine Mode in 2015, habe ich nichts weiter auf meinem Blog veröffentlicht. Trotzdem habt Ihr meinen Blog zahlreich geklickt. War wohl die Familienfeier zu langweilig, wa? Nein Spaß!

Neues Jahr, neues Glück würde ich sagen. Dieses Jahr steht einiges an. Auch wenn ich etwas sehr betrunken in das neue Jahr gestartet bin, bleibt nicht viel Zeit um sich auszuruhen. In zwei Wochen ist Fashion Week. Himmelherrgott, wo ist denn bitte die Zeit hin? War nicht erst Fashion Week? Die Woche habe ich ordentlich zu tun gehabt diese Week zu planen. Da ich weder einen Assistenten an meiner Seite habe, noch sich die Sachen alleine organisieren, muss ich ganz schön werkeln, damit meine Fashion Week fabelhaft wird. Sage und Schreibe 20 Termine habe ich in 3 Tagen zu absolvieren. Wie ich da Schlaf finden soll, weiß ich nicht wirklich. Show hier, Show dort, Magazin Party, Fashionblogger Café, Ausstellung, Meeting. Was sich ein bisschen anhört wie Luxusprobleme ist halt einfach die wirklich h a r t e Arbeit eines Bloggers. Wenn Leute denken, dass die Fashion Week Zeit Spaß und Glamour bedeutet, dann waren sie entweder noch nie auf einer oder gehören da auch nicht hin. Fashion Week ist der G8 Gipfel der Mode. Man lernt die Branche mit all seinen Leuten kennen, vernetzt sich, macht Kooperationen aus, lernt Leser persönlich kennen, gewinnt Traffic (Webseiten Besuche) für sich und rast von Verpflichtung zu Verpflichtung. Immerhin laden einen die Designer nicht aus Spaß ein. Sie verlangen einen gewissen Gegenwert: Eben das Vermarkten der Marke via der Sozialen Netzwerke der Blogger. Alles Business. Alles Business.

Um das vorzubereiten habe ich wie gesagt die halbe Woche mit Emails schreiben, telefonieren und texten verbracht. Nebenbei noch die übliche Blogarbeit – wie diesen Artikel schreiben – und, ach ja, zur Schule gehe ich ja auch noch. War da nicht noch Fahrschule? Und meine Blog-Betreuung von Egoist? Taff Life, würde ich mal sagen. Aber ich müsste lügen, wenn ich sage, dass es mich nervt. Außerdem habe ich die Woche mit meinem Vlog begonnen. Die Mischung aus Blog und Video, um Euch einen noch besseren Einblick in die Modewelt und meine Erlebnisse zu geben.

Und plötzlich fing es an mit Schnee. Große Klasse. Zu Weihnachten 20 Grad und im Januar, wenn alle wieder arbeiten und produktiv sein müssen, schüttelt Frau Holle die Betten aus. Ungünstiger Zeitpunkt Schätzchen. Vielen Dank. Wenn zur Fashion Week auch Schnee liegt, ich meinen Koffer durch 50cm Neuschnee schieben muss und ich auf die Fresse falle, dann weißt du ja, wer demnächst eine Beschwerde auf dem Tisch liegen haben wird. Misses ‘ich habe einen Scheiß Zeitplan’ Holle.

Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.