Polished Man

Polished Man Kampagne - Was ist ein Polished Man - Fashion Blog - Mister Matthew -

Ich bin ein Polished Man. Und ich bin stolz darauf! Zu deutsch bedeutet das: “polierter Mann”, was auf den lackierten Fingernagel zurückzuführen ist. In letzter Zeit hat man viele Männer mit einem lackierten Fingernagel umherlaufen sehen können. Zu sehen mit verschiedenen Farben und Mustern, mit Glitzer und ohne, sehen sie zwar alle unterschiedlich aus, haben aber alle die gleiche Bedeutung. Die Polished Man Aktion ist nämlich kein weiterer Hipster-Trend, der irgendwo in Berlin Mitte entstand, nein, Polished Man hat einen traurigen und lustigen, in jedem Fall aber sehr ernsten Hintergrund.

Der erste Polished Man

Angefangen in Australien, ist die Bedeutung über Amerika und Asien nun auch bei uns angekommen. Und es wurde Zeit. Der erste Mann, welcher durch eine traurige Begegnung auf die Idee von Polished Man kam, war Elliot Costello. Elliot traf mit seiner Reisegruppe in Cambodia auf ein kleines Dorf, in dem er ein kleines Mädchen Namens Thea kennen lernte. Und auch wenn Thea’s Leben so anders wirkte als es Elliot kannte, musste er feststellen, dass sie mit vielen Kindern auf der Welt das selbe Schicksal teilt.
Sie verbrachten den Tag gemeinsam, aßen, spielten und taten Dinge die kleine Mädchen gerne tun. So kamen sie dazu, sich die Fingernägel zu lackieren. Nachdem sich Thea ihre Finger lackiert hatte, fing sie an, einen einzigen Nagel von Elliot zu bemalen, während sie über ihr Leben und ihre Probleme erzählte. Thea wurde als Kind sexuell missbraucht. Ab dieser Offenbarung entstand zwischen Elliot und Thea eine magische Verbindung. Er erzählte ihr, er würde den Finger von nun an immer so tragen, sodass er sich an sie und ihren Schmerz erinnert.

geteiltes Leid = halbes Leid = The Polished Man

Elliot redete Thea ein: “Umso mehr Männer einen lackierten Nagel mit sich tragen, desto weniger Schmerz wirst du fühlen.” Also fingen Thea und Elliot an, jeweils einen Nagel der Männer im Dorf zu lackieren. Doch das reichte Elliot noch nicht. 90% der sexuellen Straftaten an Kindern werden durch Männer verübt. Also wollte er so viele Männer wie möglich mit “Polished Man” erreichen. Er machte die Idee publik und startete eine Kampagne. Seit fortan rufen Elliot und Thea Männer in aller Welt dazu auf, 1 von 5 Fingern zu lackieren. In der Statistik werden 1 von 5 Kindern sexuell missbraucht. Der eine Fingernagel solle also symbolisch für Thea, aber auch für alle anderen sexuell missbrauchten Kinder in der Welt, stehen.

Polished Man Kampagne - Was ist ein Polished Man - Fashion Blog - Mister Matthew - 6

Meine Meinung zu Polished Man

Ich finde die Polished Man Aktion einfach nur klasse! Ein großer Mann lernt ein kleines Mädchen kennen, hört sich ihre Lebensgeschichte an und möchte ihren Schmerz lindern. Besser könnte es auch Hollywood nicht machen. Elliot hat mit seiner Kampagne Zivilcourage und Engagement gezeigt, wie ich es an vielen Stellen in der Gesellschaft vermisse.
Sexueller Missbrauch ist ein größeres Ding, als es vielleicht von Vielen eingeschätzt wird. 1 von 5 Kindern ist eine nicht zu unterschätzende Quote! Auch wenn die Zahl eher durch ferne Länder in die Höhe gedrückt wird, finden sexuelle Übergriffe auf Kinder auch hier in Deutschland statt! Das muss aufhören! Mindestens aber reduziert werden (da eine 0% Quote unmöglich scheint).

Auf der Webseite der Kampagne kannst du weitere Informationen nachlesen und dir andere sogenannte Polished Man anschauen. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch du ein Polished Man wirst und deine Solidarität zeigst!

Polished Man Kampagne - Was ist ein Polished Man - Fashion Blog - Mister Matthew -

“being a Polished Man means challenging violent behavior and language, both locally and globally.”




Folgen:
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist, möchte er seine Leser*innen zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich Willkommen.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

Teilen:

2 Kommentare

  1. Joachim
    28. August 2016 / 9:43

    Hmm, inwiefern hilft ein lackierter Fingernagel denn nun, sexuellen Mißbrauch zu verhindern`? Nichts gegen die Aktion, es schadet keineswegs, das Problem in den Blickwinkel der Öffentlichkeit zu rücken, aber ist der lackierte Fingernagel nicht ein wenig so wie eine Internet-Petition? Eine leicht durchführbare Aktion, um sagen zu können “Ich trete dafür ein” ohne wirklich konkret etwas dafür tun zu müssen? Wird sich ein potentieller Täter denn durch dieser Aktion von seiner Tat abhalten lassen?

    • 28. August 2016 / 10:14

      Hallo Joachim,

      danke Dir für deinen Kommentar!
      Dass ein lackierter Fingernagel Männer nicht von sexuellen Straftaten abhalten kann, ist klar. Die Aktion soll symbolisch Solidarität ausdrücken. Siehe folgender Satz im Beitrag: Elliot redete Thea ein: “Umso mehr Männer einen lackierten Nagel mit sich tragen, desto weniger Schmerz wirst du fühlen.”
      Wenn sich Kinder/Jugendliche über die Aktion “Polished Man” informieren und sehen, dass sie mit Ihrer Vergewaltigung nicht alleine sind, können Sie mit Ihrem Schmerz vielleicht besser umgehen.

      Ich würde mich freuen wenn du auch ein Polished Man wirst.

      Modische Grüße,

      Matthew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert