Überspringen und zum Inhalt gehen →

Ein Rock für Männer ?

Gesponsert

Ein Rock für Männer

Gewagt aber wahr, ich habe es getan: Ich hatte ein Shooting in einem Rock für Männer. Was für Schottlands Kultur, Cosplays und die ‚Schwarze Szene‘ schon längst Alltag ist, ist nach wie vor für den Durchschnittsmann undenkbar.

Auf die Idee gebracht hat mich Wyatt, Creative Director vom Vangardist Magazine. Er ist ein stolzer „jeden-Tag-Träger“ von Röcken und trägt damit ungemein zur „Uni-Sexualisierung“ bei. Fernab von Geschlechtergrenzen fühlen sich Einige wohl, Andere wiederum nicht. Was meinen Teil angeht: ich schwimme da irgendwo in der Mitte umher und träller in meine Pfeife wie Rose, als sie im eisigen Wasser schwimmt und gerettet werden will. Ein Rock für Männer ist fabelhaft! Dennoch werde ich einen Rock für Männer nicht jeden Tag tragen können/wollen. Woran das liegt? Ganz gewiss nicht an der Ästhetik, Nein. Ich muss sogar sagen, dass ich über die Ergebnisse der Bilder wahrlich sehr erstaunt bin. Ein Rock für Männer kann tatsächlich männlich aussehen. So überhaupt nicht ‚Gay‘.

Ein Rock für Männer

Wer denkt ein Rock für Männer wäre der allerneuste, schräge Trend aus Paris, der irrt sich gewaltig. Das Männer Röcke tragen geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Männer in Schottland, Albanien oder Griechenland tragen bis heute völlig überzeugt einen Rock. Dort werden sie dann Kilt, Belted Plaid oder Fustanella genannt. Das es in Albanien bei der Fustanella nicht zu Frustration kommt liegt einfach daran, dass dort der Rock für Männer einen viel längeren, geschichtlichen Bestand hat als bei uns in Deutschland.

Liebe Frauenwelt: in der Zeit von Emanzipation – als die Frauenwelt meinte sie könne auch Hosen und nicht nur Röcke tragen – war es anfänglich ebenso verpönt eine Frau in Hosen zu sehen, wie es heute bei Männern in Röcken der Fall ist. Jetzt ist es Standard, dass Frauen in Hosen durch die Welt marschieren, sogar öfter als in Röcken. Alles eine Frage der Zeit! Kann der Rock für Männer also auch ein fester Bestandteil des Kleiderschranks für Männer werden? Vielfach wird immer noch „weiblich“ mit einer Abwertung gleichgesetzt, was auch den Widerstand mancher Männer gegen ein vermeintlich weiblicheres Erscheinungsbild erklärt.

2012 änderte die University of Oxford ihren Dresscode und erlaubte es Männern zu wichtigen Anlässen und Veranstaltungen in Röcken zu kommen. Wie cool ist das denn bitte? Bereits 1984 schickte der Designer Jean Paul Gaultier Männer in Röcken über den Laufsteg. Hello Emanzipation der männlichen Modewelt. Scrollt Euch mal durch die Bilder und lasst mich wissen wie ihr den Anblick findet. Gruselig und unpassend, abstoßend und barbarisch oder ungewohnt interessant?

Shooting im Rock für Männer

Ein Rock für MännerEin Rock für Männer Ein Rock für Männer

Gesponsert
Ein Rock für Männerein-rock-für-männer-5ein-rock-für-männer-12ein-rock-für-männer-9ein-rock-für-männer-11


Weitere Outfits wie der Rock für Männer?


Noch nicht für meinen neuen Newsletter angemeldet? Dann wird es höchste Zeit! Darin findest du nämlich weitere Outfit-Post und Outfit-Inspirationen. Der Newsletter wird einmal die Woche verschickt und beinhaltet alles wichtige, was die Woche auf dem Blog so passiert ist. Jetzt deine Email eintragen:

Gesponsert

Published in Meine Outfits

36 Comments

  1. Michel Michel

    Ich finde den Anblick mehr als interessant! Ich bin zuversichtlich: das könnte sich durchsetzen! Meinste nich auch?

    Lg Michel

  2. Johanne Johanne

    Fände ich jetzt nicht gerade an jedem Mann attraktiv aber dir steht es!

    Liebe Grüße, Johanne 🙂 🙂

  3. Winfried Winfried

    Sieht super und männlich aus.

  4. Kkchk Kkchk

    Wo hast du diesen Rock her? Sieht geil aus!

    • Danke dir! 🙂 der ist von einer Freundin geliehen. Ich kann sie aber gerne nochmal fragen was es für ein Rock ist ja? 🙂

      Modische Grüße, Matthew

  5. Nico Nico

    Hi, Matthias, ich finde den auch Rock cool und dass du das Thema doch noch aufgegriffen hast. Ich dachte ehrlich du hast einen Männerrock, stattdessen ist es der Rock deiner Freundin. Du weißt ja, ich trage auch Röcke und kann das nur begrüßen =)
    Für Männerröcke kannst du auch hier mal bei Sandra reinschauen http://www.amok.ch

    Liebe Grüße.

    • Hallo Nico,

      vielen lieben Dank! 🙂 Ja es ist LEIDER kein richtiger Männerrock. Aber war ein wirklich tolles Shooting 🙂

      :*

  6. hugo hugo

    Wenn Du einen Rock tragen willst, warum trägst Du dann eine Hose (dazu) ?
    Zieh die Hose aus, und trage einen Rock!

    • Howdy Hugo,
      Du hast schon recht! 🙂 Nur wollte ich mit der Hose bewirken, dass es recht männlich aussieht 🙂
      Ohne Hose wäre es mir vielleicht zu feminin geworden.
      Aber vielleicht beim nächsten Mal 😉

      Liebe Grüße 🙂

  7. Sehr schöne Fotos, die zu Vollem beweisen, dass Männer Röcke tragen können – und es auch vorteilhaft sollten: Superbequem, anders und eine echte Erweiterung einer sonst eher langweiligen Männergarderobe.
    Man braucht nur Manns genug zu sein. Ich selbst trage seit bald 20 Jahren regelmäßig Röcke, die die meisten Kilts nennen,

      • Gregor Gregor

        Ja, es war alles so ziemlich neu, als ich anfing. Auf den neuen Message Boards (wie Foren damals hießen) redete man von zwei wesentlichen Faktoren: 1) Den Spielfilm Braveheart (1995), der angeblich viele Männer dazu inspiriert hatte, nicht nur Kilts, sondern auch Röcke zu tragen und 2) die Verbreitung des noch jungen Internets, wo man Gedanken austauschen könnten und vor allem feststellen, dass man nicht alleine war.

      • Gregor Gregor

        Hallo Matthew, Ja, ich habe Bilder. Ich sende dir einen Link per E-Mail.

  8. Jürgen Jürgen

    Hallo Matthew
    Sehr schöne Bilder. Der Rock steht Dir gut.
    Selber trage ich auch so oft wie möglich Röcke, schön luftig und bequem.
    Ab 20 Grad kannst Du auf jeden Fall die Hose / Leggings darunter weglassen. Für ein besseres Tragegefühl. Meinen knöchellangen Jeansrock kann ich schon ab 10 Grad ohne Leggings drunter tragen, ohne zu frieren.
    Ist doch egal ob es ein Damenrock ist. Wenn Du ihn trägst wird er zum Männerrock.
    Jetzt am besten dabei bleiben und den Rock auch mal einfach so zum Spaziergang oder Stadtbummel tragen 🙂
    Gruß
    Jürgen

    • Hallo Jürgen! 🙂

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und die lieben Worte dazu.
      Ich kann es immer gar nicht so richtig glauben, dass es wirklich Männer gibt die Röcke tragen!
      Ich finde, dass ihr euch mal ein bisschen mehr zeigen könntet! 🙂 Hast du Bilder von dir im Rock oder vielleicht eine Facebook Seite? Damit ich mir das mal ansehen kann.
      Sieht sicherlich ganz interessant und nochmal ganz anders aus, so ohne Hose darunter wie ich.
      Wie lang sind den die Röcke so in der Regel?

      Modische Grüße, Matthew

      • Jürgen Jürgen

        Hallo Matthew
        Es gibt Bilder von mit im Rock im Internet, die sind aber nicht so einfach zu finden. Bei Facebook bin ich nicht. Unter http://www.rockmode.de sind einige Bilder zu finden, muß man etwas stöbern, schau mal aktuell unter „Treffen in Venlo“. Ich kann Dir auch gerne welche in den nächsten Tagen zuschicken.
        Gruß
        Jürgen

  9. M.L. M.L.

    Der Rock ist nur in „“ Männlich weil Er immer eine Hose Trägt „““ zum Rock oder was auch immer.
    Das hat nichts mit Rock am Mann zu tun Das ist billig das kann jeder .
    Das kann ich auch das hat nichts mit Dasein zu tun auch wenn es so aus sieht

    Was soll das Ich finde das Lächerlich .!!!

    Zum Rock gehören Schöne Beine und wenn ich sie nicht habe kann ich sie Schön machen .
    Auch Männer können Strumpfhosen trage wo ist das Problem .
    Die Hose sieht lächerlich aus .( einfallslos )
    Außerdem ist das nichts neues.
    Gruß M.L.

    • Ich weiß gar nicht so recht was ich antworten soll 🙂 aber das ist gar nicht schlimm.
      Dir gefällt es nicht und gut. Mir hätte es mit nackten Beinen nicht nicht gefallen, also habe ich eine Hose drunter angezogen.
      Hast du schon mal ein Rock getragen? Bist du ein Mann?

      Modische Grüße, Matthew

  10. Jürgen Jauss Jürgen Jauss

    Hallo Matthew
    Ich habe nun ein paar rockige Bilder zusammengestellt. Sind keine richtigen Modefotos, eben so wie ich in der Freizeit bekleidet bin.
    Ich kann Dir einen Link zuschicken, falls Du Interesse hast.
    Grüße
    Jürgen

  11. Gute Frage… Auf den Fotos sieht das wirlich gut aus! Allerdings greift der Rock mit den Zipfeln die optische Teilung (durch die Hosenbeine) auf – daher wirkt es näher an der Hose als ein Rock, der unten gerade ist.

    Ich bin mir ein bisschen unschlüssig. Der Rock für den Mann wird in den Medien zu oft genutzt, um unterschwellig zu sagen „Ihr wollt wie Frauen sein? Das könnt ihr nich, weil es scheiße aussieht! Und das sollt ihr auch nicht, weil wir wollen, dass ihr stark und männlich seid! Und weil unsere Welt ansonsten kaputtgeht.“ Wenn es darum geht, einen Pseudo-Hype zu kreieren, einen Trend, dann bin ich dagegen, weil ich Bequemlichkeit vorziehe und es schlimm finde, was manche sich antun, um einem Trend zu folgen. Betrachtet man es als modisches Accessoire, hat es Potential.

    Vlt. müssen wir gucken, was wir daraus machen. Ich hab einen lilanen Cordrock – den könnte ich mir an einem Mann nicht vorstellen. Aber in Braun, mit ein paar Schnallen… oder aus Leder… das hätte was. DAs Problem bei der Langversion ist zB., dass es nach Metaller aussieht – und das muss nich sein. Mal gucken, wie sich das entwickelt!

  12. Wenn Du mich fragst – ich (m, 48, geleg. Lust am Verkleiden) finde, es sieht schon ein bisschen feminin oder androgyn aus. Aber genau das gefällt mir. Das gefällt mir auch an mir und an bestimmten anderen Menschen, nicht an allen.
    Ob es gut aussieht, hängt vielleicht einfach davon ab, ob es passt und das hängt wiederum davon ab, ob mann das ausdrückt, was mann ist. Ich würde mir bei vielen Männern mehr Mut zur Androgynität wünschen.

  13. Kai (Bonfreund) Kai (Bonfreund)

    Hallo,
    Ich trage seit Jahren Röcke und nun auch Kleider.
    Ich für mich, fühle mich mit Knielang am wohlsten. Ja, die Kleidung stammt aus der Damenabteilung, an mir wird sie zur Männerkleidung. Etwas feminine Schuhe dazu und es sieht stimmig und richtig aus. Strumpfhose dazu und es sieht klasse aus. Und ja, ich bin Privat eigentlich nur noch so unterwegs ob Einkauf-(sbummel), Flohmärkte, Veranstaltungen -gucken wird immer jemand und Schwule würden so etwas eh nicht anziehen ;-).
    Und bei Dir sieht es auch gut aus- siehst ja, die anderen hier dachten, Du hattest nen Herrenrock an- was willst du da noch zweifeln?

  14. Joachim Joachim

    Die Bilder sind sehr gut geworden und der Rock steht dir wirklich ausgesprochen gut. Es spielt auch keine Rolle, für wen der Rock irgendwann mal verkauft wurde, das ist nur ein Stück Stoff und das passt hier wunderbar zum Outfit. Ich finde es auch nicht schlimm, dass er über einer Hose getragen wird, im Gegenteil. Wenn das Bild bei Männern einen „Hmm, das könnte ich mir an mir auch vorstellen“ Effekt auslösen sollen, dann darf man sich erst einmal nicht allzu weit vom üblichen männlichen Erscheinungsbild lösen. Ich finde, das ist hier sehr gut gelungen. Die „Massenkompatibilität“ wird aber auch durch die schlanke Statur und das androgynen Erscheinungsbild gefördert. An einem Bodybuilder würde es völlig anders wirken.

    Und ehe ich es vergesse zu erwähnen: Ich brauche diesen Rock! 😉 Eine Hersteller / eine Bezugsquelle wären super. Ansonsten finde ich den Schnitt so interessant, dass ich ihn auch nachkonstruieren würde. 🙂

  15. Werner Löffler Werner Löffler

    Das sieht ganz gut aus und gefällt mir. Nur wann kommt er in die Männerläden.
    Bin gespannt ob das heuer oder nächstes Jahr kommt.

  16. Jürgen64 Jürgen64

    Gefällt! Dennoch, die Hose darunter wäre mir zu viel, weglassen!

    • Hallo Jürgen,

      Danke für deinen Kommentar! Ich werde mir das mal annehmen und vielleicht mal probieren. Mit einem Schottenrock oder so.

      Modische Grüße, Matthew

  17. Hallo,
    ich finde das cool!
    In Myanmar tragen die Männer alle Röcke, weil sie perfekt für das Klima sind. Die sind alle bodenlang und oben zum Wickeln und es sieht echt super aus. Mein Mann hat sich dort einen gekauft und den Anfang Mai in die Uni getragen. Er wurde den ganzen Tag blöd angestarrt, aber mir hat es echt gefallen und er fand es super bequem.
    Ich bin für mehr Männerröcke! Sollten wir nicht längst über solche Geschlechterklischees hinwegsein?
    Liebe Grüße, Anne

    • Howdy Anne,

      Danke dir für deinen Kommentar! Ich finde eigentlich auch, dass es längst an der Zeit ist über diese Geschlechtergrenzen hinweg zu denken.
      Finde ich cool, was dein Mann da gemacht hat. Aber ja, dass er ständig komisch angestarrt wurde, kann ich mir gut vorstellen.
      Dann muss ich definitiv mal nach Myanmar kommen! 🙂 Und mir selber mal einen Blick von der Lage machen.

      Modische Grüße,

      Matthew

    • Joachim Joachim

      Hallo Anne,
      Schöne Grüße an deinen Mann – und Respekt! Einen Longyi gleich mal an der Uni zu tragen, das erfordert schon einiges an Mut. 🙂 Das angestarrt werden läßt interessanterweise in dem Maße nach, in dem man es selbst als normal empfindet. Ich kenne das aus eigener Erfahrung, ich trage auch Röcke und Sarongs. So gesehen kann ich deinem Mann nur zurufen: Willkommen unter den Rockern und weiter so! 🙂

  18. Wir sind gerade dabei unseren Ballonrock auch als Männerrock aufzubereiten, da wir immer mehr Bestellungen von Männern erhalten – die nicht wie zuerst angenommen für Ihre Frauen bestellen. Aktuell haben wir speziell für diese Zielgruppe noch keine Produktfotos. Ich bin aber echt gespannt was passiert wenn wir diese online haben.

    Also Matthew, wenn Du unser Produkt Dir mal ansehen wilst melde dich bei uns per Email!

    Viele Grüße aus Dresden.

    Stanley
    Team Pauliz

  19. Hi
    sieht gut aus, aber dennoch noch sehr dezent, Die Fa Amok ist extrem teuer, ich kaufe normale Frauenröcke und fühle mich damit wohl.
    [img]http://up.picr.de/26373629zl.jpg[/img]

  20. isabelf isabelf

    Por tradición los hombres desde siempre se habían vestido con faldas, solo hace 300 años que los obligaron a usar pantalón.

    El pantalón es la prenda menos adecuada para un hombre; el calzoncillo bóxer, hace las veces de férula en los genitales, (propiciando mal funcionamiento, y discapacidades), la costura central del pantalón maltrata, magulla e incomoda todo el tiempo los genitales; la correa o cinturón hace las veces de torniquete, y obliga al corazón a bombear la sangre con mayor esfuerzo, (para vencer la contracción que hace el torniquete), y por mala irrigacion sanguínea afecta: el aparato digestivo, el sistema urinario, el aparato reproductor. Ademas con el uso del pantalón el hombre ha terminado orinando de pie lo cual es totalmente antinatural. Las Faldas y los vestidos con faldas para los hombres son suprema-mente SALUDABLES, CÓMODOS Y CONFORTABLES. El pantalón, el calzoncillo ajustado, la costura central del pantalón, y la correa o cinturón, están promoviendo las enfermedades modernas de los hombres: IMPOTENCIA, ESTERILIDAD, PROBLEMAS DE LA PRÓSTATA Y POSIBLEMENTE CÁNCER DEL TESTÍCULO.

    Ninguna parte del cuerpo del varon se maltrata mas que los genitales.

    Por salud y comodidad mejor usar FALDAS O VESTIDOS CON FALDA

    • Hier gibt es die Übersetzung ins Deutsche (Google Übersetzer):

      Traditionell haben die Menschen immer schon vor 300 Jahren in der Röcke, gekleidet, die sie Hosen zu tragen gezwungen.

      Die Hosen sind die am wenigsten geeignete Kleidungsstück für einen Mann; die Boxershorts, dient als Schiene auf seine Genitalien, (Förderung einer Fehlfunktion und Behinderung), missbraucht die Mittelnaht der Hose, gequetscht und unangenehm die ganze Zeit die Genitalien; Gurt oder Gürtel wirkt als Tourniquet, und zwingt das Herz das Blut Mühe zu pumpen (die Kontraktion zu überwinden, die die Tourniquet macht), und schlechte Blutzufuhr beeinflusst: das Verdauungssystem, Harnwege, wobei die Vorrichtung Spieler. Neben der Verwendung von Hosen Mann hat pinkelt stehend abgeschlossen, die völlig unnatürlich ist. Röcke und Kleider mit Röcken für Männer sind oberste-Geist gesund, bequem und komfortabel. Die Hose, die engen Unterhosen, die Mittelnaht der Hose und Gürtel oder Gürtel, fördern modernen Krankheiten von Männern: Impotenz, Unfruchtbarkeit, Prostata-Probleme und möglicherweise Krebs des Hodens.

      Kein Teil des männlichen Körpers sind mehr als die Genitalien missbraucht.

      Für eine bessere Gesundheit und Komfort tragen Röcke oder Kleider Rock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite, zb. Scrollen oder durch klicken auf die Navigation, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen