Springe zum Inhalt →

Weihnachten: das Selbstinterview mit Mister Matthew

Weihnachten: das Selbstinterview mit Mister Matthew

Ist Weihnachten nicht einfach klasse? Ich liebe es! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf die kommenden Tage und vor allem Abende freue, wenn man gemütlich mit Familie und Freunden zusammensitzt, sich über das Jahr unterhält, einen Wein trinkt, Späße macht – und einfach eine gute Zeit hat. Keine Zeit im Jahr ist so besinnlich und gemütlich wie Weihnachten. Keine Zeit ist so friedlich und schön. Einfach mal Zuhause einkehren, es sich kuschlig machen, die Welt da draußen vergessen. Gerade in so stressigen und schwierigen Zeiten wie diesen, habe ich das Gefühl, dass uns Menschen ein solch ruhiges und besinnliches Fest gut tut. Es lässt uns den Motor in Parkposition schalten und neue Kraft tanken, bevor wir mit dem lauten und stressigen Silvester in das ebenso stressige, neue Jahr starten. Weihnachten: das Selbstinterview mit Mister Matthew.

Weihnachten Mister Matthew rote Schleife 3

Wie feiert Mister Matthew Weihnachten?

Wie ich Weihnachten feier? Ganz klassisch: Zuhause mit meiner Familie. An Heiligabend kommt die Familie zusammen. Bereits am Nachmittag wird bei Kaffee und Kuchen ausgiebig geschlemmt, bevor es nach einem großen Spaziergang mit der Bescherung und dem Abendessen, welches ganz traditionell klein gehalten ist, weiter geht. Der Abend wird mit Kerzenschein, Wein und tollen Gesprächen bis tief in die Nacht fortgesetzt. Die Weihnachtsfeiertage werden gänzlich Zuhause verbracht, es wird sich maximal für Spaziergänge und Notfälle aus dem Haus bewegt. Wir laden am ersten Weihnachtsfeiertag zum traditionellem Gänsebraten Zuhause ein und gehen am zweiten Weihnachtsfeiertag selbst zu einem Gay-Weihnachtsessen, worauf ich mich das ganze Jahr freue. Gay deshalb, weil bei dem Essen am zweiten Weihnachtsfeiertag immer nur schwule Freunde anwesend sind. Eine wirklich lustige Runde!

Gesponsert

Welche Geschenke gibt es zu Weihnachten?

Da meine Familie meinen Blog liest, möchte ich nicht all zu viel vorwegnehmen. So viel kann ich allerdings verraten: meine Familie und ich haben dieses Jahr einen Pakt geschlossen: weil Jeder gefühlt schon Alles hat, werden sich dieses Jahr nur gemeinsame Unternehmungen für die ganze Familie geschenkt. Von Karten für die Oper, über sportliche Aktivitäten bis hin zu lustigen Einladungen, ist Alles mit dabei. Die einzige Regel: das Geschenk muss jedes Familienmitglied mit einschließen. Der Sinn: gemeinsame Zeit miteinander verbringen. Denn wenn wir mal ehrlich sind: die Zeit ist das wertvollste und zeitgleich wertloseste was wir besitzen, weil sie so schnell vergeht. Ich freue mich schon sehr auf die gemeinsamen Unternehmungen.

Welche Mode wird zu Weihnachten getragen?

Von Jogginghose, über Pullover, bis hin zum Hemd wird Alles dabei sein was mein Kleiderschrank zu bieten hat. Ich trage zur Weihnachtszeit immer sehr gerne meine mega kitschigen Weihnachtspullover für Männer, denen ich auch einen Beitrag auf meinem Blog gewidmet habe. Die Dinger haben mittlerweile nicht nur in Amerika, sondern auch in Deutschland Kultstatus erreicht. Und ich finds‘ richtig geil! Ich freue mich auf meine Weihnachtspullover – aber auch auf meine Jogginghose und auf mein Hemd. Weihnachten ist immer entspannt und modisch zugleich. Immerhin kann ich doch nicht zulassen, dass der Weihnachtsbaum mehr geschmückt ist als ich selbst.

Was gefällt mir an Weihnachten gar nicht?

An Weihnachten gefällt mir (dieses Jahr) gar nicht, dass kein Schnee liegt. Ich weiß auch nicht aber irgendwie gehört es einfach dazu. Findet ihr nicht auch? Ohne Schnee ist man irgendwie nur so halb in Stimmung. Mit Schnee ist es nicht nur authentischer, sondern auch gemütlicher und irgendwie realistischer. Manchmal würde man ohne den Schnee gar nicht erahnen, dass tatsächlich Winter und Weihnachten ist. Der Knaller war vor (ich glaube) 3 Jahren als wir zu Weihnachten tatsächlich 20 Grad hatten. Mega deprimieren und definitiv die Sache, welche ich zu (diesen) Weihnachten hasse.

Gesponsert

Wird zu Weihnachten gearbeitet?

Nein. In den drei Haupttagen auf gar keinen Fall. Vielleicht werde ich mal ein schönes Bild machen, sonst aber bleibt die Arbeit liegen. Ich werde weder meine Emails machen, noch ein Fotoshooting umsetzen, noch irgendwelche Dinge vorbereiten oder planen. Ich werde meine Arbeit einfach schwänzen. Zum Glück bin ich in dieser Position, dass ich das machen kann. Aber: meinen Wochenrückblick wird es dennoch geben. Immerhin möchte ich Euch einen kleinen Einblick in meine Weihnachtswoche geben.

Was geschieht nach Weihnachten?

Zwischen Weihnachten und Silvester wird gearbeitet. Ich habe schon ein richtig cooles Projekt, welches ich mit einer Bloggerin umsetzen werde, habe einige geplante Shootings, in denen ich ein paar richtig coole Outfits shooten werde und habe generell eins, zwei kleine Termine, die zwischen den Jahren meine Aufmerksamkeit benötigen. Außerdem werde ich einen sehr großen Beitrag über meinen Jahresrückblick 2017 schreiben, was mich definitiv auch einige Stunden beschäftigen wird. Ja – und dann ist auch schon Silvester. Ich liebe Silvester und kann es jetzt schon kaum abwarten, mit Freund, Freunden und Familie auf das alte und auf das neue Jahr anzustoßen. Man war das ein Jahr. Aber dazu in meinem Jahresrückblick dann mehr.

Jetzt wünsche ich Euch eine fabelhafte, wunderschöne, modische, friedliche, leckere, atemberaubende, lustige, entspannte, glückliche, zufriedene, erfolgreiche, familiäre, gemütliche, traumhafte, fantastische, einzigartige, schöne und GESUNDE Weihnachtszeit! Ich habe Euch lieb.

Mister Matthew 

Weihnachten Mister Matthew rote Schleife 2

Veröffentlicht in Gedanken

Kommentaren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.