Fashion Blog » Weihnachtspullover und Wochenrückblicke

Weihnachtspullover und Wochenrückblicke

Weihnachtspullover und Wochenrückblicke

Weihnachtspullover und Wochenrückblicke

Wenn ich meinen Weihnachtspullover von ganz weit hinten aus dem Kleiderschrank hole, dann stecken wir nicht nur inmitten von kalten Temperaturen, sondern stehen unmittelbar vor Weihnachten. Während so manche tiefe Abneigung gegen Weihnachtspullover verspüren, gibt es für die anderen keine bessere Mode für Weihnachten und den Winter. Ich gehöre eher zur zweiten, wenn nicht sogar zur dritten Kategorie. Die da wäre? Ich liebe meine weihnachtlichen Pullover so sehr, dass ich am liebsten ein ganzes Fest für sie schmeißen wollen würde. Irgendwer kam mir aber schon vor Jahrzehnten zuvor. Die Person nannte es Weihnachten und erzählte allen, es wäre das Fest der Liebe. Aber eigentlich ist es das Fest der Weihnachtspullover, was nur ein sehr ausgewählter Kreis an Leuten weiß. Und du bist jetzt in dieses geheime Wissen involviert. Herzlichen Glückwunsch! Hier ist mein neuer Wochenrückblick. Über Weihnachtspullover, Vorbereitungen und Trinkspiele.

Weihnachtspullover

Gefühlt bestand meine vergangene Woche nur aus dem Tragen meines Weihnachtspullovers. Der sieht nicht nur gut aus, sorgt jedes Mal für einen Lachen und passt perfekt in die derzeitige Situation, sondern hält auch noch warm – wie das Pullover eben so machen. Weihnachtspullover kommen nicht selten mit kitschigen Motiven daher, was mich sie einmal mehr lieben lässt. Manchmal darf es schick sein, wie auf den Fotos, manchmal aber, da soll es alles andere als schick, sondern einfach nur lustig und fröhlich sein. Wie das Weihnachtsfest selbst auch.


shoppe einen Weihnachtspullover

Gemütlich, schick und irgendwie lustig.


Weihnachtsvorbereitungen

Während gefühlt alles und jeder in totaler Panik ausbricht, bin ich so entspannt wie schon lange nicht mehr. Meine Familie und ich haben seit vergangenem Jahr eingeführt, dass wir uns zu Weihnachten nur gemeinsame Unternehmungen schenken, weshalb sich der ,,ich muss unbedingt für jeden ein tolles Geschenk finden“-Stress sehr in Grenzen hält. Generell würde ich mir wünschen, dass sich die Leute einfach weniger Stress machen.

Ich mache mir seit letztem Jahr überhaupt keinen Stress mehr. Ein paar kleine Dinge werden vorbereitet, ja klar, wie die weihnachtliche Dekoration, der Tannenbaum, die Frage nach dem Essen usw., aber alles in allem betrachtet, hält sich das sehr in Grenzen. Zum Glück! Ich verstehe gar nicht, wie sich andere so einen unnötigen Stress machen, zu einer Zeit, in der an jeder Ecke Gemütlichkeit herrschen soll. Naja, jeder wie er möchte. Aber ich bleibe entspannt. Liegt ja vielleicht auch an meinem gemütlichen Weihnachtspullover.

Weihnachtspullover 2 | Pullover mit Schneeflocke | Mister Matthew aka Matthias Limmer | Vienna House QF Hotel Dresden

Weihnachtspullover 1 | Pullover mit Schneeflocke | Mister Matthew aka Matthias Limmer | Vienna House QF Hotel Dresden |

Geholfen

Weihnachtszeit ist auch immer die Zeit des Gebens, richtig? Warum geben dann so wenige Menschen? Das ist die Frage, die auch ich mir gestellt habe. Und beim Versuch eine Antwort zu finden, blieb ich bei mir selber hängen, denn wo helfe ICH? Dass ich 22 Jahre lang nirgendwo so richtig geholfen habe, hat mich sehr schockiert. Deshalb musste ich diese Tatsache so schnell wie möglich ändern, nicht um mich selbst zu profilieren oder gut zu fühlen, sondern einfach um zu helfen!

Ich habe vergangene Woche als ,,Weihnachtsengel“ beim Weihnachtsessen für Obdachlose und Bedürftige in Dresden geholfen. Habe dort Essen und Trinken verteilt, mit Kindern gespielt, geputzt und aufgeräumt – und vor allem versucht, den Anwesenden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das ist mir tatsächlich auch gelungen, wie man im Beitrag dazu lesen kann. Vor allem aber habe ich gelächelt – bzw. mein Herz. Etwas Gutes tun fühlt sich viel besser an als ein Orgasmus. Außerdem hallt es länger nach.

Gebloggt

Natürlich habe ich vergangene Woche nicht nur Weihnachtspullover getragen, sondern auch gebloggt. Neben dem Beitrag über das Weihnachtsessen für Obdachlose und Bedürftige in Dresden, ging ein Beitrag über die Kunst der richtigen Worte – und was das mit Poetry-Slam und Tullamore D.E.W. Whiskey zu tun hat – online. Denn nicht nur die Kunst des Helfens, sondern auch die Kunst der richtigen Worte möchte gelernt sein. Des Weiteren habe ich euch meinen Teddy Mantel vorgestellt, welcher dem Grad an Gemütlichkeit vom Weihnachtspullover sehr, sehr starke Konkurrenz bereitet!

Gesoffen

Ich muss es leider mal so ungeniert ausdrücken: vergangene Woche habe ich auch ordentlich gesoffen. Es war Wochenende, meine Freunde und ich trafen uns zum Spieleabend und meinten damit eigentlich auch total normale Brettspiele. Das ging genau eine Mensch-ärgere-dich-nicht Runde gut, bevor wir Brettspiel gegen Trinkspiel und Nüchternheit gegen Alkohol tauschten. Auch wenn mein Sonntag dementsprechend reich an Kopfschmerzen war, so hatte ich den Abend zuvor richtig viel Spaß mit meinen Freunden. Und genau darauf möchte ich auch hinaus: einfach Leben und Lachen! Das haben leider sehr viele Menschen schon verlernt.

Gewonnen

Nun ist es an der Zeit, den Gewinner meines Advent-Gewinnspiels zu verkünden. Ganze zwei Wochen lang konntet ihr an diesem teilnehmen und nun ist es Zeit für die freudige Nachricht. Zu gewinnen gab es 2 Übernachtungen für 2 Personen, inklusive Frühstück, im Vienna House QF Dresden Hotel. Wie sehr ich mich in dieses Hotel verliebt habe, ist in den letzten zwei Wochen mehr als deutlich geworden. Außerdem erscheint derzeit ja immer noch im Hotel geshooteter Content auf dem Blog. Ich finde die zentrale Lage in Dresden, in Kombination mit dem modernen, sehr geschmackvollen Interieur, einfach nur wunderschön.

Über die zahlreichen und echt tollen Kommentare unter dem Beitrag habe ich mich sehr gefreut. Hätte ich den Gewinner anhand eines Kommentars picken müssen, so wäre es mir nicht leicht gefallen. Zum Glück aber, konnte ich alle Namen in einen Lostopf werfen und die Entscheidung dem Zufall und Glück überlassen. Nun möchte ich verkünden, wen das Glück geküsst hat. Das Gewinnspiel für die Übernachtungen im Vienna House QF Dresden Hotel hat gewonnen: Mira (leider habe ich nur einen Vornamen). Herzlichen Glückwunsch!

Ich freue mich sehr für dich! Ich werde an die zum Kommentar hinterlegte Emailadresse eine Nachricht schicken, um dir dann in Absprache mit dir den Gewinn zukommen zu lassen! Frohe Weihnachten! An alle anderen: nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt! : )

Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem Fashion Blog für Männer ,,Mister Matthew”. Seit 2014 berichtet er täglich über seine Outfits und Reisen, Events und Fashion Weeks, über aktuelle Trends und No-Gos, seinen Alltag und seine Erlebnisse. Mister Matthew liebt die guten und schönen Seiten des Lebens und ist ein positiver Mensch durch und durch. Sein Blog steht dabei für hochwertigen und einmaligen Inhalt.

Mehr von mir: Web

1 Kommentar

  1. amelie
    17. Dezember 2018 / 15:34

    klasse rückblick !
    besonders toll fand ich das du beim weihnachtsessen geholfen hast ! 👏🏻
    find es super das du dich für sowas engagierst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mister Matthew Portrait Footer | Mode Blog für Männer
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
Newsletter
Outfits, Trendreportagen, Reiseberichte u.v.m.
direkt in dein Emailpostfach!
Anmelden
Mit Anmelden akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
close-link