DHL und Vetements

DHL und Vetements

DHL und Vetements

Wenn DHL und Vetements zu einem Event einladen, dann klingt das im ersten Moment etwas seltsam, aber im zweiten Moment ziemlich cool. Und so kam es, dass ich vergangenen Freitag, mit einer Hand voll anderen Bloggern, zur Präsentation der neuen DHL und Vetements Kollektion in das DHL Hub nach Leipzig eingeladen wurde. Die DHL und Vetements Kollektion ist eine ganz spezielle, für das Auge im ersten Moment seltsam erscheinende Kollektion. Warum es sich hierbei aber dennoch um interessante und tragbare Mode handelt, was ich an der Kollektion mag und was nicht, gibt es in diesem Blogbeitrag.

DHL und Vetements Kollektion Mister Matthew Leipzig 1.5

DHL und Vetements: Fashion meets Logistic

,,Das würde ich niemals anziehen.” – schreibt mir eine Followerin auf Instagram. ,,Was ist denn das?” – fragt ein Weiterer. Die Verwunderung über die neue DHL und Vetements Kollektion ist groß – aber genau das macht sie zu einer wirklich interessanten Art der Mode. Wer würde schon auf die Idee kommen sich ein T-Shirt mit DHL Logo anzuziehen? Wohl die Wenigstens unter uns. Aber ein T-Shirt auf dem groß und fett Adidas klafft ist geil? Oder Hollister? Oder Gucci? Ich verstehe die Ablehnung (durch zum Beispiel Blogger Bazaar, die auf Instagram heftig schimpfen) der neuen modischen Partnerschaft von DHL und Vetements irgendwie nicht. Ganz im Gegenteil. Im Gegensatz zu Adidas, Hollister, Gucci und Co., versprühen die drei roten Buchstaben eine Botschaft: Mode trifft auf Logistik. Fashion meets Logistic. Das tut die Mode nicht nur auf einem T-Shirt, sondern jeden Tag, verpackt in unendlichen Paketen, auf dem Weg zu uns nach Hause machen. Und wen oder was durchkreuzen sie dabei immer? Die Logistik – und dabei nicht selten das DHL Hub in Leipzig, das Luftfrachtdrehkreuz im Herzen Europas.

DHL und Vetements Kollektion Mister Matthew Leipzig 1.2

Diese besondere Verbindung zwischen Mode und Logistik vereinen DHL und Vetements in ihrer neuen Kollektion einwandfrei. Nun begegnen sich diese beiden Komponenten nicht mehr getrennt von einer Paketwand, sondern treffen direkt aufeinander. Eine Symbiose, die es so vorher noch nicht wirklich gab. Eine Denkweise, bei der die eine Seite die Arbeit der anderen Seite zu schätzen lernt. Oft vergessen wir nämlich, welchen weiten Weg die Mode für uns zurücklegt und wer das alles für uns Mode-süchtige-Menschen möglich macht: nämlich die Logistik. Nur durch Unternehmen wie DHL, können Versandarten wie ,,Expresslieferung” – ,,Over-Night-Lieferung” usw. in den Onlineshops realisiert werden. Und nicht nur Vetements steckt in den Stücken, sondern auch ganz viel DHL und Mitarbeiter-Geist. Die neue DHL und Vetements Kollektion ist dabei also eine Hommage an die Mode in der Logistik. Die Mode wird ein Teil der Logistik und die Logistik ein Teil der Mode.

Gesponsert

DHL und Vetements Kollektion Mister Matthew Leipzig 1.4

DHL und Vetements Kollektion Mister Matthew Leipzig 1.3

DHL und Vetements: die sehr authentische Kollektion

Die Kollektion ist auf jeden Fall tragbar. Das gefällt mir sehr. Sie ist nicht wie ein Haufen anderer Kollektionen, bei denen man sich wirklich fragt, für welchen Anlass man die Teile tragen soll. Ein gutes Beispiel, für im Alltag eher schwer zu tragende Mode, sind die Teile von Marina Hoermanseder. Die DHL und Vetements Kollektion ist also um Einiges menschlicher und authentischer als der Großteil ihrer modischen Kollegen in Mailand, Paris und Co. – ein großer Pluspunkt! Natürlich muss man bei der Kollektion aufpassen, dass man die Teile nicht zu euphorisch miteinander kombiniert, weil ein kompletter Look in DHL sollte wirklich nur von einem Postboten getragen werden. Die Teile der Kollektion eignen sich also wunderbar, um ein auffallendes, extravagantes Modestatement zu setzen und aus der Masse hervorzustechen.

DHL und Vetements Kollektion Mister Matthew Leipzig 1.6

Impressionen der DHL und Vetements Kollektion

DHL und Vetements Kollektion 2.1

DHL und Vetements Kollektion 2.2

DHL und Vetements Kollektion 2.3

DHL und Vetements Kollektion 2.4








Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

4 Kommentare

  1. Jana
    6. Februar 2018 / 0:19

    Vergleichst du gerade tatsächlich ein DHL Shirt für 250€ mit Marina Hoermanseder??? DHL ist ein Unternehmen, das extrem in der Kritik steht – nicht nur in Bezug auf den Service, sondern auch im Umgang und der Bezahlung der Mitarbeiter. Ich finde es nicht nur peinlich, sondern auch unverantwortlich, abgehoben und lächerlich das so viele Infleuncer auf dem Event waren. Egal ob du das Kommentar Veröffentlichst oder nicht, ich will nur mal kurz zum Nachdenken und Hintergragen anregen und nicht haten. Man muss nicht alles cool finden nur weil Vetements drauf steht…

    • 6. Februar 2018 / 0:23

      Hallo Jana,
      Danke für Deinen Kommentar. Ich veröffentliche jeden Kommentar! Ich will nur vorher drüber sehen, weil ein Kommentar sogar schon mal angezeigt werden musste.

      Ich vergleiche nicht DHL mit Marina Hoermanseder, sondern die Tragbarkeit der beiden Klamotten(-Stile).

      Was findest du ,,peinlich, abgehoben..” usw daran, dass Influencer auf dem Event waren?

      Man muss es nicht cool finden, kann man doch aber, oder nicht?

      Modische Grüße,

      Matthew

  2. Anni
    6. Februar 2018 / 10:44

    Hallo Matthew,
    toller Artikel! Ich teile deine Meinung absolut! Als ich die Teile der Kollektion das erste Mal gesehen habe, dachte ich auch: „Hä? DHL Logos auf Designer Klamotten?“ Je länger man darüber nachdenkt, desto sinniger wird es aber. Wieso Gucci und nicht DHL? Zumal bei der Vetements Kollektion ein wirklich cooler Gedanke mit transportiert mit.
    Ob die Teile letztlich als „schön“ empfunden werden oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Über Geschmack lässt sich schließlich streiten. Die Message dahinter bleibt aber die gleiche.
    Liebe Grüße
    Anni

    • 6. Februar 2018 / 10:46

      Hallo Anni,

      Vielen Dank für deine ehrliche Meinung! Schön das du es auch so siehst und die ,,Message” verstanden hast. :)
      Ich wünschte andere würden das auch verstehen! :)

      Modische Grüße,

      Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.