Fashion Week Berlin – Highlights und No Go’s

Fashion Week Berlin Highlights und No Gos Fashion Blog Mister Matthew

Es ist Sonntag und die Fashion Week Berlin somit hochoffiziell vorbei. Und auch wenn ich die Ruhe Zuhause genieße, ist es mir eigentlich fast schon wieder zu ruhig. Wenn man ganz plötzlich von 180 auf 0 zurückschrauben muss, dann fühlt sich das irgendwie .. falsch an. Und während sich meine Blogger Kollegen auf dem Weg nach Paris befinden, verbringe ich die nächsten Tage Zuhause und arbeite an meinem Blog, bevor es nächstes Wochenende auch schon wieder weiter geht.

Ich muss sagen, dass mir diese Saison der Fashion Week Berlin am besten, von allen jemals besuchten Saisons, gefallen hat. Melli, Gregor, Juliette und Ich haben die 5 Tage in Berlin einfach gerockt. Ich bin wirklich froh, dass ich zur Fashion Week Berlin so ein kleines, aber feines Team um mich herum wissen durfte. Das ist nicht nur gut zum Netzwerken, sondern fühlt sich auch für das Zwischenmenschliche einfach toll an!

In dieser Saison ist natürlich wieder eine Menge passiert. Deshalb möchte ich Euch, bevor mein ausführlicher Vlog erscheint, einen kleinen ,,Random-Facts-Einblick“ in meine ganz persönlichen Highlights und No Go’s der letzten Fashion Week Berlin geben.

Die Highlights der Fashion Week Berlin

  • ganz klar: unser kleines Blogger-Team, bestehend aus Melli, Gregor und Juliette. Weil es einfach Spaß macht in einer lustigen Gruppe von Show zu Show, von Event zu Event zu fahren. Außerdem hat man so vor Ort immer jemanden, mit dem man sich austauschen kann.
  • dass die Fashion Week Berlin diesmal nicht am Brandenburger Tor (danke EM-Fußball-Meile) sondern im Erika-Heß-Eisstadion stattgefunden hat, fand ich zwar im ersten Moment etwas blöd, doch auf den zweiten Blick bietet das Eisstadion einen viel besseren Ort, als das Zelt am Brandenburger Tor. Die Fläche ist mindestens doppelt so groß gewesen, es sah alles viel schicker und edler aus als im Zelt am Tor, es war viel besser zu erreichen und nervige Touristen gab es auch nicht. Ich hoffe sehr, dass die nächste Fashion Week Berlin wieder im Stadion und nicht am ‚Tor‘ stattfindet!
  • die Thomas Hanisch Show ist mein ganz persönliches ‚Show‘ Highlight gewesen. Musik, Outfits und Stimmung waren hier einfach auf dem Höhepunkt! Noch dazu rundet die Aftershow Party das Gesamtpaket ab. Hier habe ich ganz tolle Menschen kennengelernt. U.a. die absolut stilsichere Bianca von Stilfrage. Eine tolle Frau. Alleine sie zählt schon als einzelnes Highlight!
  • das Shuttle, welches uns vom Blogger-Brunch zum Disney Fashion Open House gefahren hat.
  • und sowieso die ganzen Blogger beim Brunch kennen zu lernen: ein Highlight.

Fashion Week Berlin Highlights und No Gos Fashion Blog Mister Matthew

Die No Go’s der Fashion Week Berlin

Wie in allen Bereichen des Lebens gibt es einige Dinge, die einfach nicht so klappen, wie sie klappen sollen. Ich habe das Gefühl, dass sich das zur Fashion Week noch einmal mehr zuspitzt. Denn was sonst immer absolut reibungslos funktioniert, wird während der Fashion Week zum absoluten Hindernis! Da muss man dann schon Ruhe bewahren. Deswegen gibt es zur letzten Saison auch einige Dinge zu berichten, die ich einfach schnellstmöglich wieder vergessen möchte.

  • Stichwort Pünktlichkeit: irgendwie war das die Fashion Week des Zuspätkommens. Und auch wenn es meist nur 5 Minuten waren – es hat mich genervt. Ich könnte mich dafür Ohrfeigen! Denn immerhin habe ich mir im Vorfeld vorgenommen, meine Tage nicht zu sehr vollzustopfen mit Terminen. Naja, wirklich gut ist mir das nicht gelungen. Und dann kam es eben schnell mal vor, dass das mit der Zeit nicht ganz geklappt hat.

,,Was? Es ist schon 12:30 Uhr? Ich muss doch schon 13 Uhr wieder dort und dort sein!“
,,Nimm einfach ein Taxi!“
,,Aber es ist überall Stau!“

oder

,,Hey, wo bleibst du?“
,,Ich sitze noch in der U-Bahn.“
,,Immer noch?“
,,SHIT, ICH BIN IN DIE FALSCHE RICHTUNG GEFAHREN!“

  • In etwa so könnt ihr Euch jede zweite Unterhaltung vorstellen. Und auch wenn es hier und da für einen Lacher gesorgt hat, es war einfach nur nervig. Mal zu spät gekommen sind wir alle. Schuld waren wir auch alle. Ach und der Stau natürlich!
  • zur letzten Fashion Week Berlin habe ich zwei Dinge verloren: einmal meine heißgeliebte Sonnenbrille von Zara und einmal ein schwarzes Uhren-Armband von Tega. Und ich kann mir absolut nicht erklären wie das passieren konnte!? Hatte ich die Brille doch ständig in der Hand und das Uhren-Armband eigentlich nur auf dem Hotelzimmer. Wer weiß.
  • besonders nervig waren auch diesmal die Goodie Bags. So sehr ich es auch liebe beschenkt zu werden, haben es die Goodie Bags diesmal nicht gut mit uns gemeint. Weil sie einfach übervoll waren, was sich beim Tragen – erst recht wenn es so warm ist, wie es war – nicht gut macht. Merke: das nächste mal vielleicht gleich vor Ort entscheiden was man braucht und was nicht. Oder einfach mal keine Goodie Bag in Anspruch nehmen.
  • mein Hotel. Hier hat auch nichts so wirklich geklappt wie es klappen sollte. Ich konnte viel später einchecken als es mir versprochen (!) wurde, außerdem habe ich ein Standardzimmer bekommen, obwohl ich ein Superior Zimmer gebucht hatte. Was klingt als wäre ich eine verwöhnte Prinzessin ärgert mich dahingehend, weil ich für Mehr bezahlt habe, aber Weniger bekommen habe. Und mit so viel Gepäck – wie ich dabei hatte – in ein Standardzimmer einzuchecken ist nicht besonders witzig.
  • Die Show von Robin Rayanian war (leider) eine absolute Katastrophe. Wer mit 45 Minuten Verspätung anfängt und seine Models in Haute Couture zu Ariana Grande Musik laufen lässt, der hat auf einer Fashion Week Berlin nichts zu suchen. Ein absoluter Reinfall. Sorry not Sorry.




Folge:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

Teilen:

2 Kommentare

  1. 4. Juli 2016 / 23:31

    :D Haha oh mann… immer diese Ubahn und sbahn Verpeiltheit… D:Rayanian, du sagst es! Was für ein Fail…. reine Zeit Verschwendung! Hätte ich euch lieber in ruhe beim Dinner gejoined <3

    XOXO Juliette

    • 4. Juli 2016 / 23:35

      Ja, absoluter Reinfall!
      Das stimmt. Entweder in Ruhe alle beim Dinner, oder eben die CROPPED Parry schon eher, die echt Nice war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Footer Portrait.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link