Designers Open Leipzig – Impressionen

designers-open-leipzig-impressionen-20

Werbung

„Leben ist reisen, sowie reisen Leben ist“ – Jean Paul Gaultier.

Vergangenes Wochenende war ich, wie angekündigt, bei den Designers Open in Leipzig. Und auch wenn Leipzig nicht weit von Dresden entfernt ist, nenne ich auch diesen kurzen Trip eine Reise. Immerhin beginnt das Reisen beim Verlassen der Heimat. Das schönste am Reisen soll sein, wenn man wieder heimkehrt. Dem stimme ich dieses mal nicht zu. Würden nicht die Pflichten und der Alltag rufen, hätte ich noch ewig beim Designers Open sowie beim Blogger-Treff sein können. Beim Verlassen von Leipzig habe ich nicht nur tolle Bilder, interessante Gespräche und wertvolle Kontakte im Schlepptau, sondern auch neue Freunde. Was besser ist als jedes Souvenir.

Darf ich vorstellen: Mein #DreamTeam, bestehend aus Anne von AnneLiWest, Martin von DunkelDreckigReudnitz und Jess von AlabasterMädchen (ausgehend von mir v.l.). Gemeinsam zogen wir durch die Stadt und erkundeten die DO-Spots. Kurzerhand schlossen wir uns zusammen und blieben unzertrennlich (wie tragisch).




Auch wenn das Erkunden zu zweit vorgesehen war, bin ich froh das wir zu viert losgezogen sind. Das hat eine gewisse Dynamik in die Sache gebracht. Persönlich bin ich von Anne, Martin und Jess sehr angetan. Selten habe ich so sympatische Menschen getroffen (Und dann auch noch auf einem Schlag). Man munkelt ja sogar, dass wir eine geheime, polygame 4-er Beziehung führen.designers-open-leipzig-impressionen-21Nach einem ausgiebigem Frühstück im Café Luise, ging es mit dem Fahrrad auf die Straßen Leipzigs. Die Idee von Martin, das Blogger-Tandem-Projekt wörtlich zu nehmen, war einfach grandios! Nicht nur weil das Wetter, sondern auch die Stimmung gestimmt hat. So fiel es sehr leicht von Spot zu Spot zu fahren. Außerdem habe ich so einiges von Leipzig gesehen und beim Vorbeifahren von Martin erzählt bekommen. Praktisch!
Ebenso praktisch, dass das Frühstück nicht nur Instagram-tauglich aussieht, sondern auch Kraft spendiert hat. #FoodPorndesigners-open-leipzig-impressionen-20designers-open-leipzig-impressionen-19MÅAT
Der erste Spot auf dem Programm war der Showroom von MÅAT. Bitte fragt mich nicht wie lange ich gebraucht habe den Kreis über dem A zu machen. Ein Label für Frauen, welches mich deshalb angesprochen hat, weil einige der Teile sehr Unisex wirken. Besonders die Hemden (Blusen). Ins Auge fiel mir hier ein weißes Hemd, welches nicht nur ausgesehen hat wie zerknittertes Papier, sondern sich auch so angefühlt hat. Ich meine: wie Mega ist das denn?
designers-open-leipzig-impressionen-5 designers-open-leipzig-impressionen-6ST!L
Weiter ging es bei ST!L (ist das jetzt Trend den Namen mit einem Sonderzeichen zu versehen? Mis†er Ma††hew?)
Ein Concept Store für individuelle Wohnideen. Wir waren alle sehr begeistert vom Stil von ST!L. Besonders Anne kam hier auf ihre Kosten. Schmunzeln musste ich bei den sehr kreativen Sprüchen wie „Love is the new Black“ oder „Heiß to meet you!“.
Aber nicht nur die Sprüche sprechen für sich, sondern auch die Wohnideen. Aber seht selbst:
designers-open-leipzig-impressionen-10 designers-open-leipzig-impressionen-11 designers-open-leipzig-impressionen-12 designers-open-leipzig-impressionen-13 designers-open-leipzig-impressionen-14designers-open-leipzig-impressionen-9

HANDBROTZEIT
Für eine leckere und für das Auge interessante Pause sorgte das Bistro von HANDBROTZEIT. Ein kleines Bistro, welches sich neben schmackhaft belegten Broten, das Verkleiden des Innenraums mit Pappe zur Aufgabe gemacht hat. Schön wenn das Auge nicht nur beim Essen mit isst, sondern auch beim anschauen der Wände befriedigt wird.
Kleines Suchspiel: Wer findet auf den Bildern auf der Pappe eine kleine Figur die „Who?“ fragt und aussieht wie der Snapchat Geist? Definitiv ein Dsgn-Spot.designers-open-leipzig-impressionen-3 designers-open-leipzig-impressionen-1 designers-open-leipzig-impressionen-4designers-open-leipzig-impressionen-7designers-open-leipzig-impressionen-8KUNSTKRAFTWERK
Letzte Station (weil kurz vor 18 Uhr) war das KUNSTKRAFTWERK. Und wie der Name schon vermuten lässt, wird hier Kunst produziert. Sei es Mode, Möbel oder multimediale Kunstinstallationen. Wer auf Kunst steht kommt hier auf seine Kosten – und zum Orgasmus.designers-open-leipzig-impressionen-22 designers-open-leipzig-impressionen-23Essen.Trinken.Feiern. bitte
18 Uhr. Kurz ins Appartement, ausziehen, anziehen (=umziehen) – ab ins PLANERTS. Hier trafen wir 10 Blogger uns, zum speisen, trinken quatschen. Eine tolle und lustige Runde! Das Essen? Mehr als #FoodPorn. Einfach unglaublich lecker! Nicht zuletzt weil totaly selfmade.
Lustig zu beobachten waren die Blicke der anderen Gäste, als 10 Blogger gleichzeitig aufstehen, aufwändig alles zurechtrücken, nur um den Tisch und das Essen zu fotografieren. Viele Leute verstehen das immer nicht. Ein gutes Gefühl, wenn man dann unter so vielen Bloggern ist. Man fühlt sich einfach verstanden. Das gleiche bei SnapChat. Leute die SnapChat nicht kennen, verstehen auch nicht ganz was wir da machen. „Was macht der? Facetime? Ohne WLan?“.
Mit vollem Magen ging es (auch ein bisschen angetrunken) zur DO-Night. designers-open-leipzig-impressionen-16 designers-open-leipzig-impressionen-15designers-open-leipzig-impressionen-17 Mein Frühstück am nächsten Morgen. Ziemlich dünn aber lecker. Umso schöner war mein Appartement von Studio 44 Appartements Leipzig. Wie das ausgesehen hat erfahrt ihr hier: Studio 44 Appartements Leipzig.designers-open-leipzig-impressionen-18Die von Kiss&Tell reichlich gefüllte Goodie Bag ist ja mal der Wahnsinn!
designers-open-leipzig-impressionen-25

in Kooperation mit Messe Leipzig und Kiss&Tell
Folge:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

4 Kommentare

  1. 27. Oktober 2015 / 11:37

    Es war ein Fest mit dir! Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen. :)

    • 27. Oktober 2015 / 19:04

      Danke dir Jess! Das kann ich nur bestätigen und zurückgeben! :) Ich freue mich auf das Wiedersehen! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link