Sommerloch: Wochenrückblick

Sommerloch: Wochenrückblick

Sommerloch

Mit einer großen Tasse Kaffee sitze ich am Montagmorgen da und schreibe diese Zeilen, während ich mich irgendwie meiner Energie beraubt fühle. Die vergangene Woche war eindrucksvoll und irgendwie ziemlich lang, obwohl sich eigentlich alles auf das Wochenende konzentrierte. Wir befinden uns derzeit in einem Sommerloch, von dem ich persönlich aber nicht viel merke, um ehrlich zu sein. Während viele Schulkinder mit ihren Eltern im Urlaub sind, so manch Politiker eine Auszeit nimmt und einige PR-Agenturen geschlossen haben, drehen sich bei mir der Stress und die Zeit wie gewohnt weiter. Trotzt der großen Hitze und dem Sommerloch, in dem wir uns derzeit befinden, lege ich nicht die Füße hoch und schalte einen Gang runter, sondern fahre erst so richtig auf. Eine ziemlich blöde Idee, wie ich diesen Montagmorgen, mit meiner großen Tasse Kaffee merke. Hier ist mein neuer Wochenrückblick über eine Woche, in welcher das Sommerloch präsent war, aber nicht bei mir vorbeischaute.

Hallo Sommer,
Hallo Sommerloch!

Sommerloch | rotes Klavier | weiße Jeans | Sonnenblume | Fashion Blog für Männer | Mister Matthew 3
Sommerloch | rotes Klavier | weiße Jeans | Sonnenblume | Fashion Blog für Männer | Mister Matthew 1

Shop my Sommerloch Look

Hose: H&M (get it here)
Slider: ASOS (get it here)
Poloshirt: TOPMAN (get similar here)
Kette: Silberkette (get similar here)

Weitere coole Slider gibt es in meinem großen Beitrag über Slider.

Gereist

Bin ich vergangene Woche nach Köln, was mich wohl die meiste Energie gekostet, mir aber auch die meiste Energie geschenkt hat. Für eine kleine Reunion, mit den Leuten mit denen ich vor zwei Monaten in Afrika gedreht habe, ging es für mich Freitagmorgen in den Westen – und ich freute mich wie schon lange nicht mehr. Dort angekommen war es mit den anderen Darstellern und Produktionsleuten nicht nur sehr herzlich, vertraut, lustig und schön, sondern auch sehr, sehr anstrengend, denn: wir sind bei 35 Grad den 10 Kilometer Altstadtlauf von Köln gelaufen. Ihr merkt also, meine Tasse Kaffee an diesem Morgen muss besonders groß sein. Von den 10 Kilometern habe ich allerdings nur 5 Kilometer geschafft, weil mir die Anstrengung und die Hitze einfach zu sehr zu schaffen gemacht haben. Aber hey: auch 5 Kilometer sind ein tolles Ziel und wer weiß, vielleicht gibt es ja nächstes Jahr wieder eine kleine Zusammenkunft in Köln. Durch das Treffen und den Lauf war bei mir allerdings alles andere zu spüren als ein Sommerloch.

Außerdem feierte ich in Köln eine große Einzugsparty von einer Person, die ich durch den Dreh in Afrika kennengelernt habe, jetzt aber nicht als Produktionsteam, sondern als Freundin bezeichne. Gemeinsam mit ihrem Freund hat sie ein großes, altes Haus auf dem Land renoviert und neu gestaltet, wofür vergangenes Wochenende eben eine große Party geschmissen wurde – und was soll ich sagen: trotzt Muskelkater meines Lebens hatte ich so viel Spaß wie lange nicht mehr. Ich liebe es einfach total, in einer lauen Sommernacht draußen zu sitzen, Wein zu trinken und tolle Gespräche zu führen. Ich würde den Tag, in dem wir alles im Haus und im Garten für die Party vorbereitet, sowie die Nacht, welche wir zum Tag gemacht haben, liebend gerne noch einmal erleben. Das war richtig spitze! Ein vorherrschendes Sommerloch kann man immer mit einer guten Sommerparty füllen – oder zwei, drei, vier davon …

Gefeiert

Doch nicht nur in Köln gab es eine Menge zu feiern, sondern auch in Dresden, denn: meine Schwiegermutter und eine gute Freundin hatten Geburtstag – und zwar beide am gleichen Tag! Dementsprechend war dieser Tag ein reiner Geburtstagsfeiertag, an dem auch absolut nichts von einem angeblichen Sommerloch zu spüren war. Wie sehr ich Geburtstage liebe, habe ich auf dem Blog schon zu genüge erwähnt, ich tue es aber gerne noch einmal: ich liebe Geburtstage. Es ist einfach immer wieder schön, anderen Leuten zu ihrem Geburtstag eine Freude zu bereiten, sowie für deren Feier mit alten und neuen Bekanntschaften zusammenzukommen. Man hat einen Grund zu Feiern, zu Trinken, zu Lachen und letztendlich auch um Kuchen zu essen.

Sommerloch | rotes Klavier | Interior | Sonnenblume | Fashion Blog für Männer | Mister Matthew 4
Sommerloch | rotes Klavier | weiße Jeans | Sonnenblume | Fashion Blog für Männer | Mister Matthew 2

Gebloggt

Das einzige Sommerloch, welches bei mir vergangene Woche vorbeischaute, war mein Blog, denn: anstatt der üblichen drei, vier Beiträge, gingen nur zwei Beiträge in der vergangenen Woche online, wovon einer mein Wochenrückblick von der Woche zuvor war. Ansonsten habe ich über den Bauchtaschen Trend geschrieben, gegen den ich mich irgendwie lange Zeit gewehrt hatte, mich nun aber doch in ihn verliebt habe. Besonders bei jungen Leuten, sind die Bauchtaschen derzeit total im Trend. Im Beitrag gab es eine Vorstellung des Trends sowie eine kleine ,,Anleitung” wie man ihn tragen sollte, da man eine Bauchtasche nicht mehr wie eine Bauchtasche trägt. Klickt Euch mal rein.

Kennengelernt

Habe ich einen wundervollen Kater namens Gandalf. Selten habe ich einen so lieben, ruhigen und verschmusten Kater erlebt wie ihn. Derzeit wohnt er auf dem Grundstück meiner Freundin, die sich mit ihrem Freund das Haus ausgebaut hat. Dort kann er leider nicht bleiben, weshalb ein neues Heim für ihn gesucht wird. Voraussetzung für die neuen Besitzer: ein großes Haus mit Garten! Da Gandalf es nicht anders gewohnt ist, wäre nun eine Wohnung in der Stadt ohne Garten eine absolute Qual für ihn. Wer möchte Gandalf haben oder kennt jemanden, der ihn haben möchte? Bevorzugt im westlichen Raum, damit Gandalf nicht all zu weit reisen muss.

Gelacht

Gelacht habe ich herzlichst über den Moment, als ich schon wieder für wesentlich größer gehalten wurde. In Köln habe ich mich nicht nur mit den Leuten getroffen die für den Dreh mit in Afrika waren, sondern auch mit den Leuten der Produktionsfirma die in Deutschland geblieben sind und nun das Material sichten und schneiden. Eine Kollegin der Produktion sieht mich jeden Tag beim Schneiden der Sendung auf ihrem Bildschirm und hat mich nun zum ersten Mal live gesehen, was sie total erstaunt hat, da sie dachte, wie so viele andere auch, dass ich wesentlich größer wäre. Tja, tut mir leid! Tatsächlich passiert mir das total oft und die Leute denken immer, dass ich mindestens 1,90m groß bin. Tatsächlich bin ich aber nur 1,70m – leider! Aber so ist es nun einmal. Wir haben jedenfalls herzlichst darüber gelacht. : )

Sommerloch | rotes Klavier | Katze Kater auf dem Arm | Sonnenblume | Fashion Blog für Männer | Mister Matthew 5

Geplant

Noch knapp eine Woche, dann geht es für meine Freunde und mich auf das ,,SMS”-Festival, also das ,,Sonne-Mond-Sterne”-Festival! Ich freue mich auf mein allererstes Festival wie sich ein Kind auf den Weihnachtsmann freut. Ich bin gespannt, voller Erwartungen und kann es gar nicht mehr abwarten aufgestylt meine Hüften schwingen zu lassen. Mit den ganzen Festivals im Hinterkopf, erklärt sich mir ein Sommerloch auch ganz leicht: gefühlt sind derzeit alle auf irgendwelchen Festivals unterwegs – erst recht bei der Hitze. Dass an anderer Stelle dann Arbeit und Alltag liegen bleiben, versteht sich von alleine. Doch bevor ich nächste Woche in mein ganz eigenes, festliches Sommerloch fallen kann, muss ich noch einiges für das Festival besorgen und erledigen, so wie ich es vergangene Woche bereits getan habe. Was es da alles zu beachten und mitzubringen gibt, ist ja echt nicht ganz so leicht. Ich bin sehr gespannt, ob es uns gelingen wird an alles zu denken.

Gelesen

Habe ich einen tollen, leider schlimmen und wahren Beitrag über Rassismus und #Metwo. Masha vom Blog ,,Masha Sedgwick” hat ihre Gedanken zum Thema Rassismus in Deutschland am Beispiel Mesut Özil niedergeschrieben und trifft damit den Nagel ziemlich genau auf den Kopf. Deutschland ist leider ein Land, in dem Rassismus so präsent ist wie in kaum einem anderen Land. Manchmal bewusster, manchmal unbewusster – sei es in Schulen, auf den Straßen oder im Büro. Rassismus war aus unserer Gesellschaft irgendwie noch nie so wirklich verbannt, doch in letzter Zeit hat man das Gefühl, dass es sich immer weiter zuspitzt. Gerne dürfte hierbei der Rassismus in ein sehr, sehr, sehr langes Sommerloch gehen. Vermissen würde ich den Rassismus nicht. Lest Euch den Beitrag gerne mal durch, aber Vorsicht: der Beitrag hat vollkommen recht.

Sommerloch | rotes Klavier | Katze Kater auf dem Arm | Sonnenblume | Fashion Blog für Männer | Mister Matthew 6
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Find me on: Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.