Diktator – ZDF

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -© ZDF/[m] Rico Rossival; Niclas Weber

Diktator – ZDF

(Titelbild: Diktator © ZDF/[m] Rico Rossival; Niclas Weber)

Es ist endlich soweit! Die Sendung ,,Diktator“ – in der ich teilgenommen habe – wird ausgestrahlt! Monate lang musste ich Euch im Dunkeln tappen lassen und habe mich zum Ende hin schon schlecht gefühlt, weil ich immer wieder von Lesern darauf angesprochen worden war. Nun ist es aber an der Zeit. Heute verrate ich Euch nicht nur die Sendetermine und Sendezeiten, sondern auch um welchen Sender es sich handelt. Außerdem möchte ich ein paar Worte zum Inhalt von ,,Diktator“ sagen, ohne irgendwas vorwegzunehmen.

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne

Vergangenes Jahr im Oktober, wurde ich für eine Woche mit 7 fremden Menschen eingesperrt und musste mit ihnen in einer fiktiven Diktatur leben. Der Diktator war geboren und mit ihm ein Experiment, wie ich es nie für möglich gehalten hätte! In der Beschreibung zur Sendung heißt es wie folgt:

Das vierteilige Social Factual „Diktator“ ist kein Schnellkurs in Sachen Diktatur. Vielmehr gibt es einen Einblick, wie sich eine Gruppe von acht jungen Menschen über einen begrenzten Zeitraum hinweg mit den doktrinären Anordnungen eines fiktiven Diktators arrangieren muss. Die Teilnehmer sind vier Männer und vier Frauen im Alter von 19 bis 31 Jahren, die sich freiwillig entschieden haben, an einem Sozialexperiment teilzunehmen. Manche von ihnen sind sehr expressiv, andere eher zurückhaltend. Sie sind so unterschiedlich und facettenreich wie unsere Bevölkerung. Sie werden Bürger und Bürgerinnen einer fiktiven Diktatur. Eine Woche lang leben sie nach strengen Regeln. Ohne Handy, Radio, Fernsehen oder Kontakt zur Außenwelt. Ohne die Privilegien einer Demokratie. (Text: ZDF)

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne

Der Diktator und Ich

Was das Experiment in mir ausgelöst hat, gab es bereits in meinem Beitrag ,,Die Verwandlung“ zu lesen. Ich bin erstaunt, dass ich die Dinge auch noch 4 Monate nach der Produktion so sehe und fühle. Das Experiment hat mir so Einiges in Sachen Zwischenmenschlichkeit und Solidarität gelehrt. Einem Diktator möchte ich nie wieder gehorchen.

Ich bin wirklich sehr gespannt auf die Ausstrahlung von ,,Diktator“. Vielleicht sieht man Einige Dinge noch einmal ganz anders, wenn man sich selbst dabei zusieht. Außerdem bin ich richtig, richtig, richtig gespannt was ihr zu dem gezeigten Material sagt. Lasst es mich bitte jederzeit wissen! Bei Instagram, Facebook, Snapchat oder hier unter dem Blogbeitrag. Ich möchte unbedingt wissen, was Euch durch den Kopf dabei geht. Besonders spannend dürfte das Thema Diktatur ja auch sein, wenn ihr es gerade in der Schule behandelt. Also schreibt gerne nieder wie ihr Euch zu dem Thema fühlt, was ihr denkt, gut und schlecht findet usw. – ich bin ganz Ohr! Es wird sicherlich nach der Ausstrahlung im TV noch einmal ein Blogbeitrag dazu geben. Dann kann ich auch freier schreiben und auf einige Situationen genauer eingehen.

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne
Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne

Mein Problem in ,,Diktator“

Meine zwei größten Probleme in ,,Diktator“ waren eindeutig der soziale Entzug vor der Außenwelt und das Tragen einer Uniform. Wir hatten auf unseren ,,Zellen“ keine Möglichkeit hinauszuschauen, da die Fenster abgeklebt waren. Oft mussten wir stundenlang auf unserer Zelle bleiben und konnten ganz offensichtlich nicht viel darin tun. Das war ein ganz ekelhaftes Gefühl. Diese Isolation von der Außenwelt hat mir am meisten geschmerzt. Keine Familie, kein Freund, keine Freunde, kein Handy, keine Kommunikation, kein Blog-Business. Ein bisschen hatte man das Gefühl als würde man in dem Experiment die Kontrolle über sein Leben verlieren.

Das Tragen einer Uniform hat das Gefühl noch unterstützt. Man fühlt sich nach einer bestimmten Zeit einfach nicht mehr wie man selbst, sondern vielmehr wie eine Marionette von dem Diktator. Eine krasse, aber auch sehr interessante Erfahrung!

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne

Diktator – Die Sendezeiten

Die Sendung Diktator wird an folgenden Tagen und Uhrzeiten auf ZDFneo ausgestrahlt:

23. April (ZDFneo)

1.Folge 21:45 Uhr
2. Folge 22:30 Uhr

30. April (ZDFneo)

3.Folge 21:45 Uhr
4.Folge 22:30 Uhr

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne
Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne

Die Bürger von Diktator

Im folgenden findet ihr eine Zusammenstellung der Bürger von Diktator und ein paar Worte über ihre Motivation bei ,,Diktator“ mitzumachen. Der Text stammt aus der ZDF-Redaktion.

Vier Männer

André (27) lebt im Rheinland und hat nach dem Abitur eine Ausbildung als Chemikant gemacht. In diesem Beruf fühlte er sich allerdings nicht wohl und stellte deshalb sein Leben komplett um. Er nahm 30 Kilo ab, und sein Interesse für gesunde Ernährung und Bewegung eröffnete ihm ein neues Berufsfeld. Seit drei Jahren arbeitet er als Personal Coach und Motivationstrainer.

„Die Motivation zur Teilnahme ist, dass ich mich immer weiterentwickeln möchte. Ich brauche immer Veränderung, Abwechslung. Ich muss was erleben und bin unglaublich neugierig.“

Cihan (31) ist in Westfalen geboren und aufgewachsen. Er hat eine kaufmännische Ausbildung absolviert und leitet seit einigen Jahren ein Geschäft für Telekommunikation. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Töchtern lebt er im Ruhrgebiet.

„Was mich motiviert, ist definitiv das Anliegen, neue Menschen kennenzulernen. Menschen, von denen ich noch nie etwas gehört habe, die ich noch nie persönlich gesehen habe. Das ist mega.“

Matthias (19) hat gerade ein Studium in seiner sächsischen Heimatstadt begonnen. Er hat Spaß an Mode und Stil und ist nicht nur deshalb seit mehr als zwei Jahren einer der wenigen männlichen Modeblogger. Das würde er auch gerne zu seinem Beruf machen.

„Mich motiviert die Lust auf ein Abenteuer. Ich bin zuversichtlich, dass ein interessanter Content entsteht und interessante Gedanken und Erfahrungen für meine Zukunft.“

Mirco (28) kommt aus Norddeutschland und hat bereits zwölf Jahre als Gastronom gearbeitet. Jetzt freut er sich darüber, dass er als Mietkoch immer sein eigener Chef bleibt. Er war Soldat bei der Bundeswehr und hat in dieser Zeit prägende Erfahrungen gemacht.

„Ich bin neugierig. Es ist komplett unbekanntes Terrain für mich.“

Vier Frauen

Julia (22) kommt aus Bayern und studiert im 5. Semester Multimedia und Kommunikation. In ihrer Freizeit trifft sie sich gerne mit Freunden und widmet sich mit Feuereifer Social Media. Sie bloggt über Fashion, Beauty und Reisen.

„Ich glaube nicht, dass ich eine typische Rebellin wäre, die sich gegen alles auflehnt und versucht, die Regeln zu brechen. Aber ich würde für mich einen Weg finden, der nicht ins Illegale abdriftet und mir trotzdem etwas Freiheit gewährt.“

Nana (27)

Nana wohnt in Berlin und ist in Essen aufgewachsen. Sie organisiert gerne und hat mit ihrer Freundin in New York eine Agentur für Marketing und Künstlervermittlung gegründet. Außerdem engagiert sie sich gerne für andere und ist praktizierende Christin. Nana hat Ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre und evangelischen Theologie an der Humboldt-Universität abgebrochen, um sich auf ihre Selbstständigkeit zu fokussieren.“

„Der Gedanke, mich in einer undemokratischen Situation wiederzufinden, klingt wie eine Challenge. Und Challenges sind immer gut. Ich bin dafür gemacht, gebaut, ich halt‘ viel aus, und ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass mich das so aus der Rolle werfen wird.“

Naomi (23) war vor zwei Jahren jüngste Konditormeisterin Nordrhein-Westfalens. Sie hat nach der Realschule eine Ausbildung im elterlichen Betrieb und danach zügig ihren Meister gemacht. Sie sieht sich selbst als überzeugten Familienmenschen. Ihre große Schwäche sind ihre Pferde.

„Ich möchte bei dem Sozial-Experiment mitmachen, um mich näher kennenzulernen und um zu sehen, wie ich auf so manche Situation reagiere, die ich im Alltag nicht erlebe. Situationen, aus denen ich auch lerne und dann vielleicht weiter an mir arbeite, wenn ich mich falsch verhalte.“

Susanne (26) ist ein Mathe-Ass, hat einen Bachelor in Mathematik und gibt Tutorials in diesem Fach auf YouTube. Sie hat sich zur Mediengestalterin ausbilden lassen und arbeitet in der Marketing-Abteilung eines Bundesliga-Vereins. In ihrer Freizeit macht sie mit ihrem Freund zusammen Musik und tritt als Sängerin auf.

„Ich habe keine Ahnung, was mich erwartet. An der Uni habe ich auch an psychologischen Experimenten teilgenommen. Da war ich immer die Erste, die „hier“ schreit. Ich finde das spannend, wie sich eine Dynamik in eine gewisse Richtung entwickeln kann, die man nicht vorhersieht.“

Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -
Diktator © ZDF/Stefan Menne
Diktator ZDF - Sendung - Matthias - ZDFneo - Wer hat die Macht - Der Diktator - Mister Matthew - Fashion Blog -© ZDF/[m] Rico Rossival; Niclas Weber
© ZDF/[m] Rico Rossival; Niclas Weber
[the_ad id=“8222″]
Folge:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

3 Kommentare

  1. Indra
    5. Mai 2017 / 19:35

    Hi,
    ich habe vor kurzem die Videos in der ZDF-Mediathek gesehen. Ich fand das Experiment großartig. Es hat mir gezeigt, für wie selbstverständlich wir unsere Möglichkeiten und Freiheiten einschätzen.
    Dass es Diktaturen in anderen Ländern gibt, ist, glaube ich, jedem bewusst. Allerdings denkt man nie weiter darüber nach. Es gibt Menschen, denen geht es noch viel viel schlechter als euch in diesem Experiment, sie werden viel härter überwacht und bestraft. Wir müssen viel dankbarer sein und versuchen, auch die gesellschaftliche Globalisierung in die richtige Richtung zu lenken.
    Dafür finde ich Events wie „Tag der Pressefreiheit“ super geeignet. Warum gehen wir nicht mal auf die Straße und feiern unsere Rechte? Man muss schließlich auch mal zeigen, wie dankbar und zufrieden man ist. Die Straße wird bisher so oft „nur“ als Ausdruck von Unzufriedenheit genutzt (was für diesen Zweck der Meinungsäußerung ja auch gut ist). Trotzdem würde ich es begrüßen, wenn wir in unseren sehr sichern, stabilen, freien Umfeld weniger jammern und dafür andere hilfsbedürftigere Menschen mehr unterstützen würden.
    Ganz nebenbei freue ich mich, am Sonntag das erste mal zur Wahl gegen zu dürfen und dank unserer Demokratie mitzuentscheiden, wer demnächst im Landtag sitzt! :)

    Viele Grüße
    Indra

    PS: Dich und Nana fand ich am sympatischsten :). Und dein Spruch (mit den Augen öffnen am Morgen, während ein anderer sie gerade schließt) bleibt mir bestimmt noch lange im Kopf hängen.

  2. 11. April 2017 / 11:24

    Auch wenn die Beiträge erst in ein paar Tagen gesendet werden, möchte ich Dir jetzt schon mal ein paar Zeilen mit meinen Gedanken schreiben.

    Ich selbst bin ja in der DDR aufgewachsen, was für viele eine Diktatur war. Meine Kindheit war sehr behütet und ich habe mich wohl gefühlt, von daher kann und will ich mir auch kein Urteil darüber erlauben. Von politischen Dingen war ich noch sehr weit entfernt. In dieser Zeit wurden wir Schulkinder ja auch in eine Uniform gesteckt und mussten einem Diktator „gehorchen“. Damals empfand ich das nicht weiter schlimm, denn ich bin damit aufgewachsen. Es gehörte dazu …
    Als ich mich dann als erwachsener Mensch mehr mit diesem Thema auseinander gesetzt hatte, lief es mir kalt den Rücken runter. was wurde damals mit uns gemacht? Wie wurden wir manipuliert? Wer den Film „Das Experiment“ mit Moritz Bleibtreu gesehen hat, der weiß wovon ich rede. Unterdrückung und Uniformen verändern einen Menschen. Und genau aus diesem Grund freue ich mich wahnsinnig auf diese Serie, um zu sehen wie ihr mit dieser Situation umgegangen seid und wie es euch verändert hat.

    • 11. April 2017 / 11:59

      Hallo Diana,
      Danke das Du deine Gedanken mit mir/uns teilst.
      Was du erzählst klingt wahrlich interessant. Wenn man selbst in der DDR aufgewachsen ist, dann hat man zu der ganzen Thematik natürlich nochmal einen ganz anderen Standpunkt.

      Ich bin auch der Meinung, dass Unterdrückung und Uniform(isierung) einen Menschen richtig krass verändern. Den Film ,,Das Experiment“ kenne ich, der gefällt mir sehr gut! So ähnlich war es bei uns auch. Natürlich mit einem ganz anderen Ende.

      Ich würde mich freuen, von Dir nach dem Experiment zu hören/lesen, wie es dir gefallen hat bzw. was deine Gedanken während der Ausstrahlung waren.

      Modische Grüße,

      Matthew :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link